eToro
Von eToro
27 Anzeigen

Blockchain-Technologie: Digitalwährungen, Aktien und alles dazwischen

Das Jahr 2017 hat sich als Jahr des Durchbruchs für Kryptowährungen erwiesen. Sie entwickelten sich aus weniger bekannten Finanzinstrumenten zu einem weltweiten Phänomen. Es ist allerdings die zugrunde liegende Blockchain-Technologie, auf der viele dieser Digitalwährungen aufbauen, was die Aufmerksamkeit einiger Großunternehmen auf sich zog, und die nun darüber nachdenken, wie sich die  Blockchain-Technologie nutzen ließe. Die Anwendung und Verwendung der Blockchain-Technologie, die ursprünglich als die Infrastruktur für Bitcoin geschaffen worden war, erstreckt sich nun auf zahlreiche Felder.

Aber wozu nutzt die Blockchain? Die Mehrzahl der Unternehmen, die die Technologie nutzen, tun dies, um ihre Funktionen oder Dienstleistungen zu verbessern. Es sollte allerdings noch etwas berücksichtigt werden. Die Blockchain ist so bekannt geworden, dass manche meinen, dass, wenn ein UnternehmenTechnologien wie die Digitalwährungen annehmen, die Aktienkurse entsprechend steigen werden.

Was ist die Blockchain?

Die Blockchain ist eine Programmierungsform, die aus Blöcken von Codes einer bestimmten Größe besteht, sogenannten „Blöcken“. Jeder neu geschaffene Codeblock wird einer linearen Folge, die als „Chain“ (Kette) bezeichnet wird, hinzugefügt, daher der Name „Blockchain“. Die Blockchain wird im Netzwerk als öffentliches Hauptbuch veröffentlicht, was einem Google-Dokument nicht unähnlich ist.

Jeder Block ist zwar verschlüsselt, hat aber eine eindeutige Kennzeichnung, was bedeutet, dass jeder im Netzwerk ihn verifizieren kann. Wird beispielsweise im Netzwerk eine Transaktion durchgeführt, kann jeder im Netzwerk leicht feststellen, ob es sich um eine “echte” Aktion handelt – was bedeutet, dass beide Seiten der Transaktion, und der überwiesene Betrag, auf dem öffentlichen Hauptbuch existieren. Kurz: Eine Blockchain ermöglicht die Verifizierung einer Transaktion, ohne dass ein „Mittelsmann“ benötigt wird.

Verwendung der Blockchain im Finanzbereich

Die offensichtlichste Verwendung der Blockchain-Technologie ist das Geschäft der Geldüberweisung. Schließlich wurde sie geschaffen, um als Digitalwährung für schnelle, preiswerte Transaktionen zu dienen. Zu den Unternehmen, die diese Technologie breiter bekannt gemacht haben, gehört Ripple. Das im RippleNet verbreitete Hauptbuch ermöglicht den Austausch verschiedener Währungen, Kryptowährungen und anderer Einheiten (beispielsweise Vielfliegermeilen). Die Technologie hat die Aufmerksamkeit einiger gut bekannter Finanzinstitute erregt, beispielsweise von Banco Santander, UniCredit, UBS und Standard Chartered, die alle das Protokoll von RippleNet nutzen.

Blockchain und Einzelhandel

Die Verwendung der Blockchain hört bei finanziellen Anwendungen nicht auf. Unter Verwendung der Blockchain kann ein Unternehmen leicht Kategorien schaffen und verschiedene Elemente identifizieren, indem jedem Element ein eigener eindeutiger Code zugewiesen wird. Beispielsweise kann die Blockchain-Technologie verwendet werden, um Lieferketten nachzuverfolgen und zu managen.

Das ist beispielsweise bei der Zusammenarbeit von IBM und WalMart der Fall, dabei wird die Blockchain verwendet, um Mangos von der Farm bis zum Geschäft nachzuverfolgen. Ein Prozess, der zuvor Wochen in Anspruch nahm, lässt sich nun in zwei Sekunden durchführen. Die Zahl der Anwendungen ist hoch. Besonders geeignet ist diese Anwendung, wenn es darum geht, schadhafte oder sogar giftige Artikel zurückzurufen. WalMart ist nicht das einzige Unternehmen im Einzelhandel, das die Technologie von IBM nutzt. Großunternehmen wie Nestle, Unilever und Kroger testen die Blockchain ebenfalls auf Einsatzmöglichkeiten im Einzelhandel.

Schutz von Identitäten mit der Blockchain

Es ist zwar kaum zu glauben, aber mehr als eine Milliarde Menschen weltweit hat kein offizielles Dokument um sich ausweisen zu können. Das hindert sie daran, auf viele Vorteile und Dienstleistungen zugreifen zu können, die wir anderen als gegeben ansehen. Microsoft hat sich mit den Vereinten Nationen zusammengetan, diesen Menschen eine leicht zugängliche Methode zu verschaffen, sich auszuweisen. Unter Verwendung der Blockchain ist es möglich, Hunderte Millionen Menschen schnell und leicht in ein System zu registrieren, das überall zugänglich ist.

Diese Initiative kann Flüchtlinge in hervorragender Weise unterstützen und helfen, Menschenhandel zu verhindern. In einem gewissen Sinn ist dies ein einfacher Beweis dafür, dass die Blockchain die Welt zu einem besseren Ort machen kann. Microsoft entwickelt nicht nur die Technologie, sondern hilft auch bei der Finanzierung, zusammen mit anderen gut bekannten Unternehmen, wie beispielsweise Accenture.

Schlussfolgerung: Die Blockchain ist mehr als nur Krypto.

Die Blockchain-Revolution, die die Welt der Technologie zur Seite fegt, ist noch lange nicht vorüber. Viele Großunternehmen fangen an zu erkennen, welches Potenzial in dieser neuen Technologie steckt. Überdies ist die Blockchain zu einem heißen Begriff in der Finanzwelt geworden. So ist bereits in mehreren Fällen der Aktienkurs eines Unternehmens gestiegen, nachdem das Unternehmen auch nur angedeutet hat, es entwickele eine Blockchain-Technologie oder werde eine Kryptowährung einführen. Die Blockchain ist allerdings mehr als ein flüchtiger Trend. Ihr Potenzial in Verbindung mit der Liste erstklassiger Unternehmen, die sich damit befassen, deutet an, dass sie in den bevorstehenden Jahren für uns alle zu einem wichtigen Teil unseres Lebens werden wird.

Kryptowährungen sind ein in hohem Maße volatiles Investmentprodukt. Ihr Kapital ist Risiko ausgesetzt.

27 Anzeigen