Avner Meyrav
Von Avner Meyrav
649 Anzeigen

Investieren in IOTA: Was Sie wissen sollten

Während die Blockchain-Revolution ihren Lauf nimmt, rücken immer mehr Kryptowährungen ins Blickfeld der Öffentlichkeit, nicht nur wegen ihres Wertes als alternative Währung, sondern auch wegen der zugrunde liegenden Technologie, die sie antreibt. IOTA eine Blockchain-Plattform zu nennen, liegt nicht weitab von der Wahrheit, doch es ist nicht sehr präzise – das Unternehmen hat nämlich seine eigene Plattform namens Tangle entwickelt, welche die Kryptowährung antreibt.

Der IOTA-Coin, der jetzt für den Handel auf eToro verfügbar ist, ist eine weitere interessante Ergänzung der ständig wachsenden Auswahl an Kryptowährungen auf der Plattform. Mit mehreren Anwendungsmöglichkeiten als eine Plattform für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und ziemlich viel Aufmerksamkeit von der Blockchain- und Kryptowährungsgemeinschaft stellt IOTA für einige eine interessante Trading- und Investitionsmöglichkeit dar.

Die Preise der Kryptowährungen können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Was ist IOTA?

IOTA ist eine Plattform, die entwickelt wurde, um schnelle Kommunikation und Transaktionen für IoT-Plattformen zu ermöglichen.Da immer mehr Haushaltsgegenstände, Autos und andere Produkte zu vernetzten Geräten werden, steigt der Bedarf an einem zuverlässigen Protokoll, um zwischen ihnen vermitteln zu können. Beispielsweise könnte in der Zukunft ein Smart-Kühlschrank „spüren“, dass Ihnen der Orangensaft ausgeht und Sie selbstständig mehr in Ihrem Lebensmittelgeschäft bestellen. Dieses Szenario erfordert eine Plattform, die sowohl die Nachricht zwischen den Maschinen übermitteln, als auch die finanziellen Aspekte der Transaktion handhaben kann.

Das ist es, was IOTA versucht. Die Tangle-Technologie ermöglicht die Kommunikation mehrerer Geräte in einem riesigen Netzwerk, das umso stärker wird, je mehr es wächst. Im Gegensatz zu herkömmlichen Blockchain-Plattformen verfügt IOTA nicht über Miner oder spezielle Nodes, die Transaktionen verifizieren, sondern jedes Gerät, das eine neue Transaktion verarbeitet, muss zuerst eine frühere verifizieren und in einem öffentlichen Hauptbuch registrieren. Die Gesamtverarbeitungsleistung des Netzwerks wächst mit zunehmender Anzahl von Geräten, während in den meisten anderen Blockchains mehr Netzwerkmitglieder zu Latenzzeiten und steigenden Transaktionszeiten führen können.

Die Entwickler von IOTA wollen ein Netzwerk kreieren, das keine Transaktionskosten hat und äußerst skalierbar ist. Seine einzigartige Architektur ist dazu gedacht, genau dies mit dem oben beschriebenen Verfahren zu tun und da der Kauf eines einzigen IOTA-Tokens nur den Bruchteil eines Cents kosten würde, ist es recht einfach, selbst kleinste Zahlungen (Mikrotransaktionen) zu verarbeiten – eine weitere wichtige Eigenschaft der IOTA-Plattform.

IOTA vs. Bitcoin: Hauptunterschiede

IOTA unterscheidet sich recht stark von anderen Kryptowährungen. Um diese Unterschiede hervorzuheben, sind hier einige wichtige Faktoren, die es von Bitcoin, der ersten Kryptowährung der Welt, unterscheiden;

  1. Skalierbarkeit: Bitcoin setzt auf ein Blockchain-Netzwerk, das Miner benötigt, um Transaktionen zu verarbeiten. Diese Miner konkurrieren untereinander, um der Erste zu sein, der die notwendigen Berechnungen zur Genehmigung der Transaktion durchführt und der Gewinner erhält eine kleine Gebühr. Mit seiner Tangle-Architektur eliminiert IOTA den Bedarf an Minern, indem es jedes Gerät dafür verantwortlich macht, seine eigene Transaktion sowie die Transaktion zu verarbeiten, die ein Gerät vor ihm beantragt hat. Dies minimiert Transaktionszeiten und beschleunigt die Geschwindigkeit des Netzwerks, während es wächst.
  2. Mikrotransaktionen: Jedes Bitcoin hat einen recht hohen Wert, der bis zu mehreren Tausend Dollars reicht. Daher ist es kontraproduktiv, es für Transaktionen zu verwenden, die einen kleinen Geldbetrag erfordern, da die Transaktionskosten den Preis der ausgetauschten Waren oder Dienstleistungen übertreffen könnten. Im Gegensatz dazu beläuft sich der Wert eines einzigen IOTA auf den Bruchteil eines Cents, sodass es einfach für kleine Transaktionen eingesetzt werden kann (wie etwa im zuvor erwähnten Beispiel des Orangensafts). Diejenigen, die sich fragen, wie man IOTA kaufen kann, werden feststellen, dass der Preis des IOTA-Coin so unbedeutend ist, dass sie in Millioneneinheiten gehandelt werden (MIOTA).
  3. Quantencomputing-Resistenz: Es existieren zwar noch keine funktionellen Quantencomputer, doch die wissenschaftliche Gemeinschaft ist sich im Großen und Ganzen einig, dass sie eventuell eingeführt werden – mit einer Rechenleistung, die sehr viel größer als die von jetztigen Computern sein wird. Bis heute ist zwar noch kein Blockchain-Netzwerk je gehackt worden, doch es wird angenommen, dass ein Quantencomputer in den Händen von schadhaften Akteuren dies theoretisch tun könnte. Die Entwickler von IOTA behaupten jedoch, dass sie ihr Netzwerk so konstruiert haben, dass es sehr viel widerstandsfähiger gegen einen solchen Angriff sei.

Was treibt den Preis von IOTA an?

Da IOTA sowohl eine Kyptowährung als auch eine IoT-Plattform ist, unterliegt das IOTA-Chart verschiedenen Faktoren, die es in beide Richtungen bewegen können. Wenn sich der gesamte Kryptomarkt beispielsweise in einem Aufwärtstrend befindet, könnte dies auch den IOTA-Preis anheben – und umgekehrt. Wenn sich der Markt dagegen in einem Abwärtstrend befindet, weil Blockchain-Plattformen negativ wahrgenommen werden, könnt sich das möglicherweise positiv auf IOTA auswirken, da es keine Blockchain-Plattform in dem Sinne ist.

An der IoT-Front könnten Entwicklungen im Zusammenhang mit der Branche, seine Adoption durch einen beliebten Sektor oder Ereignisse speziell im Zusammenhang mit IOTA, wie beispielsweise eine Partnerschaft mit einem renommierten Unternehmen, seinen Preis beeinflussen. Darüber hinaus ist die Infrastruktur von IOTA völlig originär und baut nicht auf einen früheren Blockchain- oder Kryptowährungscode auf. Zwar könnte dies als ein Vorteil angesehen werden, doch es ist auch vorgekommen, dass Kritik an der Plattform sich auf den Preis von IOTA ausgewirkt hat.

IOTA auf eToro traden

Seite es 2015 eingeführt wurde, hat die Kryptowährung IOTA eine Anhängerschaft gewonnen und sich als eine von wenigen Kryptowährungen etabliert, deren Marktkapitalisierung in Milliardenhöhe liegt. IOTA ist bei vielen Tradern sowie Investoren beliebt und ist auf dem Weg in die Top-10-Rangliste. Jetzt ist IOTA auch ein Teil der Kryptowährungsauswahl von eToro und Trader und Investoren der eToro-Gemeinschaft können es ihrem Portfolio hinzufügen.

Die Preise der Kryptowährungen können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

IOTA hat einen begrenzten täglichen Investitionsbetrag auf eToro. Sobald das Tageslimit erreicht ist, wird sie für neue Investoren geschlossen und am nächsten Tag wieder eröffnet. Daher kann es vorkommen, dass die Kryptowährung für Investitionen den ganzen Tag über nicht verfügbar ist.

649 Anzeigen