Sechs Fehler, die Aktieninvestoren machen (und wie Sie sie vermeiden können)

Sie haben sich also entschieden, einen Teil Ihres verfügbaren Barkapitals für die Investition in Aktien zu verwenden. Während Aktieninvestitionen möglicherweise eine gute Möglichkeit sein könnten, Ihr Kapital zu erhöhen, gibt es viele potenzielle Fehler, die gemacht werden können. Investieren birgt Risiken, doch wenn man weiß, was die häufigsten Fehler sind und wie man sie vermeidet, lassen sie sich reduzieren.

eToro ist die Heimat von Millionen von Tradern und Investoren aus aller Welt. Diejenigen, die kontinuierlich erfolgreich sind, treten oft dem Popular Investor-Programm bei, was es ihnen ermöglicht, ein zweites Einkommen zusätzlich zu ihren Gewinnen aus erfolgreichen Investitionen zu verdienen. Als kluge, berechnende Investoren geben Popular Investors hervorragende Ratschläge für alle, die in Aktien investieren möchten. Nachfolgend finden Sie einige häufige Fehler, die sowohl Anfänger als auch erfahrene Investoren machen, und wie Sie sie vermeiden können.

1 Zu groß anfangen

Eines der wichtigsten Merkmale erfolgreicher Investoren ist die Geduld. Der Mangel an Geduld ist fast allen Fehlern gemein, die wir hier auflisten. Der erste häufige Fehler besteht darin, zu viel Kapital in Ihre ersten Investitionen zu investieren. Lena Birse (@OneGirl) ist ein wunderbares Beispiel für eine eToro-Investorin, die sich Zeit genommen hat und klein angefangen hat.

Vor kurzem erzählte Birse Bloomberg die Geschichte, wie sie und ihr Mann ihr Heizungsgeschäft in Bristol aufgegeben haben und sich entschieden haben, das Geld zu investieren. Lena wollte keine heftigen Managementgebühren an einen Broker oder Geldmanager zahlen und entschied sich deshalb, es bei eToro selbst zu tun. Zunächst investierte sie in Unternehmen, die sie kannte, wie etwa die beliebte britische Einzelhandelskette Tesco. Im Lauf der Jahre begann sie jedoch, sich internationale Tech-Unternehmen anzuschauen. Heute machen diese einen Großteil ihres Portfolios aus. Und es hat sich ausgezahlt: Ihr Portfolio ist in diesem Jahr um mehr als 70 % gestiegen.

2 Keine Experimente

Wäre es nicht wunderbar, wenn Sie in Ihre Lieblingsaktien investieren, deren Muster studieren und lernen könnten, wie man verschiedene Strategien risikofrei einsetzt? Das ist alles möglich. eToro Popular Investor Heloise Greeff (@rubymza), Forschungsangestellte für maschinelles Lernen an der Universität Oxford, hat das Demo-Konto von eToro genutzt, um ihren Trading-Stil herauszufinden, bevor sie ihr eigenes Geld riskierte.

Greeff stellte schnell fest, dass kurzfristiges Trading nichts für sie ist. „Ich habe einige harte Lektionen gelernt, bevor ich richtig eingestiegen bin“, sagte sie Bloomberg. Als sie sich schließlich entschied, mit echtem Geld zu investieren, konzentrierte sie sich mehr auf Aktien, die jetzt fast ihr gesamtes Portfolio ausmachen. Ihre Geduld und ihr Experimentieren haben sich bezahlt gemacht: Sie hatte seit 2017 kein Verlustjahr und hat in diesem Jahr bisher einen Gewinn von mehr als 20 % erzielt.

3 Hype statt Recherche

Einige von uns haben Freunde, die sagen: „Hast du gehört? Tesla steht kurz davor, einen neuen Truck zu präsentieren, und die Tesla-Aktie wird um 30 % steigen!“ Vorsicht vor solchen Gerüchten und „Ratschlägen“. Trading und Investieren beinhalten Recherche und ein tiefes Verständnis der Anlagen, in die Sie investieren. Fragen Sie einfach den Popular Investor Jay Smith (@jaynemesis), einen der erfolgreichsten und meistgefolgten Investoren bei eToro.

Während es 2017/18 unglaubliche Höchststände erreichte, schrumpfte sein Portfolio später um fast 54 %. Smith entschied sich dann, die Strategie zu ändern und weniger auf Hype und mehr auf Recherche zu setzen. Er ist immer noch ein aktives Mitglied der eToro-Community, doch jetzt verbringt er einen größeren Teil seiner freien Zeit damit, Aktien zu recherchieren und in sie zu investieren. Und es zahlt sich aus: Sein Portfolio ist in diesem Jahr um mehr als 60 % gestiegen.

4 Techniken verwenden, die Sie nicht ganz verstehen

Es ist einfach, sich von Methoden wie gehebeltem Trading verleiten zu lassen, was Ihre Trade-Größe mit einem Faktor von bis zu 400 (!) multiplizieren kann. Es gibt jedoch einen Grund, warum Kleinanleger oft mit Hebelwirkung verlieren: Die Verluste werden ebenfalls multipliziert und Trades können schnell auf null abstürzen. Erfahrene kurzfristige Trader könnten solche Techniken nutzen, sind sich aber auch der hohen Risiken, die Sie mit sich bringen, voll bewusst.

Verantwortungsvolles Investieren in Aktien, insbesondere für Anfänger, ist ein langfristiger Prozess, und Praktiken wie Hebel und kurzfristiges „Swing“-Trading sollten erfahrenen Tages-Tradern vorbehalten bleiben.

5 Sich sein Portfolio zu oft anschauen

Entspannen Sie sich. Investitionen sind keine schnelle Sache, doch das andere Extrem, nämlich alle paar Stunden sein Portfolio zu überprüfen, ist auch nicht zu empfehlen. Wie bereits erwähnt, ist das Investieren in Aktien eine langfristige Praxis, und daher sollten Sie sich nicht allzu oft das Endergebnis anschauen. Wenn Ihre Strategie beispielsweise über einen Zeitraum von sechs Monaten geplant ist, überprüfen Sie Ihr Portfolio einmal pro Woche, einfach um zu sehen, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Am wichtigsten ist: Verfallen Sie nicht in Panik, wenn Sie rote Zahlen sehen. Wenn Ihre Investition auf solider Recherche und einer abgerundeten Strategie beruht, sollten kurzfristige Verluste Teil Ihres Plans sein. Denken Sie daran: Es ist sicherer, sich an Ihre vorgeplante Strategie zu halten, als sich nach Ihrem Bauchgefühl zu richten.

6 Geld verwenden, das Sie in Zukunft benötigen werden

Geben Sie nicht das Geld, das Sie für ein Haus oder das Studium Ihres Kindes sparen, für Aktieninvestitionen aus. Die alte Warnung, nur Kapital zu investieren, dessen Verlust Sie verkraften könnten, gilt immer. Ja, das Investieren kann potenziell profitabel sein, und wenn Sie es richtig, geduldig und moderat angehen, ist es eine der empfehlenswertesten Methoden, Ihr Kapital zu vergrößern. Allerdings könnte es immer zu plötzlichen Markteinbrüchen oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen kommen – verwenden Sie deshalb nicht das Geld, das Sie in der Zukunft brauchen werden, sondern nur Geld, dass Sie sich zu verlieren leisten könnten.

„Die menschliche Natur ist so. Manchmal hält man sich nicht an seinen Plan, und bisher war das immer der falsche Schritt“, sagte der eToro Popular Investor Michael Mullins (@lojikfool), zu Bloomberg. Nach mehr als 20 Jahren Aktieninvestition hat Mullins gelernt, dass „langweilig besser ist“ und dass man sich immer an seine ursprüngliche Strategie halten sollte. Diese Denkweise hat sich für ihn bezahlt gemacht, da er in diesem Jahr mehr als 30 % Gewinn gemacht hat.

Oder … Sie könnten einfach einen eToro-Investor kopieren

Eine weitere Möglichkeit, Anfängerfehler zu vermeiden, besteht darin, erfahreneren Tradern und Investoren die Möglichkeit zu geben, Ihre Investitionen für sich tätigen zu lassen. Bei eToro können Sie dies ganz einfach tun, indem Sie den CopyTrader™ verwenden, eine Methode, mit der Sie einen Teil Ihres Geldes zuweisen können, um die Aktionen eines Popular Investors zu replizieren. Die Risiken bestehen immer noch, doch ab nur 200 USD können Sie beginnen, einen anderen Trader zu kopieren, der sehr viel mehr Erfahrung mit dem Risikomanagement hat. Darüber hinaus werden bei eToro für alle Investoren, die kopiert werden können, die Statistiken auf der Plattform in transparenter Weise angezeigt, einschließlich eines einzigartigen Risiko-Scores, der Ihnen helfen könnte, bessere Entscheidungen zu treffen. Wie bereits erwähnt, können Sie mit CopyTrading und dem Investieren experimentieren, ohne Ihr Geld zu riskieren, indem Sie das kostenlose Demo-Konto von eToro verwenden. Welche Strategie Sie auch wählen, achten Sie darauf, die oben genannten Tipps zu berücksichtigen, und Ihr finanzieller Weg wird das Potenzial haben, erfolgreicher zu sein.

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die Investitionen in Aktien und Kryptowerte sowie das Trading von CFDs anbietet. 75 % aller Kleinanleger verlieren Geld, wenn sie CFDs bei diesem Anbieter traden. Sie sollten abwägen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Vergangene Wertentwicklung ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse

CopyPortfoliosTM ist ein Investment-Management-Service von eToro Europe Ltd., der von der Cyprus Securities and Exchange Commission zugelassen und reguliert wird.

CopyPortfoliosTM sollten weder als Exchange Traded Funds (ETFs) noch als Hedgefonds angesehen werden.

Null Provision bedeutet, dass keine Broker-Gebühr beim Eröffnen oder Schließen der Position erhoben wird. Es können weitere Gebühren anfallen. Weitere Informationen zu Gebühren finden Sie unter: https://www.etoro.com/de/trading/market-hours-fees/. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.

ASIC-Haftungsausschluss:

eToro AUS Capital Pty Ltd, ABN 66 612 791 803 AFSL 491139. CFDs sind stark gehebelt und hoch riskant. Sie können mehr verlieren als Ihre anfängliche Investition. Diese Informationen wurden ohne Berücksichtigung Ihrer Ziele, finanziellen Situation oder Ihres Bedarfs erstellt. Sie sollten Ihren eigenen Rat einholen und sich auf unsere FSG und PDS beziehen, bevor Sie sich entscheiden, mit uns zu traden.

Obige Daten entsprechen dem Stand vom 2. Oktober 2020.

1915 Anzeigen