eToro
Von eToro
15 Anzeigen

Vom Obstlieferanten zum Popular Investor: Lernen Sie Robin Lundberg kennen

Robin (@Polar-Investment) aus Schweden, ein selbsternannter “einfacher Lieferant”, versuchte verschiedene Online-Plattformen und Trading-Methoden aus, bevor er sich für eToro entschied und sich auf das Devisen-Trading konzentrierte. Wir stellten ihm ein paar Fragen zu seinem Trading-Stil und seiner persönlichen Geschichte:

In 76 % der Konten von Privatinvestoren, welche mit diesem Anbieter CFDs traden, werden Verluste verzeichnet. Sie sollten berücksichtigen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Erzählen Sie uns ein wenig über sich selbst.

Ich bin Robin Lundberg. Ich bin 29 Jahre alt und lebe mit meiner Frau in einer Stadt im Norden Schwedens namens Umeå. An Werktagen arbeite ich als Auslieferer und liefere hauptsächlich Obstkörbe an verschiedene Unternehmen. Meine Arbeitszeiten sind günstig und ich habe viel Freizeit zwischen den Aufenthalten, damit ich auf dem Laufenden bleiben kann.

  1. Hatten Sie vor Ihrem Einstieg bei eToro bereits Erfahrung mit Finanzinvestitionen?

Nein, nicht wirklich. Mein Vater investierte in Aktien, als ich ein Kind war und er sprach nicht wirklich viel darüber. Also war es meiner Meinung nach keine gute Methode, um Geld zu verdienen. Aber als ich älter wurde, experimentierte ich mit vielen Möglichkeiten, online Geld zu verdienen, wie Poker und Sportwetten, bevor ich das Trading entdeckt hatte. Meine ersten Erfahrungen mit dem Trading waren nicht gerade toll. Die erste Seite, die ich gefunden habe, war eine “Binäre Optionen”-Trading-Plattform und wie Sie wahrscheinlich annehmen können, lief es nicht so gut. Ich habe meine erste Investition bereits in wenigen Stunden verloren. Aber jetzt bin ich es gewohnt, wirklich zu untersuchen, worauf ich mich einlasse, also habe ich weiter studiert sowie YouTube-Videos angesehen und nach einer Weile stellte ich fest, dass das Trading auf einer herkömmlichen Broker-Plattform viel besser (für mich) ist als mit binären Optionen zu traden. Ich habe das Trading auf ein oder zwei Plattformen ausprobiert, bevor ich eToro entdeckt habe.

  1. Warum haben Sie sich für eToro entschieden?

Es gab etwas über den sozialen Aspekt und die Aufgeschlossenheit, die mich wirklich angesprochen haben. Andere Trader zu beobachten und sich mit anderen zu verbinden, ist meiner Meinung nach wirklich toll. Ich habe keine Familie oder Freunde, die sich für Finanzmärkte interessieren, also wollte ich andere finden, die mein Interesse teilen. Ich dachte, wenn ich besser werden könnte und die Leute mich kopieren würden, könnte ich ein zusätzliches Einkommen verdienen. Das ist immer ein schöner Anreiz.

  1. Was sind die drei Hauptvorteile der Verwendung von eToro?

Der soziale Aspekt.

Es gibt viele Instrumente zur Auswahl, so dass für jeden etwas dabei ist.

Mir gefällt die Plattform, sie ist sehr benutzerfreundlich.

  1. Wie hat eToro die Art und Weise, wie Sie traden, verändert?

eToro hat meine Trading-Strategie in einer Weise beeinflusst, die mich verantwortungsbewusster werden lässt, indem mir ein Risiko-Score von eToro erteilt wird und mir weitere hilfreiche Informationen wie der Absenkungsbetrag (Drawdown) anzeigt wird, der mit nur einem Mausklick abgerufen werden kann.

Auf anderen Plattformen könnte ich sehr aggressiv mit meiner Trading-Strategie umgehen und am Ende möglicherweise zu viele Risiken eingehen. Jetzt muss ich wirklich über meine Trades nachdenken und diese sorgfältig auswählen, was ich wahrscheinlich nicht auf anderen Seiten getan hätte.

Ich will nicht als jemand auftreten, der nicht viel Geld verdienen will. Ich will nur nicht 50 % riskieren, um 100 % zu verdienen. Ich würde lieber 5 % riskieren, um 10 % zu erwirtschaften.

Ich denke, dass die Überprüfung Ihres eigenen Risiko-Scores und Drawdown der Schlüssel dazu ist, herauszufinden, wo Ihr Problem liegt. Ich arbeite aktiv daran, sicherzustellen, dass mein maximaler Drawdown nicht zu hoch ist.

  1. Welche Trading-Strategie wenden Sie an und worauf konzentriert sie sich?

Ich trade hauptsächlich mit Devisenpaaren und konzentriere mich auch auf das Gesamtbild, wie Tages-, Wochen- und Monatscharts. Allerdings trade ich normalerweise nicht auf Basis von Wochen- oder Monatscharts, es sei denn, der Trend geht in die richtige Richtung. Ich arbeite mich bis zum Zeitrahmen von 1 bis 4 Stunden für die Ausführung hinunter. Ich bin im Grunde genommen ein Nonkonformist und positioniere mich gerne gegen die Mehrheit der Menschen. Deshalb muss ich meine Auswahl sehr sorgfältig treffen, ob und wo ich kaufen oder verkaufen möchte.

Die Grundlagen sind für mich auch sehr wichtig. Zu wissen, welche Länder die höheren Zinssätze haben, QE-Programme umzusetzen oder einfach nur solide finanzielle Aussichten zu haben. Es ist gut, das alles im Hinterkopf zu behalten.

Wenn es um die Fundamentaldaten geht, ist der Devisenmarkt sehr langsam und es kann 2 bis 3 Jahre dauern, bis eine Währung ein Regierungsziel erreicht. So beginnt beispielsweise die schwedische Riksbank jetzt mit der Zinserhöhung und versucht, die gleichen Zinsen wie die EZB zu erreichen, mit einem Ziel von EUR/SEK bei 9,5. Es kann jedoch mehrere Monate oder sogar ein Jahr dauern, bis der Markt dort ankommt.

  1. Welche Vorteile hat es, ein Popular Investor zu sein und was ist Ihr langfristiges Ziel?

Ein Vorteil ist natürlich der finanzielle Aspekt. Aber es gibt mir auch eine Menge Verantwortung für meine Kopierer und für mich selbst, sodass ich wirklich härter arbeite und mich mehr auf das langfristige Trading konzentriere.

Es gibt dir auch die Möglichkeit, andere zu unterrichten und mit mehr Menschen zu interagieren sowie Freunde zu finden und dich als Popular Investor zu entwickeln.

Mein langfristiges Ziel ist es, ein Elite Popular Investor zu werden und das Trading zu meiner Haupteinnahmequelle zu machen.

  1. Haben Sie irgendwelche Ratschläge für Kopierer/Benutzer, die in Erwägung ziehen, Sie zu kopieren?

Der beste Rat, den ich geben kann, ist: Lernen Sie selbst, wie man tradet und/oder investiert. Ich verstehe jedoch, dass einige Leute beschäftigt sind und vielleicht nicht die Zeit haben, sodass das Kopieren anderer das Problem für sie lösen kann.

Je kürzer der Zeitrahmen, desto schwieriger wird es. Also würde ich den Leuten raten, von einem Tages-Chart zu lernen und nicht mehr als den 5-fachen Hebel anzuwenden. So haben Sie viel Zeit, um auf Marktschwankungen zu reagieren.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, mich zu kopieren, würde ich empfehlen, dass Sie es als eine einjährige Aufgabe betrachten und nicht 100 % Ihres Geldes auf eine Person setzen. Es ist wichtig, ein diversifiziertes Portfolio zu erhalten.

Erwarten Sie kein schnelles Geld, das kann ich Ihnen nicht garantieren. Aber ich kann Ihnen versprechen, dass ich mein Bestes geben werde, damit sich Ihr Geld zusammen mit meinem Geld vermehrt.

  1. Welche Hobbys haben Sie?

Mein absolut größtes Hobby ist heute das Trading und die Finanzmärkte. Aber ich bin auch ein Nerd, wenn es um TV-Serien (Netflix und HBO) und PC-Spiele geht. Ich gehe gerne ins Fitnessstudio, laufe und ich schaue mir auch gerne von Zeit zu Zeit Fußballspiele an. Als Kind war ich gut im Sport. Meistens bei einer Sportart namens “Innebandy” auf Schwedisch, aber ich denke, die englische Bezeichnung ist “Floorball” (Unihockey). Es ist kein sehr großer internationaler Sport, aber in Schweden ist er riesig! Ich höre mir auch viele Podcasts an und vielleicht werde ich eines Tages einen eigenen produzieren.

In 76 % der Konten von Privatinvestoren, welche mit diesem Anbieter CFDs traden, werden Verluste verzeichnet. Sie sollten berücksichtigen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

15 Anzeigen