Mehr als 9 % CAGR: Die Investmentchancen in der Videospielbranche

Die Covid-19-Pandemie wirkt sich weiterhin auf Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt aus. Viele Aspekte der Unterhaltungsbranche haben enorm gelitten, da Live-Musik-Veranstaltungen auf der ganzen Welt abgesagt und Kinos- und Theater-Türen geschlossen wurden. Ein Aspekt der Unterhaltung hat jedoch nicht nur seine Position behauptet, sondern ist während der Pandemie richtig aufgeblüht: Videospiele.

In den letzten Jahren haben sich Gaming-Aktien zu einem heißen Tipp entwickelt, und die Branche bietet viele attraktive Investitionsmöglichkeiten. Um Investoren die Möglichkeit zu geben, in die Gaming-Industrie zu investieren, bietet eToro das CopyPortfolio InTheGame an, das über eine thematische Investmentstrategie in Gaming-Aktien verfügt.

Zum König des Entertainments werden

Von einem Nischenmarkt in den frühen 70er- und 1980er-Jahren zu einem Markt von mehr als 150 Mrd. USD sind Videospiele zum größten Sektor im Unterhaltungsmarkt geworden und haben die Film- und Musikbranche zusammen übertroffen. Darüber hinaus hat der Markt eine CAGR (compound annual growth rate = durchschnittliche jährliche Wachstumsrate) von 9,17 % und wird bis 2025 voraussichtlich mehr als 250 Mrd. USD einbringen¹.

Was treibt das Wachstum des Videospielmarktes?

Viele Faktoren haben in den letzten Jahrzehnten zum Wachstum der Videospielbranche beigetragen. Hier sind einige erwähnenswerte Faktoren:

  1. Einzug in den Privathaushalt: Spielkonsolen gibt es seit der Erfindung des Videospiels, doch es hat etwa 20 Jahre gedauert, bis sie ihre Pendants in den Spielhallen komplett ersetzt haben. Ein bedeutender Meilenstein wurde 1994 erreicht, als Sony die erste PlayStation einführte. Mit dieser Markteinführung wurde deutlich, dass die Heimversionen von Videospielen die kommerziellen Maschinen eingeholt hatten und deren Tage gezählt waren.
  2. Auf dem Weg zum Mainstream: Das Spielen von Videospielen wurde zunächst als eine Beschäftigung angesehen, die ausschließlich „Geeks“, also ausgesprochenen Hardcore-Fans vorbehalten war. Im Laufe der Zeit hat sich das Gaming jedoch durch Blockbuster-Marken wie Nintendos Super Mario Brothers und Sportspiele, die von EA, Take-Two und anderen Entwicklern kreiert wurden, etabliert.
  3. Online gehen: Was als zurückgezogene, einsame Aktivität begann, wurde durch Online-Gaming zu einem gemeinsamen Erlebnis. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt melden sich jeden Tag an und spielen mit ihren Freunden online ihren liebsten First-Person-Shooter, Fantasy-RPGs oder ein modernes Raubspiel.
  4. Bessere Technologie: Technologie macht Fortschritte und verbessert sich im Laufe der Zeit. Kostengünstige GPUs und andere Prozessoren haben sich verbessert und sind erschwinglicher geworden, während Peripheriegeräte wie 4K-Displays heute wesentlich verbreiteter sind.
  5. Mobil sein: Die Tatsache, dass jetzt jeder eine tragbare Spielkonsole in seiner Tasche trägt, hat auch dazu beigetragen, dass Spiele stärker akzeptiert werden. Videospiele sind nicht mehr nur für Kinder. Omas und Opas auf der ganzen Welt haben angefangen, Handyspiele zu spielen, wie beispielsweise die von Zynga.
  6. Die Kommerzialisierung der Branche: Die Zunahme von Online- und Handy-Gaming hat zu relativ neuen Phänomenen geführt, wie eSports-Ligen, die Turniere veranstalten, die Millionen von Zuschauern sowie Millionen von Dollar an Sponsoring anziehen. Darüber hinaus hat das Livestreaming von Gaming-Events Prominente hervorgebracht, die zu Markenbotschaftern geworden sind und so einflussreich wie Entertainment-Stars oder Profisportler sind.

Der Coronavirus-Effekt

So mächtig die Spielbranche auch geworden ist, sie wurde durch die Coronavirus-Pandemie von 2020 noch weiter angekurbelt. Da Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt zu Hause bleiben mussten, haben sich im Lockdown sehr viele zur Unterhaltung mit Videospielen beschäftigt. Interessanterweise bestand eine der Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation für den Umgang mit Lockdown und Quarantäne darin, Videospiele² zu spielen.

Die Empfehlung war Teil der Initiative #PlayApartTogether, die von Videospiel-Entwicklern wie Activision-Blizzard und Zynga ins Leben gerufen wurde. Ziel der initiative ist es, die soziale Interaktion durch Online-Gaming und somit die soziale Distanzierung zu fördern und die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Blick in die Zukunft

So beliebt Videospiele heute auch sind, vielleicht ist dies erst der Anfang. Mehrere aktuelle und zukünftige Entwicklungen könnten die Spielbranche weiter ankurbeln und zu ihrem kontinuierlichen Wachstum beitragen:

  • Virtuelle Realität: Lange Zeit als „Heiliger Gral“ des Gaming betrachtet, beginnt diese innovative Form des Gaming sich nach und nach zu etablieren. Da die benötigte Ausrüstung für ein umfassendes VR-Erlebnis erschwinglicher wird, könnte auch VR im Laufe der Zeit so normal wie eine Spielkonsole werden.

 

  • Erweiterte Realität: Nicht zu verwechseln mit obigem, geht es bei AR darum, digitale Elemente zu einer echten Umgebung mithilfe eines digitalen Geräts wie einem Smartphone hinzuzufügen. Einige Spiele haben bereits einen Rekord gebrochen, darunter der weltweite Hit Pokemon Go, der eine Milliarde Downloads und einen Umsatz von mehr als 3 Milliarden USD erreichte³.
  • 5G: Das derzeit auf der ganzen Welt eingesetzte mobile Hochgeschwindigkeits- und Hochleistungsnetzwerk könnte mehr Menschen mit dem Online-Gaming-Bereich verbinden und es denjenigen, die bereits spielen, ermöglichen, ein reibungsloseres Erlebnis zu genießen, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Hier erfahren Sie mehr über 5G.

 

Investieren in die Gaming-Branche

Die Videospielbranche ist zweifellos einer der faszinierendsten Unterhaltungssektoren und hat, wie bereits erwähnt, viel Wachstumspotenzial. Daher ist es kein Wunder, dass so viele Investoren in Aktien von Gaming-Unternehmen investieren möchten. Um Investoren die Möglichkeit zu geben, in diesen wachsenden Markt zu investieren, hat eToro das CopyPortfolio InTheGame zusammengestellt.

Diese thematische Anlagestrategie umfasst einige der besten Gaming-Aktien auf eToro, darunter Videospiel-Studios, Chiphersteller, Medienriesen, Entwickler von Handyspielen und viele andere. Das Portfolio stellt eine ausgewogene Investitionsstrategie dar, die eine diversifizierte Exposition zu diesem wachsenden Sektor bietet.

Quellen

  1. https://www.mordorintelligence.com/industry-reports/global-games-market
  2. https://www.usatoday.com/story/tech/gaming/2020/03/28/video-games-whos-prescription-solace-during-coronavirus-pandemic/2932976001/
  3. https://en.wikipedia.org/wiki/Pok%C3%A9mon_Go

Dies ist eine Marketingkommunikation und sollte nicht als Investmentberatung, persönliche Empfehlung oder als ein Angebot oder eine Vermittlung des Kaufs oder Verkaufs eines Finanzinstrument verstanden werden. Dieses Material wurde ohne Hinblick auf die Investmentziele oder Finanzsituationen bestimmter Empfänger erstellt und wurde nicht gemäß den rechtlichen und regulatorischen Anforderungen erstellt, um unabhängige Forschung zu bewerben. Jede Bezugnahme auf frühere oder zukünftige Ergebnisse eines Finanzinstruments, Index oder eines Paketinvestmentprodukts sollte nicht als ein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse verstanden werden. eToro gibt keine Garantie und übernimmt keine Haftung für die Genauigkeit oder Vollständigkeit dieser Publikation, die mit Hilfe von öffentlich verfügbaren Informationen erstellt wurde.

Diese Publikation stammt von eToro (EU) Ltd. (reguliert durch die Cyprus Securities and Exchange Commission) und wurde nicht gemäß den rechtlichen Anforderungen erstellt, die die Unabhängigkeit der Anlageforschung fördern sollen, sie unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Verbreitung von Anlageforschung und gilt als solches als Marketing-Mitteilung. eToro (EU) Ltd.,, seine Eigentümer, Tochtergesellschaften, Konzerngesellschaften, verbundenen Unternehmen oder Mitarbeiter derselben (zusammen: die „eToro-Gruppe“) können für jeden hierin erwähnten Herausgeber Dienstleistungen erbringen, Geschäfte mit ihm ersuchen, Long- oder Short-Positionen an seinem Unternehmen halten oder anderweitige Interessen an den Investitionen (einschließlich Derivate) besitzen. Vergangene Wertentwicklung ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklung. Diese Veröffentlichung kann „zukunftsgerichtete Aussagen“ enthalten. Tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse oder tatsächliche Wertentwicklung können wesentlich davon abweichen, was in solchen zukunftsgerichteten Aussagen dargestellt oder erörtert wird. Keine der Meinungen, die aus den Inhalten dieser Website abgeleitet werden können, soll als Rat oder Empfehlung zu einer Handlung verstanden werden. Alle Investitionen bergen Risiken und können sowohl Gewinne als auch Verluste nach sich ziehen.

Ungeachtet der Schritte, die zur Handhabung von Konflikten unternommen wurden, können eToro (EU) Ltd. und alle verbundenen Parteien Interessen haben, die mit Ihren Interessen kollidieren, und können anderen Kunden verpflichtet sein, die ansonsten mit den Pflichten von eToro (EU) Ltd ihnen gegenüber im Konflikt stehen könnten. eToro (EU) Ltd. kann Ihnen als Kunden Handelsideen, Finanzinstrumente oder Dienstleistungen empfehlen, an denen das Unternehmen oder ein verbundenes Unternehmen oder eine Person, mit dem oder mit der es verbunden ist, oder einer seiner anderen Kunden ein Interesse, eine Beziehung oder ein Arrangement haben kann, die wesentlich für die betreffende Transaktion sind. eToro (EU) Ltd. oder verbundene Parteien oder eine Person, mit der es in Verbindung steht, können als Auftraggeber für eToro (EU) Ltd, seine verbundenen Parteien oder in eigenem Namen handeln.

323 Anzeigen