eToro
Von eToro
28 Anzeigen

Dieser Investor, der schon viel in der Welt herumgekommen ist, erzählt uns, warum er in eToro CopyPortfolios investiert

Klass (@oroumann) ist ein erfahrener Investor, der auf verschiedenen Gebieten gearbeitet hat und Inhaber von Unternehmen in mehreren Ländern war. Nach einer Weile bei eToro entdeckte er CopyPortfolios und begann, über diese zu investieren, als langfristige, ergänzende Investment-Option zu seinem Daytrading-Portfolio. Nachfolgend finden Sie das Interview mit ihm:

Diese Mitteilung stellt keine Anlageberatung dar. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

  1. Bitte erzählen Sie uns etwas über sich.

    Mein Lebenslauf ist alles andere als schnurgerade. Nach Abschluss der Schule in Deutschland ging ich nach Mexiko, wo ich eine Ausbildung beim Zollmakler-Unternehmen TRANSUNISA SA machte. Im sehr jungen Alter von 21 wurde ich Leiter einer ihrer Niederlassungen und entschied mich erst später zu einem Wirtschaftsstudium. Mit 30 wurde ich Leiter der dänischen Niederlassung eines deutschen Grafikperipherie-Vertriebshändlers und später baute ich den Vertrieb in Schweden und im Vereinigten Königreich auf. Die Mitglieder meiner Familie haben mehrere Nationalitäten; also sind wir sozusagen „von überall her“ und genau so investiere ich auch.

    1. Wie kam es dazu, dass Sie die Leitung von FotoInsight übernahmen?

    Während meines MBA-Studiums im Jahr 2003 und mit zwei Kindern auf unabhängigen Schulen in Cambridge, war ich auf dem besten Weg in den finanziellen Ruin. Ein großes Fotolabor, das ich sehr gut kannte, war dabei, eine Internetpräsenz aufzubauen. Über „FotoInside“ wollten wir Fotobücher, Fotoabzüge und Kalender verkaufen. Doch die meisten Internetverbindungen boten seinerzeit einfach nicht genug Bandbreite, und das Unternehmen schien zum Scheitern verurteilt. Noch schlimmer: Intel mahnte uns ab und machte das Wort „Inside“ für sich geltend, was unsere Partner abschreckte. Letztendlich übernahm ich das gesamte Geschäft und firmierte es in „FotoInsight“ um. Die Intel-Abmahnung sorgte unterdessen für eine gute Berichterstattung in der Presse. Rückblickend kann man also sagen, dass Intel die europäische Expansion von FotoInsight nachhaltig gefördert hat.

    1. Sie waren ja nicht nur Unternehmer, sondern haben auch an den Finanzmärkten investiert. Wie sind Sie dazu gekommen?

    In meinen zwanziger Jahren investierte ich die Hinterlegungen von Kunden für Zollzahlungen am Aktienmarkt. Im Grunde genommen investierte ich das Geld anderer Leute jeweils für einige Wochen. Mexiko hatte seinerzeit eine jährliche Inflation von 150 Prozent, was bedeutete, dass man gewaltige Gewinne abräumen konnte. Dazu sei bemerkt, dass Risikovermeidung und Diversifizierung bei diesen Investitionen höchste Priorität für mich hatten.

    Heutzutage schaue ich, abgesehen vom Handel mit Aktien, häufig von kleineren Unternehmern unterhalb der Marktkapitalisierung, die für eToro erforderlich ist, auch nach dem Vermögen und den Beteiligungen meiner Familie. Doch keine der Online-Trading-Systeme der Banken ist so überzeugend wie das von eToro. Gelegentlich blogge ich auch über meine Trades.

    1. Warum haben Sie dann beschlossen, auf eToro zu investieren?

    Nach zehn Jahren ununterbrochenen Wachstums und mit einem fleißigen Twitterer im Weißen Haus, der gelegentlich die Investoren schockiert, sind die Aktienmärkte mittlerweile nervös geworden. Um dem entgegenzuwirken, trade ich gern mit CFD-Verkaufspositionen (Differenzkontrakte). Mehrere Plattformen bieten CFD-Trades und entsprechende Verkaufsoptionen (bzw. Short-Positionen) von Aktien an. Ich bin zu eToro gekommen, weil das Trading auf dieser Plattform besonders schnell und einfach ist, und weil die internationale Auswahl an Aktien und Marktplätzen größer als bei den meisten anderen ist. eToro deckt außerdem auch die meisten Kryptowährungen ab und bietet verwaltete Investmentstrategien, wie die CopyPortfolios. Und ich bin bei eToro geblieben, weil das Trading auf einer sozialen Plattform viel spannender ist und man jede Menge lernen kann.

    1. Sie haben die CopyPortfolios bereits erwähnt. In welche investieren Sie derzeit?

    Ich neige dazu, breit gefächerte, hauptsächlich europäische Aktien zu halten, häufig von Unternehmen, die ich von innen heraus kenne. Derzeit komplementiere ich mein Portfolio mit zwei US-fokussierten Copyportfolios von eToro: „BigTech“ und das sehr interessante „OutSmartNSDQ“-Portfolio. Beide erfordern ein Investment von mindestens 5.000 Dollar.

    1. Wie lange haben Sie vor, in diese Portfolios zu investieren?

    Mein Engagement bei „OutSmartNSDQ“ und „BigTech Companies“ ist langfristiger Art. Obwohl diese CopyPortfolios den Markt bisher übertroffen haben, neigen sie dazu, nach oben bzw. nach unten zu gehen, dem Aktienmarkt folgend. Ich werde diese Investment-Positionen schließen, falls ich einen steilen Abfall an der Wall Street vorhersehe. Ich würde eine Umverteilung meiner Investments auch dann erwägen, falls ich zu dem Schluss käme, dass eToro eine neue, noch attraktivere Investment-Strategie entwickelt hat.

    1. Im Hinblick auf neue CopyPortfolios, gibt es da spezielle, die Sie gerne auf der Plattform sehen würden?

    Da die meisten Pharmaunternehmen gegenwärtig mit rapide steigenden Entwicklungskosten und einer schrumpfenden Pipeline neuer Arzneimittel zu kämpfen haben, gibt es Bereiche wie CRISPR und Medizinisches Marihuana, in die ich gerne mehr investieren würde, möglicherweise über ein CopyPortfolio.

    Ich habe den Eindruck, dass wir eine Korrektur der Bewertung von Erneuerbaren Energie und Künstlicher Intelligenz (KI) überstanden haben, und ich würde internationale Fonds begrüßen, die diese Bereiche abdecken. Modeaktien wie Luxottica, Kering, Inditex, Hermès und adidas sind allesamt gestiegen und würden eine interessante internationale Portfolio-Option auf dem Konsumgütersektor darstellen.

    Weibliche Trader sind in der Minderheit. Der Umstand, dass mehrere weibliche Popular Investors eine geringere Risikobewertung haben, legt den Schluss nahe, dass sie anders investieren. Also, ich würde meiner Wunschliste einen „eToro Weibliche Popular Investors CopyPortfolio“ hinzufügen.

    Da die Bewertung des US-Aktienmarktes eindeutig an erster Stelle steht, sind bei den meisten Fonds hauptsächlich Wall-Street-Aktien enthalten. Ich würde aber gerne einen EuroStocks-Fonds sehen, und, auch wenn das wahrscheinlich schwierig ist, ein deutsches „Maschinenbauer“-Portfolio.

    Auf der anderen Seite meiner Wunschliste wäre eine Art Kleinaktien-Fonds mit abgewerteten Unternehmen, bei denen immer noch Substanz übrig ist, z. B.  der spanische Engineering-Konzern Abengoa, die italienische Banca Monte dei Paschi di Siena oder der internationale Möbelkonzern Steinhoff International Holdings NV.

    1. Was unterscheidet Ihrer Meinung nach die CopyPortfolios vom Investieren anderswo?

    Ich beobachte aufmerksam die Strategien der meisten Popular Investors und CopyPortfolios bei eToro. Regelmäßig schreibe ich aktuelle Beiträge für meinen Blog zu deren Performance. Nachdem ich interessante Optionen analysiert habe, spart mir das Halten von einem Teil meines Investments in einem erfolgreichen verwalteten Portfolio Zeit, sodass ich mich auf meine anderen Trading-Positionen konzentrieren kann.

    Weil die Portfolios Kriterien folgen, die von meinen eigenen abweichen, umfassen sie Aktien, die mir bei der Diversifikation helfen. Einige Markt-Portfolios ermöglichen es den Investoren, in bestimmte Industrien zu diversifizieren, in denen sie sich sonst vielleicht nicht so wohl fühlen: CRISPR, CryptoPortfolio oder PanicMode (wenn seine Zeit kommt) kommen mir da in den Sinn.

    1. Welche Hobbys/Interessen haben Sie?

    Ich interessiere mich sehr für Politik und ich blogge und tweete darüber. Zudem engagiere ich mich für nachhaltigen Verkehr und das Radfahren, und ich liebe Radtouren. Früher bin ich jedes Jahr einige Tausend Meilen mit meinem Tourenrad gefahren. Doch seit ich einen größeren Garten habe, bleibt mir weniger Zeit für das Radfahren. Aus Zeitmangel versuche ich, mehr Bewegung in meinen Alltag zu bringen. Manchmal, nach Trading-Messen oder Meetings, schwinge ich mich sogar aufs Rad, um dann zurück zu radeln, mitunter hunderte von Meilen.

    1. Bitte teilen Sie Links zu einigen Ihrer Online-Aktivitäten:

    Mein Investment-Blog: http://exactresults.com/wp/profit/

    Mein politischer Blog: http://counter-offensive.blogspot.com/

    FotoInsight DE: http://fotoinsight.de/

    LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/klaasbrumann/

    Twitter-Profil: https://twitter.com/iitm

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowährungen sowie das Trading von CFD-Anlagen anbietet.

Bitte beachten Sie, dass CFDs komplexe Finanzinstrumente sind. Aufgrund der Hebelnutzung ist das Risiko erhöht, Verluste zu erleiden – 65% der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter traden. Sie sollten berücksichtigen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Preise der Kryptowährungen können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Mitteilung stellt keine Anlageberatung dar. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

28 Anzeigen