Unterstützt eToro Hard-Forks?

Hier bei eToro verstehen wir die Bedeutung von Forks als Mittel zur Aufrechterhaltung und Verbesserung von Blockchain-Netzwerken für Kryptoanlagen. Wir überwachen kontinuierlich die Entwicklung der Protokolle und arbeiten hart daran, dass unsere Kundengelder während dieser Ereignisse sicher sind.

 

Wenn eine Hard-Fork auf einer bestimmten Blockchain mit Konsens durchgeführt wird, bleibt die Änderung für eToro-Kunden, die diese Kryptoanlage besitzen, unbemerkt. Wenn jedoch eine bevorstehende Hard-Fork das Potenzial hat, die spezifische Blockchain aufzuteilen, wird eToro ein Trading-Stop einführen, bis die entsprechenden Coins stabil sind.

 

Wenn eine Hard-Fork die Blockchain aufteilt, führt dies zu geringerer Liquidität und manchmal extremer Volatilität. Daher ist ein Trading-Stop unerlässlich, um die Gelder der eToro-Kunden zu schützen. Nach der Hard-Fork bewertet das eToro-Team die Sicherheit des neuen Coins sowie seine Liquidität und untersucht Sicherheitsschwachstellen in der Protokoll- oder Client-Software.

 

Sobald die Bedingungen es zulassen und der Wert des neuen Coins einen erheblichen Teil des Wertes des ursprünglichen Coins ausmacht, wird das Team prüfen, ob es möglich ist, den neuen Coin in das Angebot von eToro aufzunehmen. Unsere oberste Priorität wird immer darin bestehen, den neuen Coin (da er einen erheblichen Wert hat) zu unseren Angeboten hinzuzufügen, aber wenn dies nicht möglich ist, wird eToro die Besitzer für den Dollarwert des neuen Coins so schnell wie möglich entschädigen, sobald es nach der Übernahme der neuen Kryptoanlage durch eToro möglich ist.

 

Unsere Kriterien für die Unterstützung der durch eine Fork aufgeteilten Kryptoanlage sind folgende:

  1. Sicherheit: Wir werden keine Coins unterstützen, die das Potenzial haben, die Sicherheit unserer Benutzer zu gefährden.

  2. Technologie: Die technologische Infrastruktur des neuen Coins muss mit unseren eigenen technologischen Einschränkungen vereinbar sein.

  3. Liquidität: Um einen neuen Coin zu unterstützen, muss er über genügend Liquidität am Markt verfügen.

  4. Compliance: Wir müssen sicherstellen, dass die neue Kryptoanlage mit den gesetzlichen Einschränkungen, unter denen eToro arbeitet, übereinstimmt.

 

Die Sicherheit der Gelder unserer Kunden steht an erster Stelle und ist immer der wichtigste Faktor bei unserer Beurteilung. Wenn wir uns entscheiden, dass wir die neue Kryptoanlage sicher unterstützen können, werden wir unsere Kunden entsprechend informieren.