Bitcoin schwebt unter $50K nach Wochenendverlusten – Krypto Rundschau, 6. Dezember 2021

Ethereum zeigt Stärke, MATIC steigt um 7%

Die Nervosität der globalen Märkte griff am Wochenende auch auf die Kryptowährungen über, und Bitcoin fiel auf 42.000 $, bevor er sich auf fast 50.000 $ erholte.

Die Märkte verdauen zahlreiche Unwägbarkeiten, darunter die vielen Unbekannten der Omicron-Variante und die Möglichkeit eines Endes der pandemiebedingten Anreizprogramme durch die Zentralbanken . In Kombination mit dem geringen Handelsvolumen am Wochenende und dem Aufbau von Leverage führte dies am Samstag zu kaskadenartigen Verkaufsaufträgen und Liquidationen auf dem gesamten Kryptomarkt. Dennoch ließ sich El Salvadors Präsident Nayib Bukele nicht abschrecken und schloss sich MicroStrategy an, um den Kurssturz zum Kaufen zu nutzen.

In einer Demonstration der Stärke übertraf Ethereum Bitcoin während des Abschwungs. Die führende Smart-Contract-Plattform blieb über 4.000 US-Dollar und zeigte nur 6% wöchentliche Verluste im Vergleich zu Bitcoins 15%. Noch stärker war die Layer-2-Lösung Polygon (MATIC) mit einem Wochengewinn von 6 % nach dem Abschwung.

Die Highlights dieser Woche

  • Ethereum übertrifft Bitcoin
  • Polygon’s MATIC steigt gegen den Markt
  • eToro listet Celo
  • Diese Woche im Digest & Invest-Podcast…

Ethereum übertrifft Bitcoin

Ethereum zeigte während des Wochenendeinbruchs relative Stärke, verlor weniger an Wert und erholte sich schneller, was dem Trend der letzten Monate entspricht.

Beide Kryptoassets sind seit ihren Rekordhochs im November deutlich gefallen, doch seit Dezember 2020 hat sich der Wert von Bitcoin verdoppelt, während Ethereum um rund 530 % gestiegen ist. Als Reaktion darauf erwarten einige Händler ein “Flippening“, bei dem Ethereum Bitcoin als größtes Kryptoasset ablöst.

Die Outperformance könnte auf die etablierte Rolle von Bitcoin als Makro-Asset zurückzuführen sein, das mit Wirtschaftsdaten und globalen Trends gehandelt wird, während Ethereum eher mit den heißesten Krypto-Wachstumssektoren wie dem dezentralen Finanzwesen (DeFi), nicht-fungiblen Token (NFTs) und dem Metaverse in Verbindung gebracht wird.

Polygon’s MATIC steigt gegen den Markt

Der MATIC-Token von Polygon, ein grüner Lichtblitz in einem Meer von rot, setzte sich gegen den fallenden Markt durch und beendete die Woche mit einem Gewinn von 6 %.

Der Aufschwung des Layer-2-Netzwerks könnte auf die Ankündigung einer neuen Partnerschaft mit GameOn Entertainment zurückzuführen sein, um NFT-Spiele auf dem Netzwerk zu entwickeln, sowie auf die kürzliche Veröffentlichung einer neuen JavaScript-Bibliothek.

Nur wenige andere Smart Contracts-Plattformen konnten mit der Widerstandsfähigkeit von MATIC mithalten. Algorand konnte sich gegen den Abschwung behaupten, während Polkadot und Cardano zweistellige Verluste erlitten.

eToro listet Celo

eToros Erweiterung der unterstützten Kryptoassets geht weiter mit dem Listing von Celo.

Celo ist der native Token der Celo-Plattform, die darauf abzielt, die Blockchain zu nutzen, um Bankgeschäfte für Nicht-Bankkunden zu tätigen, indem sie es jedem ermöglicht, Zahlungen in Kryptowährungen zwischen mobilen Geräten ohne die Notwendigkeit von Finanzinstituten abzuwickeln.

Mit der Einführung steigt die Gesamtzahl der auf eToro verfügbaren Kryptoassets auf 41.Diese Woche im Digest & Invest-Podcast…

Schalten Sie ein zu Digest & Invest und hören Sie Sam North von eToro im Interview mit dem CEO von Chiliz und Socios.com Alexandre Dreyfus.

Kommende Woche

Der Abschwung hat die Marktstimmung in Richtung Extreme Angst verschoben, da die Händler befürchten, dass ein weiterer Abschwung bevorstehen könnte.

Auf der anderen Seite argumentieren andere, dass der Wipeout die übermäßige Hebelwirkung auf dem Markt weggespült hat, was möglicherweise gesündere Bedingungen für einen nachhaltigeren Kursanstieg in naher Zukunft schafft.

In der kommenden Woche könnten regulatorische Entwicklungen den Ton für den Handel angeben, da eine Handvoll Führungskräfte der Kryptoindustrie am Mittwoch vor US-Gesetzgebern aussagen sollen.

8205 Anzeigen