Risiko-Ertrags-Verhältnis

Ein wichtiges Thema beim Investieren sind Ihre eigenen Erwartungen und in diesem Zusammenhang die Frage: „Was bin ich bereit, für diese Erwartung zu investieren und zu riskieren?“ Einer der Indikatoren, die hierfür genutzt werden können, ist das Risiko-Ertrags-Verhältnis (auch CRV – Chance-Risiko-Verhältnis).

Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht glauben, hat das CRV nichts mit der Erfolgswahrscheinlichkeit Ihres Trades zu tun, vielmehr beschreibt das CRV das Verhältnis zwischen Ihrem potenziellen Gewinn und dem von Ihnen eingegangenen Risiko. Das CRV sagt Ihnen einfach, was Sie mit jedem eingesetzten Dollar verdienen, vorausgesetzt, Ihr Ziel wird erreicht.

  • Ein CRV von 20 bedeutet, dass Sie für potenzielle $20 Gewinn $1 riskieren. 
  • Ein CRV von 5 bedeutet, dass Sie für potenzielle $5 Gewinn $1 riskieren.

Dies ist kurzfristig vielleicht nicht hilfreich, aber das, was wir mit dieser Information tun können, ist einfach: Wenn Sie 20 Investments mit einem CRV von 20 haben und alle gleich gewichtet sind, würde ein erfolgreicher Trade die anderen 19 ausgleichen. Langfristig ermöglicht ein hohes CRV uns mehr Raum für Fehler. Die wichtigsten Schlüsse, die daraus gezogen werden, sind Diversifizierung und langfristige Investments. 

Diversifizierung

Würde ich mein ganzes Geld in nur ein Unternehmen mit einem CRV von 20 investieren und alles würde gut gehen, müsste ich die Verluste mit den anderen 19 Unternehmen nicht ausgleichen und hätte daher einen viel höheren Gewinn. Allerdings müsste ich auch das Risiko eingehen, das falsche Unternehmen zu wählen. Das Risiko, einen Totalverlust zu erleiden, ist größer. Und egal wie viel Arbeit und Recherche in der Auswahl des Investments steckt, es gibt unzählige externe Faktoren, die ein Investor nicht voraussehen kann. 

Diversifizierung reduziert Ihren Gewinn, sichert ihn aber viel stärker und nachhaltiger.

Langfristiges Investieren 

Je kürzer die Haltedauer ist, umso schwieriger ist es, Bewegungen zu prognostizieren. Das liegt daran, dass der Aktienmarkt sehr groß ist und die Investoren über einen großen Bereich an Altersgruppen, Bevölkerungsgruppen, Kontinente und Länder verteilt sind. Deshalb werden tägliche Entscheidungen aus sehr verschiedenen Gründen getroffen: Ein Investor zieht vielleicht aus Eigeninteresse sein gesamtes Investment wieder ab, ein großes Erbe wird möglicherweise unverhofft von einem anderen Trader investiert, oder ein dritter Investor hat sich einen Tag Zeit genommen, um sein Portfolio neu zu strukturieren. Diese Tätigkeiten werden jeden Tag von mehreren Millionen Menschen vorgenommen. Zusätzlich erscheinen jeden Tag verschiedene Nachrichten, die sich auch auf die Märkte auswirken können. All diese zufälligen Konstellationen sorgen für kurzfristige Schwankungen, große, kleine und willkürliche, die nicht vorhersehbar sind.

Je länger der Beobachtungszeitraum wird, um so besser kann ein Trend und eine Richtung erkannt werden.  

Angemessene Erwartungen

Die Berechnung des Risiko/Ertrags-Verhältnisses ist sehr einfach: CRV = Stop-Loss / Take-Profit

Die Ermittlung von Take-Profit und Stop-Loss ist der schwierige Teil. Das liegt daran, dass das CRV kein standardisiertes Verhältnis ist, sondern auf den Erwartungen eines Investors basiert und daher bei jedem Investor unterschiedlich sein kann. 

Um ein CRV so realistisch wie möglich zu ermitteln, ist es erforderlich, eine realistische und rationale Erwartung zu haben, die weit von den Extremen von Euphorie und Angst entfernt ist. Die meisten Menschen haben Probleme damit, und einer der Gründe dafür ist die Tatsache, dass Menschen an geradlinige Verhältnisse gewöhnt sind. 

In unserem gewohnten Alltag finden Bewegungen immer in einer geraden Linie statt. Löhne steigen, das Alter steigt, usw. Aber an der Börse gibt es keine gerade Linie. Die Kurse steigen nicht linear. Kurse schwanken und wir müssen entscheiden, wie stark die Schwankungen sein dürfen und wie viel Verlust wir in Kauf nehmen wollen. Diese Erwartungen dürfen jedoch nicht komplett willkürlich sein, sondern müssen auf der Basis einer realistischen Erreichbarkeit erfolgen. Ich kann nicht 100 % Anstieg und 0 % Rückgang erwarten, weil wir dann wieder bei einem linearen Wachstum wären. 

Welches Fazit kann man daraus ziehen?

Meiner Meinung nach sollten Sie sich selbst fragen, wie viel Risiko Sie eingehen wollen, Ihr Portfolio diversifizieren und einen Investmenthorizont festlegen, der so lang wie möglich ist.

Wenn Sie mit der Materie noch nicht vertraut sind, bieten eToro und CopyTrader Ihnen verschiedene Metriken, um Ihr Risikomanagement besser einzuschätzen. Neben dem Risikograd bietet Ihnen der Drawdown die Möglichkeit, den stärksten Verlust innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu erkennen, gibt Ihnen einen Einblick in die Volatilität eines Portfolios und hilft Ihnen zu entscheiden, ob Sie bereit sind, diese Schwankungen für die Gewinne in Kauf zu nehmen. Dies vereinfacht Ihre Arbeit bei der Berechnung eines CRV für jede einzelne Position und der Abstimmung mit dem Portfolio, weil jemand anderes es für Sie macht.

Deano Meffert (@DeanoMeefert), ein eToro Popular Investor aus Deutschland, verfolgt eine mittelfristige Investmentstrategie, die sich in erster Linie auf Tech-Aktien konzentriert, wobei er diese Investments manchmal mit Short-Positionen oder Short-ETFs absichert.

Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

CFDs sind komplexe Marktinstrumente und bergen aufgrund des Hebels ein hohes Risiko für rasche Verluste. 67 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs bei diesem Anbieter traden. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie sich das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, leisten können.

Copy Trading ist ein Portfolio-Management-Service, der von der Firma eToro (Europe) Ltd. angeboten wird, die von der Cyprus Securities and Exchange Commission zugelassen ist und reguliert wird.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Die dargestellte Tradinghistorie umfasst weniger als 5 vollständige Jahre und reicht möglicherweise nicht als Grundlage für eine Investmententscheidung aus.

134 Anzeigen