Mick Knauff
Von Mick Knauff
45 Anzeigen

USA und CHINA Handelskonflikt noch vermeidbar?

etoro Marktbericht kw 38

Der Dax musste am Freitagabend einen Großteil seiner Tagesgewinne wieder abgeben. Er schloss bei 12 124 Punkten – immerhin einem kleinen Plus von 0,6 Prozent. Damit schafft der Dax gleichzeitig den Sprung über die markanteWiderstandszone bei 12.120 Punkten.

Auf Wochensicht schafft der Dax somit ein Plus von 1,4 Prozent.

Ob die Erholung tatsächlich nachhaltig ist, wird sich diese Woche zeigen. Ohne eine positive Weichenstellung bleibt der Dax-Chart allerdings weiter angeschlagen.

Bereits am Freitagabend sickert aus den USA die Nachricht durch, Donald Trump hätte seine Mitarbeiter angewiesen, im Handelsstreit mit China trotz der Gespräche, neue Strafzölle auf Importe aus der Volksrepublik im Volumen von insgesamt200 Milliarden Dollar einzuleiten. Diese Maßnahme könnte bereits heute in Kraft treten und dürfte für weitere Verunsicherung sorgen.

Investoren und Anleger fürchten mittlerweile einen ausgewachsenen Handelskrieg heraufziehen mit weitreichendem, negativen Einfluss auf das weltweite Wirtschaftswachstum.

Somit ist zu viel Optimismus aktuell wohl nicht angebracht. Zudem zwar die Schwellenländerprobleme etwas in den Hintergrund gerückt sind nachdem die türkische Notenbank massiv an der Zinsschraube gedreht hat auf einen Leitzins von jetzt 24 Prozent aber um Entwarnung zu geben ist es noch zu früh.

Auch Italien muss man weiter im Auge behalten, solange dort der Haushalt noch nicht steht.

Weiterhin haben die Börsianer natürlich auch Großbritannien im Blick. Die Frage – wie geht es dort weiter mit dem BREXIT – Geregelter oder ungeregelter Austritt aus der Eurozone?!

Kurstreiber in Form von wichtigen Quartalszahlen oder Konjunkturdaten sind diese Woche nicht zu finden. Nach den jüngsten Entscheidungen der EZB, der britischen und türkischen Notenbank zieht am Mittwoch die Bank of Japan mit ihrer Leitzinsentscheidung nach.

Mit dem Ende der Berichtssaison ist es auch auf Unternehmensseite jetzt ruhig geworden. Zahlen gibt es allenfalls noch aus der 2. Reihe, von H&M, Oracle, Fed- Ex, Kingfisher, Micron Technologies und der deutschen Rocket Internet.

Wochentermine:

M O N T A G, 17. September 2018

DE/Oberlandesgericht Braunschweig, Fortsetzung mündliche

Verhandlung im Kapitalanleger-Musterverfahren gegen

VW und Porsche SE

DE/ifo-Präsident Fuest, PK zum Grundsteuer-Gutachten,

EU/Verbraucherpreise August

DE/Bundesbank, Monatsbericht September

BE/EZB-Direktor Praet, Rede bei der Societe Royale

d’Economie, Brüssel

EU/EZB-Direktor Mersch, Vorstellung der neuen

100- und 200-Euro-Banknoten, Frankfurt

US/Empire State Manufacturing Index September

US/Oracle Corp, Ergebnis 1Q, Redwood Shores

– Feiertagsbedingt bleiben die Börsen in Japan

geschlossen

D I E N S T A G, 18. September 2018

FR/EZB-Präsident Draghi, Rede bei einer Veranstaltung

der L’Autorite de Controle Prudentiel et

de Resolution (ACPR), Paris

EU/EZB, Zuteilung Haupt-Refi-Tender

DE/Center for Financial Studies (CFS), Kolloquium mit

Deutsche-Bank-CFO von Moltke, Frankfurt

– KP/Gipfeltreffen von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un

und Südkoreas Präsident Moon (bis 20.9.), Pjöngjang

M I T T W O C H, 19. September 2018

CH/Seco, vierteljährliche Konjunkturprognose (September)

DE/Auftragsbestand und -reichweite verarbeitendes Gewerbe

EU/Acea, Pkw-Neuzulassungen Juli/August

EU/EZB, Leistungsbilanz Eurozone Juli

GB/Verbraucherpreise August

EU/EZB, Zuteilung eines Dollar-Swap-Repogeschäfts

DE/VöB, PK zur Aktienmarktprognose, Frankfurt

DE/IG BCE, Fortsetzung der bundesweiten

Tarifverhandlungen in der Chemieindustrie (bis 20.9.),

Wiesbaden

DE/Bundeskanzlerin Merkel, Übergabe neuer Zustandsbericht

Elektromobilität, Berlin

DE/Zuteilung Aufstockung 10-jährige Bundesanleihe

über 3 Mrd EUR

DE/Regierungs-PK, Berlin

US/Leistungsbilanz 2Q

US/Baubeginne/-genehmigungen August

DE/Bundeskanzlerin Merkel, Rede bei der Daimler AG zur

Mobilität der Zukunft, Stuttgart

US/Rohöllagerbestände (Woche)

DE/ifo, Istat, KOF der ETH,

gemeinsame Konjunkturprognose Eurozone

JP/BoJ, Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen Rats

D O N N E R S T A G, 20. September 2018

DE/Rocket Internet SE, Ergebnis 1H (

CH/SNB, Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen Rats

EU/Informelles Gipfeltreffen der Staats- und

Regierungschefs, 15:00 PK, Salzburg

NO/Norges Bank, Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen

Rats

DE/Handelsverband Deutschland (HDE), Herbst-PK

DE/ifo, PK zum Gutachten zur möglichen EU-Digitalsteuer,

US/Philadelphia-Fed-Index September

US/Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

DE/Eröffnung Messe IAA Nutzfahrzeuge (bis 27.9.),

Hannover

EU/Index Verbrauchervertrauen Eurozone September (

Vorabschätzung)

US/Verkauf bestehender Häuser August

US/Index der Frühindikatoren August

F R E I T A G, 21. September 2018

FR/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes und nicht-

verarbeitendes Gewerbe September (1. Veröffentlichung)

DE/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes und nicht-

verarbeitendes Gewerbe September (1. Veröffentlichung)

EU/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes und nicht-

verarbeitendes Gewerbe Eurozone September

US/Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe und

Service Markit September (1. Veröffentlichung)

DE/Eurex, Großer Verfallstag (Hexensabbat) für

Aktienindex-Optionen und -Futures

EU/Ratingüberprüfung für Belgien (S&P),

Griechenland (Moody’s), Kroatien (S&P),

Lettland (S&P), Malta (S&P), Montenegro (Moody’s),

Norwegen (S&P und Fitch), Österreich (DBRS),

Schweiz (Fitch), Spanien (S&P)

 

45 Anzeigen