eToro
Von eToro
92 Anzeigen

35 neue Kryptowährungs-Fiat-Paare wurden der eToro-Plattform hinzugefügt

Wir freuen uns, die Aufnahme von 35 neuen Fiat-Paaren in die eToro-Plattform bekannt zu geben. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Krypto-Cross-Paare auf 44, was unseren Investoren noch mehr Diversifikationsmöglichkeiten und Investitionsmöglichkeiten bietet. Zu den neuen Paaren gehören Hauptwährungen aus vier verschiedenen Kontinenten und sechs führende Kryptowährungen.

Kanada

Kryptowährungen sind in Kanada in letzter Zeit sehr beliebt geworden. Sowohl die Trader als auch die Börsen sind gewachsen und auch die Kanadier hatten viel Zugang zu den US-Börsen. Fiat-Paare, wie BTC/CAD und ETC/CAD, gehören derzeit zu den beliebtesten finanziellen Anlagen der Kanadier. Die kanadischen Behörden haben die Regulierung und Aufsicht über die digitale Währung in den letzten Jahren verstärkt.

Die neuen eToro-Fiat-Paare in dieser Region sind: BTC/CAD, ETH/CAD, XRP/CAD, ETC/CAD, BCH/CAD, LTC/CAD

Europa

Aufgrund ihrer monolithischen Größe kann die Europäische Union oft nur langsam neue Regeln und Vorschriften an die sich ständig verändernden globalen Märkte anpassen. Somit befinden sich die Kryptowährungen weiterhin in einem Zustand der Unsicherheit, der von der ESMA (European Securities and Markets Authority) nicht reguliert wird. Dies könnte sich bald ändern, wenn führende Politiker fordern, mit einer neuen harmonisierten Regulierung gegen den Krypto-Markt vorzugehen. Wenig überraschend ist, dass der Schweizer Franken für Krypto-Cross-Paare, darunter ETH/CHF und BCH/CHF, weit verbreitet ist.

Die neuen eToro-Fiat-Paare in dieser Region sind: BTC/CHF, ETH/CHF, XRP/EUR, XRP/CHF, XRP/GBP, ETC/EUR, ETC/GBP, ETC/CHF, BCH/EUR, BCH/GBP, BCH/CHF, LTC/EUR, LTC/GBP, LTC/CHF

Australien und Neuseeland

Im Gegensatz zu Kanada und Europa sind einige Länder im ozeanischen Raum in Bezug auf Kryptowährungen weitaus nachsichtiger. Die australische Regierung betrachtet Kryptowährungen nicht als eine rechtliche Form der elektronischen Währung, so dass sie viele der Vorschriften und gesetzlichen Anforderungen, die für ähnliche Finanzanlagen im Land gelten, übersehen kann. Einige der neuen Australischen Dollar-Paare beinhalten ETH/AUD und ETC/AUD. In Neuseeland ist die Situation anders. Obwohl sie sich in unmittelbarer Nähe befinden, teilen die beiden Länder nicht die gleiche Einschätzung über Kryptowährungen. Die neuseeländischen Behörden betrachten Kryptowährungen wie jede andere Währung, sowohl in Bezug auf die Regulierung als auch auf die Besteuerung. Es gibt viele NZD-Paare zur Auswahl, wie z.B. das BTC/NZD und BCH/NZD.

Die neuen eToro-Fiat-Paare in dieser Region sind: BTC/AUD, BTC/NZD, ETH/AUD, ETH/NZD, XRP/AUD, XRP/NZD, ETC/AUD, ETC/NZD, BCH/AUD, BCH/NZD, LTC/AUD, LTC/NZD

Japan

Das vielleicht interessanteste Szenario für Kryptowährungen ist in Japan zu finden. Die japanische Regierung hat der Kryptowährungs-Gemeinschaft den Status der Selbstregulierung gewährt, so dass die Branche sich selbst überwachen kann. Dies macht das Trading mit ETC/JPY und LTC/JPY einfach und bequem. Japan erkennt Kryptowährungen als gesetzliches Zahlungsmittel an.

Die neuen eToro-Fiat-Paare in dieser Region sind: ETC/JPY, BCH/JPY, LTC/JPY

Mehr Möglichkeiten und mehr Gelegenheiten

Unser Ziel, zusätzliche Fiat-Paare auf der eToro-Plattform bereitzustellen, ist Teil unserer Gesamtstrategie, die finanziellen Möglichkeiten für unsere Trader kontinuierlich zu erhöhen. Die 35 neuen Fiat-Paare bieten eToro-Tradern eine erweiterte globale Reichweite für ihre Investitionen und eine größere Flexibilität für ihre Trading-Portfolios.

eToro ist eine Multi-Asset-Plattform, die sowohl Investitionen in Aktien und Krypto-Anlagen als auch das Trading von CFDs anbietet.

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. In 76 % der Konten von Privatinvestoren, welche mit diesem Anbieter CFDs traden, werden Verluste verzeichnet. Sie sollten berücksichtigen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Krypto-Anlagen sind volatile Instrumente, die in sehr kurzer Zeit stark schwanken können und daher nicht für alle Investoren geeignet sind. Anders als über CFDs ist das Trading von Krypto-Anlagen nicht reguliert und unterliegt daher keiner Aufsicht durch eine EU-Aufsichtsbehörde.

92 Anzeigen