Was das Alonzo-Upgrade für Cardano bedeutet

Während die Dynamik des dezentralisierten Finanzwesens (DeFi) zunimmt, erreicht nicht nur Ethereum die Hochfinanz – jetzt bereitet sich auch der langjährige Rivale Cardano darauf vor, mit der Einführung von Smart Contracts in den DeFi-Bereich einzutreten.

Cardanos Alonzo-Upgrade steht Mitte September an und wird die seit langem erwartete Smart-Contract-Funktionalität einführen. Wenn alles gut läuft, könnte dieser Moment „eine monumentale Errungenschaft für die Cardano-Gemeinschaft markieren“, so der leitende Blockchain-Wissenschaftler von eToro, Dr. Omri Ross.

Smart Contracts sind der grundlegende Mechanismus, der DeFi möglich macht. Sie ermöglichen es, komplexe Finanzdienstleistungen auf der Blockchain zu erstellen, einschließlich Kreditprotokolle, Börsen und andere dezentralisierte Finanzinnovationen.

Auf Cardano wird die Entwicklung von Smart Contracts auf Plutus stattfinden – einer neuen, zweckorientierten Entwicklungsplattform, die, wie Professor Ross bemerkt, die Grundlagen für einen neuen Ansatz zur Erstellung von Smart Contracts schafft, bei dem die funktionale Programmiersprache Haskell zum Einsatz kommt:

Wir sind begeistert, uns mit Plutus und Marlowe vertraut zu machen und zu sehen, wie diese neuen Sprachen das Fundament für neue Anwendungen in DeFi und darüber hinaus legen werden“, sagte Ross. „Als Entwickler des Open-Source-Projekts Lira, einer domainspezifischen Programmiersprache für Over-the-Counter-Derivate, sind wir langfristig von den Vorteilen dessen überzeugt, Smart Contracts in funktionalen Sprachen zu schreiben.

Zusätzlich zur Einführung von Smart Contracts wird Alonzo Cardano auch die Möglichkeit geben, neue Kryptowerte zu unterstützen – möglicherweise wird die frisch aktualisierte Plattform in den Mittelpunkt des Interesses am Trading von Non-Fungible Tokens (NFTs) rücken.

Sobald die Hardfork auf dem Mainnet auftaucht und Smart Contracts verfügbar sind, könnten wir eine ganze Reihe von Anwendungen zu sehen bekommen, die auf dem Netzwerk aufbauen“, so der Kryptomarkt-Analyst Simon Peters von eToro, „darunter NFT-Markplätze, dezentralisierte Börsen und Kreditprotokolle, um nur einige zu nennen.

Die Begeisterung für die Entwicklung von DeFi auf Cardano hat bereits eine Rally ausgelöst, die den Preis der nativen Kryptowährung ADA Anfang September auf Allzeithochs von über 3 USD steigen ließ. Peters legt nahe, dass sich dieser Aufschwung möglicherweise fortsetzen könnte, vorausgesetzt Cardano kann zu den größeren Akteuren aufholen und damit beginnen, sich seinen Platz im schnell wachsenden DeFi-Ökosystem zu sichern:

Der erfolgreiche Abschluss dieses wichtigen Upgrades könnte es Cardano möglich machen, konkurrierenden Netzwerken wie etwa Ethereum Marktanteile streitig zu machen“, sagte Peters. „Und wenn wir in Zukunft ein kontinuierliches Wachstum des Cardano-Netzwerks sehen, könnten wir auch eine potenzielle Aufwertung des Preises von ADA sehen.

20205 Anzeigen