eToro
Von eToro
347 Anzeigen

Machen Sie diese sechs häufigen Investmentfehler?

Dieser Beitrag wurde von Joseph James Milazzo verfasst, einem Popular Investor mit Sitz in Australien, der seit 2016 bei eToro tradet. Er hat einen MBA in öffentlicher Verwaltung und arbeitet als Seniorberater für die australische Regierung.

 

Selbst die besten Investoren machen Fehler, und selbst Experten können bei der Auswahl von Aktien daneben liegen. Aber je mehr Sie lernen können, die häufigsten Investmentfehler zu erkennen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich negativ auf Ihr Portfolio auswirken werden.

Dies sind die sechs größten Investmentfehler, die Leute machen, wenn Sie in den Aktienmarkt investieren. 

Investmentfehler Nr. 1: Versuchen, den besten Marktzeitpunkt abzupassen

Den Markt zu „timen“ bedeutet im Prinzip, vorherzusagen, wann die Märkte sich wenden, und dann direkt davor zu kaufen beziehungsweise zu verkaufen. Ein erfolgreiches Timen des Marktes bedeutet, dass ein Trader genau dann kauft, wenn der Markt ein Tief erreicht hat, und Shorts eröffnet, wenn der Markt ein Hoch erreicht hat.

Sehen wir uns ein Beispiel für diese Strategie an. Nachfolgend sehen Sie das Chart für Tesla Motors (TSLA), von 2019 bis heute. Wir können die Höchststände und Tiefs, in denen der Preis schwankte, klar erkennen, in der Regel innerhalb eines kurzen Zeitrahmens.

Tesla price volatility

Warum ist es ein Fehler, den Markt zu timen zu versuchen? Zunächst einmal ist es sehr schwierig, dies zu tun. Es gibt einfach zu viele unvorhersehbare Faktoren, die den Markt beeinflussen, um mit dieser Strategie konsistent Erfolg haben zu können. Beispielsweise können Gerüchte und Nachrichten den Kurs einer Aktie innerhalb weniger Minuten nach oben oder unten treiben. Wir haben die Macht der sozialen Medien gesehen, insbesondere von Leuten in einflussreichen Positionen. Ein Tweet von Elon Musk hat die Macht, den Preis von Tesla plötzlich und dramatisch zu ändern.

Zweitens haben die meisten Trader nicht die Zeit oder die Technologie, ständig rund um die Uhr Änderungen zu beobachten, nicht einmal außerhalb der Marktöffnungszeiten. Dies wäre jedoch erforderlich, um alle Entwicklungen zu kennen, die sich auf den Aktienpreis auswirken.

Interessanterweise hat sich herausgestellt, dass eine kontinuierliche Investition in einen Fonds, der einen Index abbildet, tatsächlich eine bessere und nachhaltigere Strategie sein kann. Forschungsergebnisse zeigen, dass einfach kontinuierliches Investieren (beispielsweise 500 USD pro Monat) langfristig bessere Gewinne erzielt, als jeden Rückgang mit perfektem Timing zu kaufen. 

 

Investmentfehler Nr. 2: Nicht verstehen, in was man investiert

Warren Buffett sagte: „Investieren Sie niemals in ein Unternehmen, das Sie nicht verstehen.“ Manchmal kaufen Trader Aktien einfach deshalb, weil sie den Namen des Unternehmens mögen oder weil Sie gehört haben, dass jemand anderes darüber spricht, aber Sie selbst haben nicht wirklich recherchiert, warum dies eine gute Investition wäre. Führen Sie immer eine Sorgfältigkeitsprüfung durch, bevor Sie Kapital investieren. 

Wenn Sie an ein bestimmtes Produkt in ihrem täglichen Leben glauben oder es oft verwenden, haben Sie wahrscheinlich bereits ein Verständnis davon, wie es funktioniert. Produkte und Dienstleistungen wie Google, Amazon und Apple umgeben uns jeden Tag. Alles, was Sie tun müssen, ist, auf die Nachrichten rund um diese Investmentchancen zu achten, und Sie werden wahrscheinlich beginnen, Trends zu sehen.

Investmentfehler Nr. 3: Investmententscheidungen basierend auf Emotionen treffen

Ob Angst oder Hoffnung, wenn Menschen mit ihren Emotionen traden, machen Sie normalerweise Fehler. Starke Emotionen können Ihr Urteilsvermögen im Moment der Entscheidung möglicherweise trüben. 

Versuchen Sie, so viel Emotionen wie möglich aus Ihrer Entscheidungsfindung zu entfernen, und schauen Sie sich stattdessen die Fakten an. Sie können sich nach wie vor für ein Unternehmen und seine Aktien begeistern, aber nehmen Sie dies zum Anlass, um wirklich in die Daten einzutauchen. Lassen Sie sich von den Zahlen zu einer logischen investmentstrategie führen.

Investmentfehler Nr. 4: Warten auf das Erreichen der Gewinnzone

Ein weiterer Investmentfehler besteht darin, nicht zu wissen, wann Sie Ihre Verluste reduzieren sollten. Es kann schwierig sein zu akzeptieren, dass eine Position einfach nicht mehr die Investition wert ist und Sie ich von ihr trennen sollten, aber das ist auf dem Aktienmarkt oft notwendig. Anstatt in Wunschdenken zu verfallen, schauen Sie sich immer die Daten an und seien Sie realistisch. 

Diese Tabelle zeigt, wie viel Wachstum erforderlich wäre, um die Gewinnzone zu erreichen, wenn ein Investor Aktien im Wert von 100 USD kaufen würde und der Preis dann fiele. Wie Sie sehen, ist das Wachstum, das nur benötigt wird, um den Einsatz wiederzugewinnen, umso höher, je weiter die Aktie fällt. Natürlich wollen Investoren Gewinne machen, nicht nur den Einsatz zurückerhalten, was noch mehr Wachstum erfordert.

Breaking even on an investment

 

Investitionsfehler Nr. 5: Zu denken, man sei diversifiziert, doch man ist es nicht („Diworsification“)

Jeder Anleger weiß, dass ein diversifiziertes Portfolio der Schlüssel zu einem guten Risikomanagement ist. Es reicht jedoch nicht aus, einfach eine Reihe verschiedener Aktien auszuwählen, in die Sie investieren können. Viele Investoren machen den Fehler zu denken, dass sie Ihre Trades diversifiziert haben, aber wenn Sie sich Ihr Portfolio genauer anschauen, sind sich die darin enthaltenen Vermögenswerte sehr ähnlich. Dies wird auch als „Diworsification“ bezeichnet in zu viele ähnliche oder korrelierte Vermögenswerte zu investieren, was zu einem unnötigen Risiko für ein Portfolio führt.

Nehmen wir beispielsweise an, ein Portfolio von 10.000 USD besteht aus den folgenden fünf verschiedenen Positionen: NSDQ,APPL ,MSFT,VOO und XLK. Jede macht 20 % des Portfolios aus. Oberflächlich gesehen handelt es sich dabei um unterschiedliche Beteiligungen, doch der Schlüssel dazu sind die Indizes und ETFs, in die sie investiert werden. Wenn wir die tatsächlichen Beteiligungen aufschlüsseln, gibt es eine sehr starke Repräsentation von Apple und Microsoft in allen diesen Positionen. In Wirklichkeit ist unser Musterportfolio also nicht sehr vielfältig:

Portfolio with diworsification

Da zwei Aktien mehr als 54 % dieses Portfolios ausmachen, sehen wir hier das potenzielle Problem, wenn MSFT und APPL im Markt einen Schlag erleiden würden.

 

Investmentfehler Nr. 6: Keine Stop-Loss-Aufträge verwenden 

Ein wichtiger Fehler, den Investoren machen, besteht darin, nicht die ihnen zur Verfügung stehenden Trading-Tools zu nutzen. Eines der wichtigsten dieser Tools ist die Stop-Loss-Funktion.

Ein Stop-Loss-Auftrag legt für den Trade ein Verlustlimit fest, sodass die Position automatisch geschlossen wird, wenn der Trade einen bestimmten negativen Betrag erreicht. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihr Risiko zu kontrollieren, auch wenn Sie Ihre Trades nicht rund um die Uhr überwachen können, indem Sie den maximalen Verlust im Voraus festlegen. Beispielsweise würde ein Trade von 100 USD mit einem Stop Loss von 20 % automatisch geschlossen, sobald der Wert auf 80 USD fällt (20 % niedriger als 100 USD).

Investoren sollten sich jedoch bewusst sein, dass ein Stop-Loss-Auftrag unter bestimmten Umständen nicht genau mit dem festgelegten Betrag ausgeführt werden kann. Insbesondere wenn Sie einen engen Stop Loss festgelegt haben und es im nachbörslichen Handel viel Bewegung gibt, könnte sich dies auf Ihre Stop-Loss-Einstellung auswirken. Aber auf jeden Fall ist ein Stop-Loss-Auftrag immer eine gute Idee und besser, als das große Risiko ohne einen Stop Loss einzugehen.

Ein paar letzte Worte zum Thema Investmentfehler

Das sind sie also die sechs größten Investmentfehler, die Trader machen. Sie werden diese fast garantiert auf ihrer Investmentreise kennenlernen. Sie wissen jetzt hoffentlich, wie man sie erkennt, und was noch wichtiger ist, wie man sie vermeidet. Wenn Sie einen oder mehrere dieser Fehler machen, ist es niemals zu spät, um zu lernen, wie man sie korrigiert. 

 

Dies ist eine Marketingkommunikation und sollte nicht als Investmentberatung, persönliche Empfehlung oder als ein Angebot oder eine Vermittlung des Kaufs oder Verkaufs eines Finanzinstrument verstanden werden. Dieses Material wurde ohne Hinblick auf die Investmentziele oder Finanzsituationen bestimmter Empfänger erstellt und wurde nicht gemäß den rechtlichen und regulatorischen Anforderungen erstellt, um unabhängige Forschung zu bewerben. Jede Bezugnahme auf frühere oder zukünftige Ergebnisse eines Finanzinstruments, Index oder eines Paketinvestmentprodukts sollte nicht als ein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse verstanden werden. eToro gibt keine Garantie und übernimmt keine Haftung für die Genauigkeit oder Vollständigkeit dieser Publikation, die mit Hilfe von öffentlich verfügbaren Informationen erstellt wurde.

 

347 Anzeigen