Richtig investieren oder gar nicht: Lernen Sie den Popular Investor Zheng Bin kennen

Zheng Bin (@FundManagerZech) aus Singapur tradet seit fast vier Jahren bei eToro. „Ich trade so, wie ich es mit meinen Lebensersparnissen tun würde“, sagt er. Er ist nicht hier, um Gewinnen nachzujagen oder seine Statistiken kurzfristig gut aussehen zu lassen. Zheng glaubt an solide Recherche und geht Risiken ein, wenn er von seinen Chancen wirklich überzeugt ist. „Wenn es nichts zu kaufen gibt, halte ich still.“

Erzählen Sie uns etwas über sich.
Ich bin BD Senior Manager bei OiO Singapur, einem Blockchain-Entwicklungsunternehmen, das sich mit Krypto-Staking und Geschäftslösungen befasst. Ich interessiere mich sehr für Finanzen und aufkommende Technologien. Ich lese wirklich gerne – ich lese etwa 50 Bücher pro Jahr und ich hätte gerne noch mehr Zeit zum Lesen. Und ich mache brasilianisches Jiu Jitsu. Ich verbringe einfach nur Zeit mit meiner Familie und meiner Frau, mit der ich seit vier Jahren verheiratet bin.

Wo recherchieren Sie nach den Instrumenten, in die Sie investieren?
Ich habe einige wichtige Marktphilosophien und Einflüsse: Reflexivitätstheorie (à la George Soros) im Gegensatz zur traditionellen EMH-Theorie; Hyman Minskys Theorie der Fragilität des Marktes; Kreditzyklustheorie, hauptsächlich wie sie von Ray Dalio vertreten wird, auch wenn das Konzept mit der österreichischen Wirtschaftsschule verknüpft werden kann; und Nassim Taleb und sein Buch Der Schwarze Schwan.

Vor diesem Hintergrund suche ich nach ungewöhnlichen Mustern auf dem Markt, die zu Fehlbewertungen geführt haben. Meine Informationsquellen sind Podcasts, Bücher, Finanzdaten und die Beobachtung der Nachrichten und aktuellen Ereignisse.

Was ist Ihre Erfahrung mit Finanzinvestitionen?
Als ich sechs Jahre alt war, bat mich meine Großmutter jeden Tag, die Aktienkurse in der Zeitung für sie nachzusehen. Ich habe an meinem ersten Trading-Wettbewerb teilgenommen, als ich 19 war. Zu meinem 21. Geburtstag habe ich bei der Bank ein Maklerkonto eröffnet – das gesetzliche Alter, um dies ohne die Genehmigung meiner Eltern tun zu können. Dies war während der globalen Finanzkrise 2007-2008. Ich begann mit Forex und habe während meiner ganzen Zeit an der Uni getradet, während ich Buchhaltung sowie im Grundstudium auch die Lehren von Warren Buffet für Wertinvestitionen studiert habe. Meine erste Stelle nach dem Abschluss war im Investmentbanking, genauer gesagt im Schuldenbereich. Ich habe meinen Master in Finanzen gemacht, was mir ein Verständnis von breiten Finanzmarktstrukturen vermittelt hat, einschließlich Preisgestaltung für Optionen, CAPM und Fama-French-Faktor-Modelle. Ich arbeite jetzt in der Blockchain-Branche und entwickle Produkte und Technologie rund um Blockchain und Krypto. 

Nehmen Sie sich für jedes Jahr ein bestimmtes Gewinnziel vor? Wie wollen Sie das erreichen?
Es gibt sehr wenig Kontrolle auf den Finanzmärkten. Man kann die Märkte nicht mit seiner Willenskraft nach oben oder unten bewegen, und man kann auch nichts mit absoluter Sicherheit vorhersagen. Es gibt auch sehr wenig, was man tun kann, um Marktbewegungen zeitlich anzupassen. Stattdessen konzentriere ich mich darauf, was ich kontrollieren kann – mein Gedankenprozess hinter jedem Trade, meine Recherchen, das Festlegung von Grenzen und das Risikomanagement – nicht notwendigerweise im Einklang mit der Meinung der Masse und vor allem mit der Einsicht, dass ich manchmal daneben liegen kann. Ich glaube, dies sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren der besten Geldmanager der Welt, und ich habe sie kopiert.

Wie hat eToro die Art, wie Sie traden, verändert?
Meiner Meinung nach ist eToro die einzig logische Methode für die meisten Investoren, um in den Markt zu investieren, wenn dies korrekt geschieht. 

Das Konzept der akkreditierten Investoren oder vermögenden Personen wurde eingeführt, um die durchschnittliche Person vor Verkäufern in der Finanzbranche zu schützen. Ich glaube jedoch, dass dies die meisten Investoren abgeschreckt hat, denn jeder unter dieser Schwelle ist ein beauftragter Verkäufer, dessen Job es ist, zu verkaufen, und nicht, die Interessen von Investoren zu schützen. Ich glaube, der nächste logische Schritt in der Entwicklung von Finanzen ist eToro. Als Manager meines eigenen Portfolios handle ich in meinem eigenen besten Interesse; ich bin derjenige, der seine Wertentwicklung überwacht. 

Was ist Ihre Trading-Strategie und haben Sie diese in letzter Zeit geändert, um sich an die volatilen Märkte anzupassen?
Meine Strategie hat sich lange Zeit nicht geändert. Sie ist von Natur aus dynamisch und nicht regelbasiert, daher wird sie sich weiterentwickeln und reifer werden, aber sie bleibt weitgehend gleich. Wie ich bereits erwähnt habe, suche ich nach offensichtlichen Fehlbewertungen, aber diese sind äußerst selten. Leute sehen beispielsweise nur die zehn Trades, die ich mache, aber nicht die anderen 150 Ideen, die ich recherchiert habe, aber nie angewendet habe. Es gibt Zeiten, in denen es keine offensichtlichen Missverständnisse gibt, also warte ich. Wie Buffet sagt: Man muss nicht nach jedem Ball schwingen, der geflogen kommt. „Der Trick beim Investieren besteht nur darin, da zu sitzen und eine Chance nach der anderen zu beobachten, bis die richtige für Sie vorbeikommt. Und wenn Leute sich aufregen und die Mistgabeln zücken, sollte man sie ignorieren. 2020 gab es jede Menge Fehlbewertungen und es dauert fast zwei Jahre, bis Krypto einen Teil seines Werts realisieren konnte, daher die höheren Erträge.

Welche Vorteile bringt es, ein Popular Investor zu sein?
Der Hauptvorteil ist die absolute Wahrheit. Eine Person, ein Konto, keine Wiederholungen, nur die absolute Wahrheit. Wo ich meinen Trade platziert habe, wann und warum. Es hilft mir, meine Meinung und meinen Kommentar zum Markt zu überprüfen. eToro hilft mir dabei, anderen meine Ideen zu vermitteln und meinen Worten Taten folgen zu lassen.

Welche Botschaft möchten Sie Ihren Kopierern geben?
Ich bin nicht für jeden geeignet, und das ist auch gut so. Ich liebe einfach Finanzen, die Märkte und alles, was damit verbunden ist. Durch mein Investieren bringe ich mich selbst und meine Ansichten zum Ausdruck. Ich suche in den nächsten ein bis zwei Jahren nicht nach einem „Lotterieticket“. Stattdessen möchte ich beweisen, dass ich über einen längeren Zeitraum – 10, 20 oder sogar 30 Jahre – am besten abschneiden kann. Ich hoffe, Sie werden mich auf meinem Weg begleiten.

64 Anzeigen