eToro
Von eToro
74 Anzeigen

Das Gute an Krypto: das Potenzial und die positiven globalen Effekte der Kryptowährungen.

 

1. Einführung

 

Die Welt ändert sich. Angefangen bei sofortigen Geldüberweisungen über Dezentralisierung bis hin zu Schutz vor Betrug und Identitätsdiebstahl – es sieht aus, als würde die Kryptowelt ganze Branchen und Unternehmen weltweit instandsetzen. Die Frage, die gestellt wird, lautet: Ist das gut? Und sollte die Antwort „Ja“ lauten: Für wen ist das gut?

Die Befürworter der Kryptowährungen verweisen auf die vielen Vorteile der Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie: digitale Währung, sofortige Überweisung, dezentralisierte Anwendungen, Transparenz usw.

Diejenigen, die Kryptowährungen ablehnen, verweisen auf die zwielichtigen Anfänge, das Fehlen einer Aufsicht, was zu einer viel zu großen Zahl an Kryptowährungen (fast 2.000) geführt hat, auf ICOs, bei denen es sich um Betrug handeln kann usw. Zweifellos hat die Kryptowelt Unternehmen in viel mehr Weisen aufgemischt als sich Satoshi Nakamoto wohl vorgestellt haben dürfte, als er – 2008 – Bitcoin schuf.

Zweck dieses Beitrags ist, die möglichen positiven künftigen Auswirkungen der Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie auf die Technologiebranche, die Versorgungsunternehmen weltweit, die Umwelt und mehr auf den Prüfstand zu stellen. Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie könnten die Wirtschaft wahrlich weltweit revolutionieren – angefangen bei der Technologiebranche über das Gesundheitswesen, das Internet der Dinge, Spiele, das Personalwesen bis hin sogar zur Fischerei.

2. Kryptowährungen in der Technologiebranche

Der Anfang war zögerlich, aber das Misstrauen der Technologiebranche gegen Bitcoin und die Kryptowelt im Allgemeinen scheint sich allmählich zu verflüchtigen. Alles, was man für eine Validierung (verzeihen Sie dieses Wortspiel) zu tun braucht, ist, sich die Technologieriesen anzuschauen, beispielsweise Microsoft, Dell und Dish, die Kryptowährungen mittlerweile als Zahlungsmittel akzeptieren. Das ist eine revolutionäre Lösung für direkte Geldüberweisungen, aber die Auswirkungen der Kryptowährungen haben nun viele Unternehmen und Branchen erfasst, und die Technologiebranche ist ein wichtiges Zentrum für Krypto- und Blockchainanwendungen.

Die positiven Auswirkungen der Kryptowährungen auf die Technologiebranche

 

  • Neue Berufsfelder

 

Wie bei jeder wachsenden Technologie wird es einen Bedarf an Fachkräften für verschiedene mit der Kryptowelt zusammenhängende Positionen geben, und die Nachfrage nach Minern (Schürfer), Blockchain-Errichtern und anderen mit Kryptos zusammenhängenden Positionen wird voraussichtlich steigen.

 

  • Beschleunigte Gebühren, sicherere Transaktionen und Vertrieb

 

Die Blockchain-Technologie bietet den Technologieunternehmen verschiedene Möglichkeiten, um Geld zu überweisen, Vereinbarungen durch Smart Contracts auszuführen und Sendungen mit Hilfe des Blockchain-Hauptbuchs nachzuverfolgen, dabei kann das Blockchain-Hauptbuch helfen, den Verlust wertvoller Waren oder die Fehlleitung von Sendungen zu vermeiden, und das alles ohne dass ein Vermittler erforderlich wäre – beispielsweise eine Bank oder ein anderes Finanzinstitut, was den Unternehmen Zeit und viel Geld spart.

 

  • Schutz vor Betrug/Diebstahl

 

Die Blockchain-Technologie kann helfen, sicherzustellen, dass die Informationen nur durch die richtigen Kanäle geleitet werden, und zwar ohne Zwischenschaltung Dritter.

3.  Die künftigen Auswirkungen von Kryptowährungen auf Versorgungsunternehmen weltweit

Es ist eine Ironie, dass einerseits wegen des rapiden Wachstums der Rechnerkapazitäten für die Blockchain der Energieverbrauch rapide zunimmt, dieselbe Technologie andererseits die Leistung der heutigen Versorgungsunternehmen steigern und neue Chancen in anderen Bereichen der Versorgungswirtschaft weltweit eröffnen könnte, besonders nachdem der Preis für Solaranlagen weiter fällt. Die Nachfrage nach mehr Strom wird von der Nachfrage nach billigerer Energie begleitet sein.

Eines der Alleinstellungsmerkmale – oder einer der Vorteile – von Kryptowährungen ist die Sicherheit von Geldüberweisungen unter Verwendung der Methode öffentlicher und privater Schlüssel. Blockchain-Transaktionen sind transparenter und fast unmöglich zu fälschen.

Der Vorteil der Kryptowährungen – wie Bitcoin oder Litecoin – für E-Commerce-Unternehmen besteht – über die größere Sicherheit bei den Überweisungen hinaus – darin, dass teure Zahlungs- und Händlerdienstleistungen entbehrlich sind. Der Einzelhandel kann ebenso Smart Contracts verwenden, um die Lieferung von Waren zu automatisieren.

Während Smart Contracts Funktionen übernehmen können, die herkömmlich von Dritten – wie Banken, Geldzahlungsunternehmen oder Anwaltsbüros – ausgeführt werden, können Kryptowährungen und digitale Geldbörsen Flexibilität bei finanziellen Operationen liefern, beispielsweise beim Kundenkredit.

4. Kryptowährungen und die Umwelt:

Jeder, der mit Bitcoin und der Blockchain vertraut ist, kennt nun die von den Minern (Schürfern) verwendete Mining- (Schürf-) Technik, insbesondere im Fall von Bitcoin, um Konsens zu erzielen und Überweisungen zu validieren. Sie wird „Proof of Work“ (PoW) (Arbeitsnachweis) genannt und erfordert riesige Rechnerkapazitäten. Je mehr Rechnerkapazität jemand hat, um so größer ist seine Chance, den Hash des Blocks zu finden und die Bitcoin-Vergütung zu erhalten. Die Kosten solcher Vorgänge sind allerdings immense – ganze Lager voller leistungsstarker Rechnereinrichtungen wurden bereits zusammengestellt und sind ständig in Betrieb, was gewaltige Mengen an Energie verbraucht.

Einige Unternehmen haben das erkannt und wollen Kryptowährungen, beispielsweise Bitcoin, zwar schürfen („minen“) – wollen dies aber in einer umweltfreundlicheren Art und Weise tun. So ist beispielsweise das Moonlight Project bestrebt, für die Schaffung von Bitcoin und Ethereum Energie nur aus sauberen, nachhaltigen Quellen zu verwenden.

SolarCoin als Beispiel

Eine umweltbewusste Kryptowährung wurde 2014 herausgebracht, passend unter der Bezeichnung SolarCoin, als eine Digitalwährung für Solar-Photovoltaik-Anlagen. Besitzer solcher Anlagen erhalten Einheiten, deren Wert vom jährlichen Energieausstoß abhängt.

Nutzer können ihre SolarCoins auf unterschiedliche Weisen verwenden, beispielsweise für den Einkauf in Partnergeschäften oder durch den Umtausch in eine konventionelle Währung. Bisher gibt es  nicht viele Partnergeschäfte, und der Wert von SolarCoin liegt immer noch vergleichsweise niedrig. Per 5. Februar betrug der Wechselkurs 0,55 USD. Sollten aber mehr Energieerzeuger und Einzelpersonen das System übernehmen, darf erwartet werden, dass der Wert beträchtlich steigen wird. Investoren erwarten, dass der Wechselkurs schließlich auf bis zu ca. 20 USD -30 USD steigen könnte, und die Verwendung und Akzeptanz nehmen allmählich zu.

5. Die Blockchain

Als Technologie ist die Blockchain in hohem Tempo dabei, die Weltwirtschaft total aufzumischen. Viele Unternehmen in unterschiedlichen Branchen, von E-Commerce bis zum Gesundheitswesen, haben damit begonnen, die Technologie einzusetzen.

Im Technologiesektor unterstützt bereits eine Reihe der großen Technologieriesen diese Technologie durch Finanzierung von Startup-Unternehmen im Blockchain-Sektor.

Die Blockchain und die Umwelt:

Eine Reihe Blockchain-betriebener Netze werden bereits genutzt, um den Energieverbrauch nachzuverfolgen, ebenso Verhaltensweisen in Bezug auf saubere Energien.

 

  • Energie

 

Reguläre Stromnetze sind üblicherweise zentralisiert, was zu Diskrepanzen bei der Energieverteilung führt. In von Naturkatastrophen und/oder Stromausfällen betroffenen Gebieten kann es vorkommen, dass die Menschen tagelang ohne Strom sind. Ein Stromnetz auf Basis der Blockchain-Technologie kann die Notwendigkeit reduzieren, Strom über große Entfernungen transportieren zu müssen, und dadurch Energie sparen. Eine Reihe von Unternehmen ist auf diesem Gebiet aktiv.

 

  • Kohlenstoffbesteuerung

 

Heute wird die Belastung durch Kohlenstoff in den Preisen der Produkte üblicherweise nicht berücksichtigt. Die Blockchain-Technologie könnte verwendet werden, die Kohlenstoffbelastung durch die einzelnen Produkte  nachzuverfolgen und entsprechen zu besteuern.

 

  • Anreiz zum Handeln

 

Dank der Blockchain-Technologie können Unternehmen umweltbezogene Maßnahmen nachverfolgen. Darüber hinaus können Einzelpersonen und Unternehmen dazu angehalten werden, durch die Vornahme umweltfreundlicher Handlungen Kryptoeinheiten zu verdienen.

 

  • Beiträge zu gemeinnützigen Organisationen

 

Die Blockchain-Technologie macht es möglich, Geld direkt an bestimmte Organisationen zu überweisen, ohne die Fesseln der Bürokratie.

 

  • Recycling

 

Recycling-Programme mit der Blockchain, die Anreize in Form von Kryptoeinheiten bieten, gibt es bereits. dApps (dezentralisierte Anwendungen), wie RecycleToCoin, verfolgen Daten nach, einschließlich Kosten, Mengen und örtliche Auswirkungen des Programms.

Die globalen Auswirkungen der Blockchain

Die Blockchain-Technologie  hat bereits bewiesen, dass sie viele der heutigen Sektoren und Branchen, ob groß oder klein, aufmischen kann: E-Commerce, Gesundheitswesen, Finanzen, Umweltschutz und weitere.

 

  • Kleinunternehmen

 

Auf der Blockchain basierende Smart Contracts können dazu beitragen, den Druck auf kleine und mittelgroße Unternehmen durch Rechnungschreiben, Inventur, Gehaltsabrechnung, sichere Transaktionen usw. zu reduzieren. Durch die Verwendung von Smart Contracts können Klein- und Mittelbetriebe Verträge mit Lieferanten und Kunden erstellen, validieren und genehmigen.

 

  • Die Blockchain und das Gesundheitswesen

 

Zu den größten Problemen der Gesundheitsbranche zählen der Datenschutz und die Vertraulichkeit medizinischer Akten. Ein Unternehmen, das sich des Problems unter Verwendung der Blockchain-Technologie angenommen hat, ist MedRec, ein Unternehmen mit MIT-Hintergrund, das die Ethereum-Technologie verwendet hat, medizinische Akten für Familien zu erstellen, die von einer Generation zur nächsten sicher weitergeleitet werden können.

 

  • Die Blockchain und Immobilien

 

Überall auf der Welt experimentieren Behörden und Unternehmen mit der Blockchain-Technologie, um ihre Effektivität in den unterschiedlichsten Branchen zu überprüfen. In Schweden demonstrierte eine Behörde das Potenzial des Einsatzes der Blockchain-Technologie im Bereich der Immobilien, und zwar durch Zusammenarbeit mit einem örtlichen Telekommunikationsunternehmen und einem Blockchain-Unternehmen. Zu dem erfolgreichen Test gehörten eine Transaktion zwischen dem Käufer und dem Verkäufer, die Verifizierung behördlich genehmigter digitaler Unterschriften und das Exportieren aller erforderlichen Verträge.

Zu den wichtigsten Vorteilen der Blockchain im Bereich Immobilien gehören:

  • mehr Chancen für Investments in Immobilien
  • Verbesserung des Suchprozesses nach Immobilien
  • Verbesserung des Datenzugriffs und -managements
  • Beschleunigung der Due-Diligence-Prüfung
  • verbessertes Titelmanagement
  • effektivere Finanzierungs- und Zahlungsprozesse
  • beschleunigte Transaktionen

Die Blockchain und Universal Basic Income (UBI) (allgemeines Grundeinkommen)

Die Diskussion um ein allgemeines Grundeinkommen hat in den letzten Jahren viel Staub aufgewirbelt. Große Technologie-Milliardäre wie Mark Zuckerberg, Elon Musk und der Mogul von Virgin Atlantic, Richard Branson, haben sich stützend hinter die Idee gestellt mit dem Ziel, das Wohlfahrtssystem zu vereinfachen, ein stabiles Einkommen bereitzustellen und gleichzeitig das derzeitige System der Sozialversicherung, Arbeitslosenversicherung und Altersversorgung abzulösen, ebenso Kindergeld und Steuerzahlungen. Allerdings blieb bisher die Effektivität unklar, und an dieser Stelle könnte die Blockchain-Technologie dazu beitragen, das allgemeine Grundeinkommen voranzubringen. Die vergleichsweise Einfachheit und Unmittelbarkeit der Kryptowährungen könnte die Masse aus der Apathie hervorlocken und zu Unternehmertum führen, insbesondere, nachdem Roboter und maschinelles Lernen viele der heutigen und gestrigen Stellen vermutlich übernehmen werden.

Eine Reihe von Kryptowährungen, die mit dem allgemeinen Grundeinkommen in Zusammenhang stehen, sind in den Vordergrund getreten, darunter: Circle, Manna und Grantcoin. Sie alle versuchen, eine Form eines dezentralisierten allgemeinen Grundeinkommens zu schaffen, um Kryptowährungen zu verdienen und zu traden.

6. Wie Kryptowährungen die Weltwirtschaft verändern könnten

 

  • Die Finanzwelt

 

Das Aufkommen der Kryptowährungen kommt für die Finanzwelt einem Erdbeben gleich: Da Kryptowährungen unabhängig von jeder Finanzaufsicht funktionieren, stellen sie einen Weg dar, den die heutigen Machthaber im Finanzwesen (wie die Wall Street) nicht kontrollieren können. Sie bieten E-Commerce-Unternehmen und Tradern eine bisher nicht verfügbare Autonomie. Die Verwendung von Kryptowährungen macht es möglich, dass sich Verkäufer keine Sorgen zu machen brauchen, der Zahlungsdienstleister könnte das Geld aus irgendeinem Grund sperren.

In der Erkenntnis, dass Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie bleiben werden, versuchen Finanzinstitute, Nutzen aus ihnen zu ziehen: Banken übernehmen die Blockchain-Technologie allmählich für das Trading von Derivaten und selbst von Baumwolle. Ein Bankenkonsortium unterstützt IBM bei der Erstellung einer Blockchain, die den internationalen Handel erleichtern soll: In Australien wird die Börse „Down Under“ die erste Aktienbörse weltweit sein, die auf der Blockchain-Technologie basiert.

 

  • Reduzierung des Risikos von Gaunereien und von Kreditkartenbetrug

 

Die Verwendung einer Kryptowährung, beispielsweise von Bitcoin, für den Erwerb von Waren bedeutet ein viel geringeres Risiko als bei Kreditkarten, die heute vielerlei Betrugsmöglichkeiten ausgesetzt sind. Der Kampf gegen gefälschte Produkte ist ein weiterer Bereich, der von der Blockchain-Technologie profitieren kann, wie  von dem E-Commerce-Riesen Alibaba vorgeführt wird.

 

  • Bankwesen

 

Mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit haben kein persönliches Bankkonto oder können keines haben. Ein Kryptowährungskonto ermöglicht ihnen, Geld zu überweisen und zu empfangen. Länder mit einem instabilen oder problematischen Bankensystem, wie Venezuela, haben sich als Ausweg der Blockchain-Technologie oder den Kryptowährungen zugewandt.

 

  • Eine sicherere Währung für Familien mit geringem Einkommen

 

In Entwicklungsländern wie Kenia erfolgen mehr als 50 % der Handelstransaktionen über Mobilfunkkredite. Mit solchen Dienstleistungen sind üblicherweise hohe Servicegebühren verbunden. Der Übergang auf digitale Währungen kann den Einwohnern Geld sparen und gleichzeitig mehr Sicherheit geben.

 

  • Stärkung des E-Commerce

 

Große E-Commerce-Einzelhändler haben bereits damit begonnen, Kryptoeinheiten wie Bitcoin oder Ether als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Overstock.com, Expedia und Shopify sind nur einige Beispiele für große Unternehmen, die Kryptowährungen jetzt als Zahlungsmittel akzeptieren.

Die Verwendung von Kryptowährungen macht die Verwendung von Mittlern (z. B. von Banken) entbehrlich, bietet mehr Sicherheit, schnellere Überweisungen, beseitigt die Möglichkeit von Kreditkartenbetrug und bedeutet zusätzlich die Möglichkeit der Nutzung von Smart Contracts, Treuhandfunktionen und maschineller Zahlung. Durch die Nutzung von Kryptoeinheiten wie Bitcoin statt von Kreditkarten umgehen sowohl der Händler als auch der Nutzer Gebühren, die bis zu 3 % des Transaktionsbetrags ausmachen können. Anreizprogramme, eine Klammer der Kreditkartenunternehmen seit Jahrzehnten, sind bereits dabei,  Prämien in Form von Kryptowährungen anzubieten.

 

  • Grenzüberschreitende Zahlungen

 

Auf Kryptoeinheiten kann von überall aus zugegriffen werden, wo ein Internetzugang besteht, und es gibt keinen Unterschied zwischen Auslands- und Inlandsahlungen.

 

  • Effizientere Überweisungen

 

Einzelpersonen oder Unternehmen brauchen nicht mehr deftige Gebühren zu zahlen, um untereinander Gelder zu überweisen, die bei Grenzüberschreitung sogar prohibitiv wären. Migranten aus der dritten Welt, die monatlich Geld nach Hause schicken, können durch die Nutzung sofortiger Transaktionen zu niedrigen Gebühren beträchtliche Beträge sparen, sogar per Mobiltelefon.

 

  • Datenschutz

 

Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether sind zwar nicht vollständig anonym, andere Kryptowährungen, beispielsweise Monero, können strengere Anonymität bieten.

Schlussfolgerung

Wir sehen bereits, wie die Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie die Welt aufmischen, und zwar auf viel mehr Weisen, als sich die Menschen erträumt haben. Und während das größte Geschrei und die höchste Aufmerksamkeit zunächst auf die Kryptowährungen – wie Bitcoin (BTH), Ethereum (ETH) und andere – gerichtet waren, schauen sich immer mehr Unternehmen die Blockchain-Technologie selbst an. Weil die Auswirkungen der Technologie viel größer sein könnten als die der Kryptowährungen, die lediglich ein Nebenprodukt darstellen. Es wird noch einige Jahre dauern, bis sich herausstellen wird, wie effektiv diese Technologie sein kann.

74 Anzeigen