FundManagerZech
Von FundManagerZech
645 views

Popular Investor FundManagerZech, Singapur

Quartalsbericht (Januar-März) 2017

Popular Investor FundManagerZech – Bericht 1. Quartal

In den letzten drei Monaten habe ich mit unterschiedlichen Instrumenten gehandelt: Bedeutende Währungen, SPX und Gold. Seit der „Trump-Rally”, die Ende November letzten Jahres begann, haben wir einen Regimewechsel in den USA erlebt. Dies hat dazu geführt, dass ich mit meiner älteren Strategie Schwierigkeiten hatte.

Mir ist es jedoch gelungen, mich auf die soliden Teile meines Trading-Systems zu konzentrieren, was mit einer Verschiebung auf längere Zeiträume einherging. Infolgedessen konnten wir uns zu einem positiven Quartal erholen, durch das Trading mit AUD/USD und Gold im März. Obwohl der Gewinn für dieses Jahr nur bei 1,23 Prozent liegt, bin ich mit diesem Ergebnis zufrieden, denn die Marktbedingungen waren wirklich schwierig. Für das kommende Quartal hoffe ich auf eine bessere Leistung.

Ich wollte mich um eine Trade-Position kümmern, die schon seit langem in meinem Portfolio ist. Dabei handelt es sich um eine Short-Position auf den SPX500. Um es mit Mark Twain zu sagen: „Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich“. In den letzten 100 Jahren mussten alle Präsidenten, die zwei Amtszeiten im Amt waren, während ihrer Präsidentschaft eine Rezession erleben. Donald Trump folgt einem Zwei-Amtszeiten-Präsidenten, dem es gelungen ist, eine größere Rezession zu überstehen.

Alle republikanischen Präsidenten seit Teddy Roosevelt in den frühen 1900er Jahren mussten in ihrer ersten Amtszeit eine Rezession überstehen. Donald Trump ist natürlich ein Republikaner. In der Geschichte der Vereinigten Staaten gab es zwei nicht-politische Kandidaten für das Amt des Präsidenten. Präsident Hoover war einer von ihnen und er musste die Great Depression im Jahr 1929 erleben. Donald Trump ist nun der zweite. Es gibt sogar Trading-Systeme, die sich um Präsidentenzyklen drehen. Diese Statistiken repräsentieren jedoch das Underlying Business bzw. Kreditzyklen. Die populistische Bewegung kann auch ein Teil davon sein.

In meinem Blog unter zechz.com habe ich mehr dazu geschrieben.

Meine offene SPX500-Position dient als Put-Option, so dass wir im Falle einer Rezession Gewinn machen können. Falls eine solche ausbleibt, gehe ich davon aus, dass die Verluste die 5 Prozent des Kontos nicht überschreiten werden. Gegenwärtig steht es bei 2 Prozent Verlust. ETFs, umfangreiche Derivatbücher und Liquidität aufgrund der quantitativen Lockerung deuten womöglich auf einen fragilen Markt hin. Falls ein sich selbst verstärkender Zyklus ausgelöst wird, wird der Crash schnell eintreten, unerwartet und mit einem sehr tiefen Fall.

Der Begriff „den Markt shorten“ hat seinen Ursprung von einem Marktzusammenbruch in einem kurzen (short) Zeitraum. Und „long“ bezieht sich darauf, dass ein Bullenmarkt lange (long) Zeit andauert.

Es gibt einige potenzielle Auslöser, die zu diesem potenziellen „Black Swan“ führen könnten. Historische Crashes ereignen sich jedoch nicht ohne Vorwarnung. Das ist auch der Grund, warum diese Position eröffnet wurde.

Ich freue mich auf ein ereignisreiches zweites Quartal und darüber hinaus.

645 views