Avner Meyrav
Von Avner Meyrav
97 Anzeigen

Das komplette Glossar zu Krytowährungen und Blockchain

Die Blockchain-Revolution hat viele neue Praktiken in die Welt von heute eingeführt, vor allem Kryptowährungen. Wie bei den meisten neuen Technologien entwickelt sich die Blockchain- und Kryptotechnologie weiter und ändert sich und es werden ständig neue Begriffe geprägt. Wir haben daher dieses praktische Glossar mit technischen Begriffen erstellt, die Ihnen ein besseres Verständnis von der Sprache von Blockchain geben und Ihnen helfen, das Jargon zu meistern.

#

51-Prozent-Attacke – Dieser Begriff beschreibt eine Situation, bei der zu viel Macht des Blockchain-Netzwerks an einem Ort konzentriert ist. Ein Benutzer oder eine Gruppe von Benutzern, die 51 Prozent des Systems kontrollieren, können es absichtlich manipulieren oder im Konflikt liegende Transaktionen durchführen, die das System kompromittieren können.

A-C

Airdrop – Eine Verteilung von Token durch die Betreiber eines Kryptowährungsnetzwerks. Die Token werden entweder an alle Inhaber der Kryptowährung kostenlos abgegeben oder an eine Art von Aktivität gebunden, wie etwa das Bewerben der Krypto in einem sozialen Netzwerk.

Altcoin – Eine andere Kryptowährung als Bitcoin wird ein Altcoin genannt (kurz für: „alternatives Coin“). Es gibt Hunderte von Altcoins, die auf der ganzen Welt getradet werden, darunter XRP, NEO, Stellar und viele andere.

ASIC – Eine Abkürzung für „Application Specific Integrated Circuit“ (anwendungsspezifischer integrierter Schaltkreis). Ein ASIC ist ein Chip, der speziell für eine bestimmte Aufgabe entwickelt wurde. In der Welt von Blockchain bezieht es sich in der Regel auf Chips, die in Mining-Computern eingesetzt werden, und sie gelten als überlegen gegenüber CPUs und GPUs.

Bitcoin – Die erste und größte Kryptowährung (nach Marktkapitalisierung). Bitcoin wurde 2009 als eine dezentralisierte Währung eingeführt, die auf Blockchain-Technologie aufbaut. Es ist die erste reale Anwendung von Blockchain. Bitcoin wurde geschaffen von einer Person oder einer Gruppe von Personen, die sich selbst das Pseudonym Satoshi Nakamoto gaben.

Blockchain – Ein dezentralisiertes Netzwerk, das sich aus einer fortlaufenden Kette von Codesegmenten von einer vorbestimmten Größe (Blocks) zusammensetzt. Alle Transaktionen im Netzwerk werden in einem öffentlichen Geschäftsbuch gespeichert, das im gesamten Netzwerk existiert, was bedeutet, dass kein zentraler Server benötigt wird, um Transaktionen im Netzwerk zu autorisieren.

D-H

DAO – eine Abkürzung für „dezentralisierte autonome Organisation“. Dieser Begriff beschreibt eine Organisation, die Blockchain-Praktiken verwendet, beispielsweise Smart Contracts, um sich selbst zu verwalten, ohne dass eine zentrale Autorität erforderlich ist.

Dapps – Kurz für „dezentralisierte Apps“. Im Prinzip sind dies Programme, die Blockchain einsetzen, um jede Art von Anwendung zu erstellen, die auf einem dezentralisierten Netzwerk läuft.

Digitale Signatur – Ein gängiger Begriff, der verwendet wird, um eine einzelne Person oder Aktion im Internet zu identifizieren. In Bezug auf Blockchain wird damit in der Regel ein eindeutiger Identifikator bezeichnet, der einem bestimmten Benutzer, Token oder einer Transaktion gegeben wird.

Fork – Da Blockchain dezentralisiert ist, muss jede Änderung am Netzwerk von seinen Benutzern akzeptiert werden, bevor sie umgesetzt werden kann. Wenn genug Benutzer ein Upgrade oder eine Codeänderung akzeptieren, wird sie im gesamten Netzwerk umgesetzt. Eine Änderung, die noch immer ältere Versionen des Netzwerks unterstützt, wird „Soft Fork“ genannt, während eine Änderung, die nicht rückwärtskompatibel ist, als „Hard Fork“ bezeichnet wird. Gelegentlich kann es im Fall, dass eine Gemeinschaft bezüglich einer Hard Fork gespalten ist, dazu führen, dass ein völlig neues, paralleles Blockchain-Netzwerk geschaffen wird. Die war der Fall bei der Entstehung von Bitcoin Cash und Ethereum Classic.

Genesis-Block– Der erste Codeblock, der in einem Blockchain-Netzwerk erstellt wird.

Hash – Das Vorgehen, einen Algorithmus zu verwenden, um einer beliebigen Einheit von Daten einen „digitalen Fingerabdruck“ zu geben. Beim Speichern von Informationen in der Blockchain wird Hashing verwendet, um eine vereinheitlichte Form der Identifizierung von Codeblocks zu erstellen, indem sie in Zeichenketten von einer bestimmten Länge verwandelt werden.

I-M

ICO – Initial Coin Offering. Dieser Begriff beschreibt eine Situation, in der ein Unternehmen Kapital erhebt, indem es Token einer Kryptowährung ausgibt, die zu einem festgelegten Preis an frühe Investoren verkauft werden.

Kaltspeicher – Eine Sicherheitsmaßnahme, um Kryptowährungen in einer Offline-Umgebung zu speichern. Dies kann ein Speichergerät (wie etwa ein USB-Flashlaufwerk) oder ein Paperwallet sein.

Konsens – Da so viel von den Daten in einem Blockchain-Netzwerk gleichzeitig in mehreren Bereichen des Netzwerks gespeichert wird, benötigen die Mitglieder die gleiche Version dieser Codesegmente (wie etwa ein öffentliches Geschäftsbuch, ein „Public Ledger“) im gesamten Netzwerk.

Kryptowährung – Die erste große Anwendung von Blockchain. Eine Kryptowährung ist eine Währung ohne zentrale Verantwortung und jedes Token und jede Transaktion ist einzigartig verschlüsselt. Blockchain-Technologie ist die Infrastruktur, die es möglich macht, dass Kryptowährungen gespeichert und Token im Netzwerk den Besitzer wechseln können.

Ledger – Ein digitales Protokoll aller Transaktionen, die in einem bestimmten Blockchain-Netzwerk vollzogen werden. Kopien des Ledgers werden im gesamten Netzwerk gespeichert und ständig aktualisiert, um miteinander übereinzustimmen, sodass Transaktionen von jedem im Netzwerk verifiziert werden können.

Lightning Network – Eine „Second-Layer-Lösung“, um die Transaktionsgeschwindigkeit in einem Blockchain-Netzwerk massiv zu beschleunigen. Das Lightning Network erstellt ein P2P-Netzwerk, um Transaktionen zu verarbeiten, bevor sie zur Protokollierung an das Public Ledger der zugrunde liegenden Blockchain gesendet werden.

Liquidität – Die Einfachheit, mit der eine bestimmte Kryptowährung in Bargeld umgewandelt werden kann. Liquidität hängt von vielen Faktoren ab, darunter Angebot und Nachfrage und Transaktionsverarbeitung Zeiten.

Mining – Die Praxis, Datenverarbeitung Leistung zuzuweisen, um Transaktionen im Netzwerk auszuführen und mit Token belohnt zu werden. Jede Transaktion wird durch eine Gleichung verschlüsselt, die erhebliche Rechenleistung erfordert, um verarbeitet werden zu können. Miner, die die Gleichung zuerst lösen und damit ermöglichen, dass die Transaktion stattfindet, werden mit einer geringen Gebühr belohnt.

Mining-Pool – Ein Konstrukt, das von einer Gruppe von Minern geschaffen wird, um mehr Transaktionen zu verarbeiten und mehr Gebühren zu erhalten. Die Einnahmen werden dann auf die Mitglieder des Pools verteilt.

N-P

Node – Ein Computer im Netzwerk, das eine Kopie des Ledgers führt. Nodes sind im Netzwerk verteilt, wodurch seine dezentralisierte Form gewahrt bleibt.

Öffentlicher Schlüssel – Wenn der zuvor erwähnte private Schlüssel mit einem Passwort vergleicht werden kann, dann ist der öffentliche Schlüssel so etwas wie ein Benutzername, da er für alle im Public Ledger zu sehen ist.

Paperwallet – Eine Kaltspeicherlösung, die als eine der sichersten Möglichkeiten gilt, um Kryptowährungen zu speichern. Das Paperwallet kann mit jedem Drucker ausgedruckt werden und enthält den einzigartigen öffentlichen und privaten Schlüssel des Benutzers, verschlüsselt als QR-Codes. Wenn Benutzer auf Ihre Mittel zugreifen möchten, brauchen sie nur ihr Paperwallet zu scannen.

Peer-to-Peer (P2P) – Die Praxis, Informationen in einem bestimmten Netzwerk direkt zwischen zwei Teilnehmern zu teilen, ohne dass ein Server benötigt wird, durch den die Daten geleitet werden.

Privater Schlüssel – Jeder Benutzer im Netzwerk hält einen privaten Schlüssel. Der private Schlüssel ist nur dem Benutzer bekannt und ist mit einem Passwort zu vergleichen.

Proof of Stake – Eine Methode, bei dem Benutzer berechtigt sind, der Blockchain neue Blocks hinzuzufügen und dadurch eine Mining-Gebühr zu erhalten. Bei dieser Methode werden von den Benutzern, die am Mining-Prozess teilnehmen, diejenigen mit mehr Token denjenigen gegenüber mit wenigen Token bevorzugt.

Proof of Work – Proof of Work, die der Methode Proof of Stake vorausgeht, ist ein ähnliches Konzept, da es entscheidet, welcher Benutzer berechtigt ist, einen Block zu erstellen. Mit der Proof-of-Work-Methode wird die Berechtigung jedoch über die Rechenleistung bestimmt und nicht über den digitalen Reichtum der Miner.

S-W

SegWit – Abkürzung für „Segregated Witness“. Dieser Begriff bezeichnet eine Lösung, die das Blockchain-Netzwerk schneller macht. SegWit könnte potenziell als Soft Fork in einem Blockchain-Netzwerk eingeführt werden, um seine Funktionen zu verbessern, ohne dass eine neue Währung erstellt oder das Netzwerk rückwärts inkompatibel gemacht werden muss.  

Smart Contract – Ein Algorithmus, der Blockchain-Technologie einsetzt, um einen bestimmten Vertrag automatisch auszuführen. Wenn die Bedingungen eines Vertrags erfüllt sind, wird er ausgeführt und die teilnehmenden Parteien werden gemäß den Vertragsbedingungen belohnt. Smart Contracts wurden durch das Blockchain-Netzwerk Ethereum popularisiert.

 

Token – Ein einzelnes Coin, das sich auf ein bestimmtes Blockchain-Netzwerk bezieht, seine Währung darstellt und Transaktionen innerhalb des Netzwerks Wert verleiht. Beispielsweise wird das Token des Litecoin-Netzwerks LTC genannt.

Transaktionsgebühr – Da Transaktionen in einem Blockchain-Netzwerks erhebliche Rechenleistung erfordern, konkurrieren Miner im Netzwerk um das Recht, eine Transaktion zu verarbeiten, indem sie Rechenleistung zuweisen. Der Miner, der schließlich die Verarbeitung durchführt, erhält die Transaktionsgebühr.

Wallet – Ein Online-Programm oder ein natives Client-Programm, das es Benutzern ermöglicht, ihren Tokenbestand zu speichern, zu übertragen und einzusehen. Verschiedene Wallets unterstützen verschiedene Kryptowährungen und viele Wallets unterstützen verschiedene Kryptowährungen auf einer einzigen Plattform.

Whitepaper – Ein Dokument, das als Bericht oder als Leitfaden für ein komplexes Anliegen dient. In der Welt der Kryptowährungen werden Whitepaper verwendet, um die Struktur, den Plan oder die Vision eines Blockchain-Netzwerks oder einer Kryptowährung zu vermitteln.

Die Preise der Kryptowährungen können stark schwanken. Deshalb eignen sich Kryptowährungen nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sollten nicht als Anlageberatung angesehen werden.

97 Anzeigen