Die Verbindung zwischen dem COVID-19-Impfstoff und dem Aktienmarkt

Wenn es einen Begriff gibt, der 2021 zu hören war, diskutiert und debattiert wurde, so war es der Begriff „Impfung“. Die COVID-19-Pandemie hat Impfungen zurück ins Rampenlicht gerückt und eine hitzige Debatte über eine der wichtigsten Erfindungen in der Geschichte der Medizin ausgelöst. Ein so kontroverses Thema, das für die gesamte Weltbevölkerung wesentlich ist, ist auch eine Quelle für eine tolle Investmentmöglichkeit.

Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt.

Der Impfstoffmarkt

Es ist nicht oft der Fall, dass ein Hersteller sagen kann, dass sein Zielmarkt „alle Menschen“ sind – aber bei Impfstoffen ist das tatsächlich so. Von Anfang an waren Impfstoffe schon für fast alle Mitglieder der Menschheit wichtig. Einige werden einem Baby in seinem ersten Lebensjahr verabreicht, andere später im Erwachsenenalter, und andere, wie die vor kurzem entwickelte COVID-19-Impfung, sind Teil weltweiter Bemühungen im Kampf gegen eine Pandemie.

2019 wurde der globale Impfstoffmarkt auf knapp unter 50 Mrd. USD geschätzt und dürfte sich bis 2027 mehr als verdoppeln. 

Die Forschung und Entwicklung hinter der Herstellung eines Impfstoffs ist selbstverständlich umfassend und teuer. Deshalb werden Impfstoffe heutzutage fast immer von Pharma-Giganten entwickelt. Diese multinationalen Unternehmen haben die Ressourcen, die Infrastruktur und die Einrichtungen, um den kompletten Prozess zu durchlaufen. Da aber Menschenleben auf dem Spiel stehen, müssen sich diese Unternehmen auch an die strengen Beschränkungen der Gesundheitsaufsichtsbehörden wie der American Food and Drug Administration (FDA) halten.

Weil sie auch öffentlich gehandelte Unternehmen sind, werden Pharma-Giganten zudem ständig von ihren Aktionären überprüft. Daher sind Impfstoffe eine massive Unternehmung und auch wenn sie über ein wesentliches Gewinnpotenzial verfügen, so sind sie auch mit einem enormen Risiko verbunden. Wie sollten Investoren diesen Markt also ansehen?

Klinische Studien: Die COVID-19-Pandemie

Die Geschichte der Impfstoffe kann bis in die 1500er-Jahre zurückverfolgt werden: Die ersten Belege für vorbeugende Behandlungen in China und Indien gehen bis dahin zurück. Jedoch erst Ende der 1700er-Jahre wurde der Begriff „Impfstoff“ (eng. „vaccine“) geprägt, abgeleitet vom lateinischen Begriff für Kuh, „vacca“, da die Rinder-Form der Pocken dafür verwendet wurde, Menschen zu impfen. Über die Jahre hinweg waren Impfstoffe Teil der globalen medizinischen Bemühungen, und verhinderten Krankheiten wie Masern und Tuberkulose, und konnten einige Krankheiten wie Kinderlähmung und Pocken sogar komplett ausrotten.  

Impfstoffe standen in den letzten Jahren im Mittelpunkt öffentlicher Debatten, mit den sogenannten „Impfgegnern“ auf der einen Seite und Wissenschaftlern und medizinischem Fachpersonal auf der anderen. Die Coronavirus-Pandemie hat die Diskussion jedoch angefacht und mit der Entwicklung und Einführung neuer Impfstoffe wurde noch offensichtlicher, wie wichtig dieses medizinische Werkzeug ist. 

COVID-19 hat das Leben fast aller Menschen auf dem Planeten auf die eine oder andere Weise beeinträchtigt. Unterschiedliche Regierungen haben unterschiedliche Ansätze gewählt, um die Pandemie in den Griff zu bekommen, von milden Einschränkungen bis hin zu umfassenden Lockdowns. 

In nur neun Monaten wurde ein Impfstoff entwickelt und getestet. Nach erfolgreichen klinischen Studien erfolgte Ende 2020 die Zulassung der ersten Impfstoffe. Sowohl Pfizer als auch Moderna erhielten von der FDA die Notfallzulassung und begannen mit der weltweiten Lieferung der Impfung. Aktuell werden die Impfstoffe immer noch in verschiedenen Ländern und mit verschiedenen Geschwindigkeiten verabreicht, aber sie sind sehr wahrscheinlich der Schlüssel zur Rückkehr zu einem normalen Leben.

Investment in Impfstoff-Aktien

Aufgrund des hohen Wachstumspotenzials und der anhaltenden öffentlichen Debatte sind Aktien von Pharmaunternehmen, die Impfstoffe entwickeln, für viele Investoren verlockend – es gestaltet sich aber oft schwierig, alle Unternehmen durchzusehen, und diejenigen zu finden, in die man investieren möchte. Um seinen Nutzern Exposure in dieses hochkarätige Marktsegment zu bieten, hat eToro das Vaccine-Med CopyPortfolio geschaffen, das Aktien von Pharma-Giganten sowie Unternehmen, die alleinig im Bereich Impfstoffe tätig sind, umfasst. 

Dies ist eine Marketingkommunikation und sollte nicht als Investmentberatung, persönliche Empfehlung oder als ein Angebot oder eine Vermittlung des Kaufs oder Verkaufs eines Finanzinstrument verstanden werden.  Dieses Material wurde ohne Hinblick auf die Investmentziele oder Finanzsituationen bestimmter Empfänger erstellt und wurde nicht gemäß den rechtlichen und regulatorischen Anforderungen erstellt, um unabhängige Forschung zu bewerben. Jede Bezugnahme auf frühere oder zukünftige Ergebnisse eines Finanzinstruments, Indexes oder eines Paketinvestmentprodukts sollte nicht als ein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse verstanden werden. eToro gibt keine Garantie und übernimmt keine Haftung für die Genauigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung, die mit Hilfe von öffentlich zugänglichen  Informationen erstellt wurde.

Die Daten aus diesem Artikel stammen aus diesem Datenblatt.

286 Anzeigen