Was ist ein Stop Loss?

Ein Stop Loss ist ein Risikomanagement-Tool, das Ihre Investition zusätzlich schützen soll. Mit Ausnahme von Kryptowährungen und echten Vermögenswerten ist er bei jeder Position zwingend vorgeschrieben.

 

Es handelt sich um einen anpassbaren Auftrag, den Trade zu schließen, falls der Markt sich um einen bestimmten Betrag entgegen Ihrer Position bewegen sollte, und hilft Ihnen, Ihre Verluste zu minimieren, wenn sich der Markt in die andere Richtung als von Ihnen erwartet bewegen sollte.

 

Sie können Ihren Stop Loss auf einen bestimmten Marktpreis (Kurs) oder als einen Geldbetrag einstellen, der auch als Prozensatz Ihrer ursprünglichen Investition im Trade-Fenster angezeigt wird.

 

Unter normalen Marktbedingungen wird, wenn der Markt den von Ihnen festgelegten Kurs erreicht und Sie den im Vorhinein festgelegten Betrag verloren haben, der Stop Loss ausgelöst und Ihre Position automatisch geschlossen.

 

Allerdings sind die eingestellten Stop Losses nicht garantiert. In volatilen Perioden, wenn sich aufgrund von Marktbedingungen Spikes, Gaps (Marktlücken) und Slippage ereignen können, wird Ihr Stop Loss unter Umständen nicht bei Ihrem gewünschten Kurs ausgelöst. Wenn Ihr eingestellter Stop Loss aufgrund eines solchen Vorkommnisses nicht am Markt gehandelt wird, wird er beim nächsten verfügbaren Kurs ausgelöst.

 

In diesen Fällen leisten wir keine Entschädigungen, da wir nicht in Marktbedingungen oder -ereignisse eingreifen. Näheres ersehen Sie aus Abschnitt 4.4 unserer Nutzungsbedingungen.