Was ist ein Stop Loss?

Ein Stop Loss (SL) ist ein Risikomanagement-Tool, das Ihre Investition zusätzlich schützen soll.

 

Es ist die Anweisung, einen Trade bei einem bestimmten Kurs zu schließen, wenn der Preis sich gegen Sie bewegt, um weitere Verluste zu vermeiden. Wenn der Markt den von Ihnen festgelegten Kurs erreicht und Sie den im Vorhinein festgelegten Betrag verloren haben, wird der Stop Loss ausgelöst und Ihre Position automatisch geschlossen.

 

Ein Stop Loss muss bei jeder Position festgelegt werden, mit Ausnahme von nicht gehebelten KAUFEN-Positionen.

 

Sie können Ihren Stop Loss auf einen bestimmten Marktpreis oder als einen Geldbetrag einstellen. Der standardmäßige Stop Loss bei den meisten Trades ist 50 % des Positionsbetrags. Anders ausgedrückt: Wenn der Wert Ihrer Position auf 50 % des investierten Betrags fällt, wird der Stop Loss ausgelöst und die Position schließt automatisch.

 

Sie können den Stop Loss jederzeit anpassen, während der Trade offen ist.

 

Unter normalen Marktbedingungen ist der festgelegte Stop Loss nicht garantiert. Wenn der Markt volatil ist, kann es sein, dass der Stop-Loss-Kurs am Markt nicht getradet wird. In diesem Fall wird der Stop Loss zum nächstverfügbaren Kurs ausgeführt. Das Ergebnis ist, dass Sie mehr verlieren könnten, als Sie es für den Trade bereit waren. In diesen Fällen leisten wir keine Entschädigungen, da wir nicht in Marktbedingungen oder -ereignisse eingreifen.

 

Siehe auch: