Erste Schritte beim Investieren – ein Anfängerleitfaden für die Kapitalmärkte

Wussten Sie, dass die durchschnittliche jährliche Rendite des Aktienmarktes 7 % beträgt? Vergleichen Sie dies mit den niedrigen Zinsen von Sparkonten, die heutzutage nur 0,75 % betragen können, und ich denke, Sie werden mir zustimmen, dass Sie das Investieren zumindest in Erwägung ziehen sollten.

Es gibt im Allgemeinen drei Möglichkeiten, mit dem Investieren in den Aktienmarkt zu beginnen, von denen jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat.

Option 1: Einzelne Aktien selbst auswählen

Es gibt einige Möglichkeiten, dies zu tun: 

  • Day-Trading: Kaufen und Verkaufen von Aktien am selben Tag, um von kleinen Preisbewegungen zu profitieren. Dies erfordert Disziplin und eine klar definierte Strategie für das Schließen von Positionen.
  • Swing-Trading: Muster in den Preisbewegungen von Aktien zu erkennen, um diese dann zu kaufen und für einen Zeitraum von wenigen Wochen bis zu einigen Monaten zu halten.
  • Wertinvestition: Investieren in Unternehmen, deren Preis nicht mit ihrem tatsächlichen Wert übereinstimmt. Damit dies funktioniert, müssten Sie jedoch Unternehmen untersuchen, die noch nicht von Fachleuten analysiert wurden, die dies den ganzen Tag lang tun.
  • Investieren in Unternehmen mit wachsenden Dividenden: Dies ist hauptsächlich für Investoren interessant, die Dividenden mögen – eine Barvergütung, die ein Unternehmen Ihnen für den Besitz seiner Aktien zahlt.
  • Algorithmus-basiertes Investieren: Dies ist eine Strategie, die auf der Einhaltung von Regeln basiert, wie Sie sie beispielsweise in akademischen Finanzpublikationen finden können.

Die Vorteile der Auswahl von Aktien bestehen darin, dass Sie ein größeres Gefühl der Kontrolle bei der Investition Ihres Geldes haben. Allerdings sind die Nachteile, dass sie nicht viele verschiedene Aktien in Ihrem Portfolio kombinieren können, und Sie müssen viel Zeit aufwenden, um die Märkte zu studieren.

Option 2: Einen ETF kaufen, der einen Index abbildet

Anstatt einzelne Aktien zu kaufen, können Sie einen sogenannten ETF kaufen. Ein ETF ist eine Kollektion von Wertpapieren, wie Aktien, die sich auf ein bestimmtes Thema konzentrieren. Zum Beispiel verfolgt der SPY ETF 500 der größten US-Unternehmen. In der Praxis bedeutet das, dass Ihre Wertentwicklung, wenn Sie in den SPY investieren, eine Kombination der Wertentwicklung dieser 500 Unternehmen ist.

Der Vorteil des Investierens in ETFs ist, dass Sie diversifiziert sind: Sie haben viele verschiedene Aktien, niedrige Kosten und Sie müssen kein Finanzexperte sein. Sie könnten einen oder mehrere auswählen und einfach jeden Monat Geld in sie investieren, ohne sich viele Gedanken machen zu müssen. 

Ein Nachteil jedoch ist, das ETFs eine passive Investition sind. Es fühlt sich etwas langweilig an und darüber hinaus haben Sie nicht die große Volatilität, die Sie manchmal von einzelnen Aktien erhalten. Außerdem könnte es sein, dass Sie in Unternehmen investieren, die Sie nicht unbedingt in Ihrem Portfolio haben möchten.

Option 3: Das Investieren an einen Finanzberater/Trader delegieren 

Außerhalb von eToro würden Sie einen Finanzberater bezahlen, um Ihre Investitionen zu verwalten. Hier bei eToro können Sie einen “Popular Investor” kopieren.

Der Vorteil ist, dass die Wertentwicklung eines Experten erzielt werden kann, ohne etwas über den Markt wissen zu müssen.

Der Nachteil des Kopierens eines Traders besteht darin, dass Sie einige der Entscheidungen, die er trifft, möglicherweise nicht verstehen und sich gestresst fühlen. Dies erhöht das Risiko, dass Sie Ihre Kopierbeziehung aus Angst mit einem Verlust beenden.

Schlussfolgerung

In ETFs zu investieren ist eine sichere langfristige Wette, doch sie kann ein wenig langweilig werden. Es ist eine vernünftige Option, wenn sie Stabilität mögen und nicht zu viel tun möchten.

Die individuelle Aktienauswahl ist spannender, aber auch riskanter und erfordert einen größeren Zeitaufwand.

Das Kopieren eines “Popular Investors hat das Potenzial, hohe Erträge zu liefern, könnte aber auch zu Verlusten führen, und in jedem Fall haben Sie keine Kontrolle über Trading- und Investmentaktionen.

Sie müssen nur herausfinden, welche Strategie am besten für Sie geeignet ist, und Ihr Geld entsprechend investieren.

Javier Martínez ist ein “Popular Investor” bei eToro. Er hat seinen Wohnsitz in Frankreich und besitzt einen Master-Abschluss in Informatik und Unternehmensführung von der Universität Paris Dauphine.

500 Anzeigen