eToro
Von eToro
39 Anzeigen

Hier geht es darum, wie man ETH/GBP tradet und warum es in Betracht ziehen sollte

Der ETH/GBP-Handel verbindet Ether, die ursprüngliche Kryptowährung der Blockchain-Plattform Ethereum, mit der britischen Fiat-Währung GBP. Obwohl Ether seit seiner Markteinführung im Jahr 2012 ausgereifter ist, ist er immer noch sehr volatil. Dies spiegelt auch den breiteren Markt für Kryptowährungen wider. Als Währung einer der am weitesten entwickelten Volkswirtschaften der Welt ist das GBP trotz Brexit relativ stabil. Infolgedessen bedeutet ein ETH/GBP-Handel, dass der Fokus sehr stark auf der Basis- und Kryptowährungsseite des Paares liegt, da die durchschnittliche tägliche Volatilität etwa zehnmal so hoch ist wie die des GBP.

In 65 % der Konten von Privatinvestoren, welche mit diesem Anbieter CFDs traden, werden Verluste verzeichnet. Sie sollten berücksichtigen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Diese Mitteilung stellt keine Anlageberatung dar.

Um das Ethereum/GBP-Paar erfolgreich zu traden, müssen Sie Ether und die Ethereum-Plattform verstehen und wissen, wie sie eng mit dem weiteren Kontext des Kryptowährungsmarktes und des Blockchain-Sektors verbunden sind. Das Verständnis der Dynamik hinter den Bewegungen des Pfunds Sterling ist ebenfalls wichtig, wenn auch in geringerem Maße.

Was ist Ethereum und die Kryptowährung Ether?

Ethereum ist eine Blockchain-Plattform, mit der unabhängige Entwickler mit ihrer Rechenleistung smart contracts und dezentralisierte Anwendungen erstellen können.

Diese Rechenleistung wird in Ether bezahlt, der Kryptowährung, die die Teilnahme des Peer-to-Peer-Netzwerks anregt, das Ethereum gemeinsam betreibt, indem es seine Rechenleistung einbringt. Der Vorteil, auf einer Blockchain-Plattform eine dezentralisierte Anwendung (DAPP), wie Ethereum, zu erstellen, besteht darin, dass es keine zentrale Stelle gibt, an der Fehler passieren können, und ist deshalb sehr sicher. Auf Ethereum betriebene DAPPs können niemals offline gehen, und personenbezogene Daten und persönliche Inhalte bleiben in vollem Eigentum und in der Kontrolle des Eigentümers und Erstellers. Es gibt auch keine Regeln, die von einer dritten Stelle auferlegt werden und zu befolgen sind, wie das bei den Play- und App-Stores oder bei YouTube der Fall ist.

Beispielsweise gäbe es bei einem theoretischen Ethereum-basierten Facebook-Äquivalent   keine Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes. Ebenso würden Seiten, die eine Band veröffentlicht, keinen Gewinn für das Ethereum “Facebook” generieren. Vielmehr würden alle Vorteile in Form von Ether- oder ´Incentives’ nur zwischen den Künstlern und ihrem Publikum  geteilt, wobei nur ein winziger Bruchteil davon abgezogen würde, um die Rechnerknoten zu fördern, die die Rechnerkapazität von Ethereum bereitstellen.

Was ist GBP?

Das Britische Pfund bzw. Pfund Sterling ist eine der wichtigsten traditionellen Währungen der Welt und die vierthäufigste gehandelte Währung nach US-Dollar, Euro und Japanischem Yen. Das GBP ist eine der stabilsten Währungen. Das ist auf das historisch stabile politische Klima des Vereinigten Königreichs und seiner Wirtschaft, insbesondere der Finanzdienstleistungsbranche zurückzuführen. Als Ergebnis des Referendums, das zum Brexit und dem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU geführt hat, haben die letzten Jahre eine gewisse Unsicherheit und Volatilität gezeigt.

ETH und GBP – die wichtigsten Unterschiede

Die Einflussfaktoren, die die Richtung bestimmen, in die sich die Preise der Kryptowährungen bewegen, unterscheiden sich stark von denen, die sich auf die Fiat-Währungen, wie beispielsweise GBP, auswirken. Das zu verstehen ist für jeden, der Ether/GBP tradet, von entscheidender Bedeutung. Obwohl sich Ether von Bitcoin stark unterscheidet, korreliert die Richtung, in der sich der Preis von Ether bewegt, wie der aller anderen wichtigen Kryptowährungen, in diesem Reifestadium der Kryptowährungen stark mit der von Bitcoin. Eine andere Sichtweise ist, dass alle Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin, von der breiteren öffentlichen Meinung über die zukünftige Einführung von Kryptowährungen beeinflusst werden. Nachrichten über Entwicklungen, die sich auf die Zugkraft der Kryptowährungen auswirken, wie aufsichtsrechtliche Bestimmungen oder ermutigende Zeichen allgemeiner Akzeptanz, tendieren dazu, den Wert der Kryptowährungen, auch den von Ether, nach oben zu treiben.

Was Ether insbesondere betrifft: Der Umfang dezentralisierter Anwendungen, die auf der Ethereum-Blockchain betrieben werden, beeinflusst die Nachfrage nach der Kryptowährung und damit ihren Preis. Das führt eher zu langfristigen Preistrends als zu täglichen Preisbewegungen. Auf lange Sicht wird sich der Wettbewerb anderer Blockchains, wenn mit Ether vergleichbare Funktionen angeboten werden, auf die Zugkraft von Ethereum und den Preis von Ether auswirken.

Die durchschnittliche tägliche Volatilität von Ether ist, wie bei anderen Kryptowährungen, viel höher als die von Fiat-Währungen wie GBP. Beim Traden eines gemischten Paares aus Kryptowährung und Fiat-Währung ist es deshalb weitgehend der Kryptowährungsteil des Paares, der über Ertrag oder Verlust bestimmt.

Der relative Wert des GBP gegenüber anderen Fiat-Währungen wird durch die Stärke der britischen Wirtschaft und die Geldpolitik der Bank of England beeinflusst. Das bildet einen Teil der komplexen Matrix der Volkswirtschaften und der Geldpolitik der Länder, deren relative Stärke von den Teilnehmern des Finanzmarkts beurteilt wird. Der USD ist die Fiat-Währung, gegen die Kryptowährungen wie Ether als Basiswechselkurs gehandelt werden. Das bedeutet, dass sich auf die GBP-Hälfte des ETH/GBP-Währungspaares auch von dem Kurs des GBP/USD Währungspaares beeinflusst wird. Da die tägliche Volatilität von GBP zu USD jedoch durchschnittlich 0,6 % beträgt, was etwa 10 mal weniger als die Volatilität von ETH/USD ist, ist es die Preisrichtung von ETH, die das ETH/GBP Währungspaar beherrscht.

Wie tradet man mit ETH/GBP?

Während Trader, die sich die Positionen auf dem ETH/GBP-Chart ansehen, in gewissem Umfang auch von der Beobachtung von GBP/USD-Trends und -Entwicklungen profitieren können, sollte der überwiegende Teil des Fokus auf der ETH liegen. Die relative Stärke des GBP gegenüber dem USD macht nur einen marginalen Unterschied. Insbesondere bei Intraday-Trades dürfte dies vernachlässigt werden.

Die stärksten Triebkräfte für den Wechselkurs von Ether sind, wie bereits erwähnt, kurzfristig die auf Nachrichten basierende Stimmung in Bezug auf die künftige Akzeptanz von Kryptowährungen und langfristig die Nutzung der Ethereum-Plattform – allgemein und im Verhältnis zu konkurrierenden Blockchains, wie beispielsweise EOS.IO.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente. Wegen der Hebelwirkung tragen sie ein hohes Risiko, Geld schnell zu verlieren. 65 % der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Dieser Inhalt dient nur zur Information und für Ausbildungszwecke und sollte nicht als Anlageberatung oder als Investmentempfehlung verstanden werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit lassen nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen.

39 Anzeigen