Super-Bowl-Werbespots und ihre Auswirkungen auf den Aktienmarkt

In den USA gibt es kein sportliches Ereignis, das mit mehr Spannung erwartet wird als der Super Bowl. Das jährliche Spiel zwischen den Gewinnern der AFC- und der NFC-Konferenz ist immer eine der meistgesehenen Fernsehübertragungen: Millionen Amerikaner und zahlreiche weitere Football-Fans aus aller Welt kommen zusammen, um das Spiel zu sehen, das den „Weltmeister“ ermittelt.

Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Es können weitere Gebühren anfallen. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf etoro.com/trading/fees.

Der Super Bowl LV (55) findet am Sonntag, dem 7. Februar 2021 Ortszeit, statt. In diesem Jahr wirft Covid-19 seine Schatten und wird sich direkt auf das Live-Publikum auswirken, das dieses Jahr hauptsächlich aus Spielern und Angestellten der NFL sowie den Vertretern der werbenden Unternehmen zusammensetzen wird. Tatsächlich gingen einige Werbetreibende so weit, Werbeplätze zu kaufen, um die Covid-19-Impfung zu unterstützen.

Die Preise von Super-Bowl-Werbeplätzen

Selbstverständlich zeigt ein so hochbewertetes Sportereignis auch ein großes finanzielles Potenzial, und hochkarätige Werbetreibende konkurrieren darum, sich eine Platz in einer der begehrten Werbepausen des Spiels zu sichern. Und die Preise für Werbung beim Super Bowl sind nicht billig:  CBS, das die Rechte auf das Spiel 2021 besitzt, verlangt für einen 30-Sekunden-Spot ganze 5,5 Millionen US-Dollar. Aber lohnt es sich? Bekommen die Unternehmen, die diese luxuriöse Übertragungszeit kaufen, genug für ihr Geld? 

Trägt der Super Bowl dazu bei, den Aktienkurs von werbenden Unternehmen anzukurbeln?

Historisch gesehen besteht eine positive Korrelation zwischen der Attraktivität der Super-Bowl-Werbung eines Unternehmens und dem anschließenden Aktienkurs. Eine Studie, die von der University at Buffalo’s School of Management und der Cornell University im Jahr 2009 durchgeführt wurde, zeigte, dass eine positive Einstellung zu einem bestimmten Super-Bowl-Werbespot den Aktienkurs eines Unternehmens steigen ließ.

Die Studie untersuchte mehr als 500 Werbespots, die über 17 Super Bowls ausgestrahlt wurden, und kam zu dem Schluss, dass diejenigen, die die beliebteren Werbespots hatten, erhöhte Aktienkäufe an den Tagen nach dem Spiel verzeichneten. Gleichzeitig kamen die Forscher zu dem Schluss, dass sich Werbespots, die keinen Anklang fanden, sich nicht negativ auf die Aktiennachfrage auswirkten. 

Zwar könnte dies ein ausgezeichneter Indikator für den Erfolg einer Aktie am Tag nach dem großen Spiel sein, es gibt jedoch keine echte Möglichkeit, die weitläufige Beliebtheit eines bestimmten Werbespots zu bestimmen. Daher gibt es keine Möglichkeit, zu ermitteln, welche Aktien möglicherweise kurzfristig davon profitieren werden. 

Welches Unternehmen hat die meisten Werbespots beim Super Bowl?

Während des Spiels gibt es eine ganze Reihe von Werbespots. Jede Pause ist mehrere Minuten lang, und auch wenn einige Werbetreibende längere Zeitplätze buchen, sind die meisten Werbespots 30 Sekunden lang. Dieses Jahr hat die Covid-19-Pandemie die Entscheidungen der Werbetreibenden beeinflusst und einige Publikumslieblinge werden nicht teilnehmen. Vor allem Coca-Cola und Pepsi, die fast immer mehrere Spots während des Spiels haben, haben sich entschieden, dieses Jahr nicht teilzunehmen. 

Anheuser-Busch

Seit 1975 hält dieser Getränkeriese exklusive Rechte an Bierwerbung während des Super Bowl . Anheuser-Busch, dem beliebte US-Biermarken wie Budweiser, Bud Light und Michelob Ultra gehören, hat sich insgesamt vier Minuten Übertragungszeit gesichert. Zur Überraschung vieler wird der Getränkeriese dieses Jahr keinen Werbespot für Budweiser ausstrahlen und damit eine 37 Jahre anhaltenden Lauf beenden. Stattdessen wird Anheuser-Busch einen Teil seiner Fernsehzeit nutzen, um die Covid-19-Impfung zu bewerben.

Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Es können weitere Gebühren anfallen. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf etoro.com/trading/fees.

Procter & Gamble

Dieser Konsumgüterriese wird mit einem eine Minute langen Spot eines seiner Flaggschiff-Produkte, Tide, bewerben. Der Werbespot zeigt Jason Alexander, der sich am meisten als George Costanza aus der Hit-Sitcom der 1990er Jahre Seinfeld in Erinnerung ruft, wie ein Hemd von verschiedenen Flecken „angegriffen“ wird. Wird der Werbespot der PG-Aktie ins Schleudern bringen? Die Zeit wird es zeigen.

Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Es können weitere Gebühren anfallen. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf etoro.com/trading/fees.

PepsiCo

Wie bereits erwähnt, wird der Lebensmittel- und Getränkegigant seine Marke Pepsi Cola nicht beim Super Bowl bewerben. Allerdings wird oft vergessen, dass PepsiCo eine Vielzahl von Blockbuster-Marken besitzt, darunter den Tortilla-Chip-Snack Doritos. Mit den Talenten des Oscar-gekrönten Schauspielers Matthew McConaughey hat das Unternehmen mehrere Teaser für seinen bevorstehenden Werbespot herausgebracht, zusammen mit einer Social-Media-Kampagne, die den Hashtag #FlatMatthew verwendet. Das Unternehmen hofft, dass der Werbespot seine Aktie alles andere als flach bleiben lässt.

Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Es können weitere Gebühren anfallen. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf etoro.com/trading/fees.

Amüsantes am Rande: der Suport-Bowl-Indikator

Nebenbei bemerkt gibt es ein weiteres Phänomen, das sich auf die Auswirkung des Super Bowls auf den Aktienmarkt bezieht, wenn auch eher anekdotisch: der Super-Bowl-Indikator. Die Prämisse für den Indikator ist recht einfach: Über den Gewinner des Super Bowls lässt sich vorhersagen, ob das darauffolgende Jahr bullisch oder bärisch sein wird. 

Laut dem Erfinder des Indikators, der Sportjournalist der New York Times Leonard Koppett, der den Begriff 1978 geprägt hat, werden die Märkte bärisch, wenn der Gewinner von der AFC-Konferenz kommt, und bullisch, wenn er von der NFC kommt. Obwohl es keine Beweise oder wissenschaftliche Erklärungen gibt, die dies rechtfertigen würden, war der Indikator bisher 40 von 54 Mal korrekt.

In diesem Jahr sind die AFC-Champions die Kansas City Chiefs, die letztes Jahr ebenfalls gewonnen haben, und die NFC Champions die Tampa Bay Buccaneers. 2020 fiel extrem bullisch aus, daher lag der Indikator bei letzten Mal daneben. 

Sowohl Super-Bowl-Werbespots als auch der Indikator stehen bei Analysten vermutlich nicht an erster Stelle. Es macht jedoch immer Spaß, einen Blick auf diese weniger wahrscheinlichen Zusammenhänge zu werfen.

Null Provision bedeutet, dass keine Broker-Gebühr beim Eröffnen oder Schließen der Position an der US-Börse erhoben wird. Es gilt nicht für Short-Positionen (VERKAUFEN) oder gehebelte Positionen. Es können weitere Gebühren anfallen. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf stocks.etoro.com.

Dies ist eine Marketingkommunikation und sollte nicht als Investmentberatung, persönliche Empfehlung oder als ein Angebot oder eine Vermittlung des Kaufs oder Verkaufs eines Finanzinstrument verstanden werden. Dieses Material wurde ohne Hinblick auf die Investmentziele oder Finanzsituationen bestimmter Empfänger erstellt und wurde nicht gemäß den rechtlichen und regulatorischen Anforderungen erstellt, um unabhängige Forschung zu bewerben. Jede Bezugnahme auf frühere oder zukünftige Ergebnisse eines Finanzinstruments, Indexes oder eines Paketinvestmentprodukts sollte nicht als ein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse verstanden werden. eToro gibt keine Garantie und übernimmt keine Haftung für die Genauigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung, die mit Hilfe von öffentlich zugänglicher Informationen erstellt wurde.

537 Anzeigen