Yoni Saad
Von Yoni Saad
997 Anzeigen

Investieren wie Warren Buffett: Wal-Mart (WMT), Apple (AAPL), Delta Airlines (DAL)

eToro ist stolz, TipRanks, ein führendes Finanzanalyseunternehmen, als Partner gewonnen zu haben. TipRanks sammelt Finanzinformationen von führenden Marktbeeinflussern und folgt den öffentlichen Einreichungen von Top-Investoren auf der ganzen Welt. TipRanks hat ein einzigartiges Ranking-System, das Hedgefondsmanager, Blogger, Unternehmensinsider und Analysten nach ihrer Erfolgsquote und Vorhersagegenauigkeit einstuft. Im Rahmen der Partner CopyFunds von eToro hat TipRanks einige großartige Finanzinstrumente basierend auf dem Portfolio weltberühmter Investoren erstellt.

Sehen Sie sich den CopyFund WarrenBuffet-CF von TipRanks an

Hedgefonds-Guru und Milliardär Warren Buffett hat den Markt überrascht, indem er seine Walmart-Anteile im Wert von 900 Mio. US-Dollar vollständig aufgelöst und seine Beteiligung an Apple und den vier Fluglinien in seinem Portfolio substanziell erweitert hat – eine Branche, die er einmal als „Todesfalle für Investoren“ bezeichnet hat.

Der als das „Orakel von Omaha“ bekannte Warren Buffett ist CEO von Berkshire Hathaway Inc, einem der größten Hedgefonds der Welt mit einem Portfoliowert von fast 148 Mrd. US-Dollar. Buffetts Portfolio erzielt beeindruckende Ergebnisse mit einer Rendite von 26,27 Prozent im letzten Jahr und einer auf Jahresbasis umgerechneten Rendite von 6,27 Prozent in den letzten drei Jahren. Tatsächlich versuchen so viele Investoren die Positionen des Fonds zu replizieren, dass der Begriff „Warren-Buffett-Effekt“ geprägt wurde, um zu beschreiben, wie sich Aktienpreise bewegen, wenn Berkshire Hathaway eine Aktie kauft oder verkauft.

Was ist das Geheimnis von Buffetts Investment-Magie? Auf der Grundlage der vierteljährlichen 13F-Formulare, die bei der SEC eingereicht werden, können wir die interessantesten Manöver des Fonds im vierten Quartal nachvollziehen. Sehen wir sie uns genauer an:

Wal-Mart (WMT)

Buffett hat die Walmart-Beteiligung des Fonds um ganze 89,26 % auf unter 1,4 Millionen Aktien mit einem Wert von 96,32 Mio. USD reduziert. Diese Beteiligung, die ab 2005 angekauft wurde, macht jetzt nur noch 0,07 Prozent des Fondsportfolios aus. Dieser Vorgang war drastisch, doch er reflektiert die negative Haltung, die Hedgefonds der Aktie im Allgemeinen entgegenbringen, wie diese Grafik zeigt:

Und es sind nicht nur Hedgefonds, die beunruhigt sind – TipRanks verzeichnet einen Konsens unter Analysten für eine Halten-Bewertung für Walmart-Aktien. Der Vier-Sterne-Analyst Wayne Hood von BMO Capital stufte die Aktie am 13. Februar mit „Verkaufen“ ein, bei einem pessimistischen Zwölfmonatsziel von 63 US-Dollar (9,18 Prozent unter dem aktuellen Anteilspreis). Nach einer Einschätzung der Preispolitik von Wal-Mart zog Hood den Schluss, dass von Mitte Januar bis Februar die durchschnittlichen Lebensmittelpreissenkungen von 18 Prozent auf 24 Prozent gestiegen seien und der Anstieg die Analysten vor die Frage stelle, ob das Geschäft langsamer geworden sei.

Das Unternehmen muss sich zunehmendem Wettbewerb von Online-Einzelhandelsriesen wie Amazon stellen – und kauft in hohem Tempo Online-Händler, um seine Position zu stärken. Die Handelskette vollzog ihre dritte Übernahme in fünf Monaten am 15. Februar mit dem Kauf des Einzelhändlers für Outdoor-Artikel Moosejaw im Wert von 51 Mio. USD.

Apple (AAPL)

Apple ist jetzt die siebtgrößte Beteiligung von Berkshire Hathaway, nachdem der Fonds seine Position um 276 Prozent auf 57,3 Millionen Aktien im Wert von 6,64 Mrd. USD erhöht hat. Seit der letzten Einreichung haben die Aktien bereits 17,69 an Wert gewonnen. Buffett ist nicht der einzige Hedgefondsmanager, der AAPL-Anteile kauft – auch die Manager anderer großer Fonds wie Ken Fisher, David Einhorn und Philippe Laffont haben ihre Position jeweils mit Beteiligungen in Höhe von 1,33 Mrd., 670 Mio. und 369 Mio. USD erweitert.

Apple hatte ein sehr starkes erstes Finanzjahrquartal 2017 und verzeichnete den höchsten durchschnittlichen Smartphone-Verkaufspreis (ASP) aller Zeiten mit 695 USD, und dies verleitet den Markt zu großem Optimismus im Hinblick auf diese Aktie. Der Analystenkonsens bei der Bewertung von Apple ist stark, auch wenn das durchschnittliche Analystenpreisziel von 141,21 USD nur einen Anstieg von 4,05 Prozent vom derzeitigen Aktienpreis bedeutet.

Delta Airlines (DAL)

Buffett setzte seine Rückkehr zum Luftverkehrssektor fort, indem er die Beteiligung an Delta Airlines um 847 % auf 60 Millionen Aktien im Wert von 2,95 Mrd. USD erhöhte. Tatsächlich hat Buffett die Aktienbeteiligung des Fonds an seinen vier Fluggesellschaften drastisch erhöht. Er besitzt nun Positionen im Wert von mehr als 2 Mrd. USD an Southwest Airlines (LUV), American Airlines (AAL) und United Continental (UAL).

Buffett sorgte Ende des dritten Quartals für Schlagzeilen, als er eine Position für drei große Fluggesellschaften initiierte und dadurch seine langjährige Haltung aufgab, sich von dieser Branche fernzuhalten. Im Jahr 1989 investierte Buffett 358 Mrd. USD in US Airways, doch die Aktie verlor in der Folge 75 Prozent an Wert. Letztendlich konnte er seine Beteiligung mit Gewinn veräußern, doch das Erlebnis machte ihn zu einem lautstarken Kritiker der Branche wegen ihres starken Wettbewerbs, Kraftstoffpreisrisiken und hoher Kosten.  

Nachdem die Fluggesellschaftsaktien nach der Brexit-Entscheidung absackten, gewinnen sie jetzt wieder schnell an Wert, da sich die Angst vor nachlassender Nachfrage als übertrieben erwiesen hat und das Einnahmenwachstum pro Einheit voraussichtlich zunehmen wird. TipRanks zeigt einen moderaten Konsens unter Analysten bei den Bewertungen für LUV, AAL und UAL und gibt eine starke Kaufempfehlung für DAL.

Die sechs besten Aktien

Bei den sechs größten Beteiligungen des Fonds ist keine Veränderung zu verzeichnen. Zu ihnen zählen eine Beteiligung von 28,4 Mrd. USD am Lebensmittelhersteller Kraft Heinz und eine Beteiligung in Höhe von 26,4 Mrd. USD an der internationalen Bank Wells Fargo.

997 Anzeigen