Wie werden die Rollover- (Übernacht-) Gebühren bei Öl und Erdgas berechnet?

Seit dem 22. Februar 2019 werden die Rollover- (Übernacht-) Gebühren für neue und offene Spot-Energy- (Öl- und Erdgas-) Positionen wie folgt berechnet*:

Für KAUF- (Long-) Positionen:
- {[(2,5 % * Preis) / 365] + [1/AnzTage * (Next – Front)]} * Einheiten


Für VERKAUFS- (Short-) Positionen:
- {[(2,5 % * Preis) / 365] – [1/AnzTage * (Next – Front)]} * Einheiten
 

Wobei:

  • Der Jahresaufschlag wird durch 365 geteilt, um den Tagesaufschlag darzustellen

  • AnzTage – die Anzahl von Tagen zwischen den Ablaufdaten des Front-Kontrakt und des Next-Kontrakt

  • Next: Ölpreis beim nächsten Kontrakt

  • Front: Ölpreis des aktuellen (Front-) Kontrakt

  • Einheiten: Die Zahl der Einheiten innerhalb der Position

 

*Die o.g. Erklärung entspricht einer ansteigenden Kurve für Terminkontrakte. Bei einer nach unten gerichteten Kurve werden die Gebühren für KAUF und VERKAUFS Positionen umgekehrt.

Ausführlichere Informationen für die Berechnung von Gebühren bei eToro finden Sie in diesem Blog-Beitrag. Eine vollständige Liste unserer Gebühren finden Sie auf unserer Webseite.