Was kann uns der Aktienmarkt über die Zukunft der Arbeit zeigen? Mehr, als Sie vielleicht denken

Dieses Jahr hat sich viele Namen verdient nicht alle davon sind schmeichelhaft. Für mich war es ein Jahr des schnellen Wachstums, der massiven Lernentwicklung und der Bescheidenheit. Und ich bin sicher, dass ich nicht allein bin. 

Wir haben zu Beginn des Jahres mit einer schwindelerregenden Anzahl von Technologielösungen gearbeitet und eine Infrastruktur aufgebaut, die es unseren 1.000 Mitarbeitern ermöglicht hat, ihre Arbeit aus der Ferne zu erledigen und den Betrieb unserer Investment Plattform für Millionen von Nutzern auf der ganzen Welt aufrechtzuerhalten. Und wir haben es in etwas mehr als einem Monat getan, eine Leistung, die vor dem Coronavirus völlig undenkbar gewesen wäre. 

Wie viele andere haben wir in den letzten acht Monaten unser Geschäft betreiben und erweitern können, dank eines Netzes aus unternehmenseigenen Tools, Cloud-Technologie, Zugangsmanagement-Software und mehr Kommunikationsplattformen, als man zählen kann.

Als Technologieunternehmen waren wir vielleicht sogar besser als viele andere in der Lage, diese Veränderung anzunehmen, aber das bedeutet nicht, dass es keine Herausforderungen gab. Die Finanzmärkte wurden in diesem Jahr viel umfassender als je zuvor in den Medien angesprochen und behandelt; das Ergebnis ist ein erhöhtes Interesse an Aktieninvestitionen von Quartal zu Quartal. Bei eToro ist unsere globale Nutzergemeinschaft gewachsen wie noch nie.

Der „neue Normalzustand“

Dies war nicht unsere erste Erfahrung mit übermäßiger Nachfrage auf dem Höhepunkt der Krypto-Rally 2017 stiegen unsere täglichen Registrierungen um das Hundertfache. Jeder, der zu diesem Zeitpunkt mit dem Kryptomarkt vertraut war, wird wissen, dass viele Plattformen Schwierigkeiten hatten, den Zustrom von Nutzern zu bewältigen, und es gab einen Zeitpunkt, an dem wir fast die „letzte funktionierende Option“ waren, was jedoch einen enormen Aufwand erfordert hat. Die Lehren, die wir daraus gezogen haben, haben dafür gesorgt, dass unsere Störungen in diesem Jahr nur geringfügig waren. Dennoch war es für Teams, die im selben Raum gesessen haben, um Prozesse und Protokolle zu entwickeln, eine erhebliche Veränderung, plötzlich vom anderen Ende der Stadt aus miteinander arbeiten zu müssen. 

Das Gleiche gilt für gesellige Anlässe. Von unseren Büros in London bis zu Tel Aviv gehören wir zu den Leuten, die gerne Party machen, und ich war mir ziemlich sicher, dass wir uns das nicht durch Lockdowns nehmen lassen wollten. Hier kam Zoom ins Spiel. Wir haben Firmenpartys (inklusive DJ), Yoga-Sitzungen, Quiz-Abende und Trainingskurse veranstaltet. Wir haben Mitarbeitern Essen und Care-Pakete nach Hause geschickt. Wir haben alle Lösungen, auf die wir uns verlassen haben, effektiv umfunktioniert, um unser Unternehmen am Laufen zu halten und untereinander Kontakt zu halten. 

Und wir sind aufgeblüht. Dank Cloud-Technologie, Konferenz- und Projektmanagement-Plattformen, die mittlerweile ein integraler Bestandteil unserer täglichen Arbeit sind. Dies sind die Unternehmen, die an vorderster Front eines Megatrends stehen. Sie tragen dazu bei, neu zu definieren, wo und wie Arbeit in unseren Alltag passt, und sie treiben die größte Veränderung der Arbeitsmuster seit der industriellen Revolution voran. 

Dieses Jahr ist der Moment gekommen, da Fernarbeit zum Normalfall geworden ist. Da sich das Konzept von Arbeitsanstellungen verändert, wird sich auch unsere Definition von Arbeit und unsere Einstellung zu Finanzen ändern. 

Der Aufstieg des Kleinanlegers

Wir haben bereits den Anfang erlebt. Viele von denen, die während der Lockdown-Phase mit den Finanzmärkten zu tun hatten, tendieren weiterhin zu den Unternehmen, die im Mittelpunkt dieser Veränderung stehen – Namen, die man jetzt täglich hört. Zoom war im Oktober die zehnt beliebteste Aktie weltweit auf der eToro-Plattform, und Unternehmen wie Salesforce und VMWare rangieren jetzt weit höher als in der Vergangenheit. Als wir unser thematisches Portfolio RemoteWork eingeführt haben, das auf „Homeoffice-Aktien“ basiert, hatten wir ein starkes Kundeninteresse. 

Privatanleger beschäftigten sich zunehmend mit ihren Investitionen und übernehmen mehr Verantwortung für Sie. Dadurch treten wir wirkungsvoll für Veränderungen ein und zeigen den Märkten, welche Trends wir unterstützen und an welche Trends wir glauben. Und dieser Trend heißt nicht neun Stunden Arbeit an fünf Tagen in der Woche unter Neonlicht.

Twitter, Square und Nielsen gehören zu den vielen Unternehmen, die bereits eine permanente Homeoffice-Richtlinie eingeführt haben. American Express, Reuters und Airbnb haben auch ihre Homeoffice-Richtlinien verlängert, ebenso wie Google, das seine Mitarbeiter nicht vor Sommer 2021 zurück im Büro erwartet; allerdings hat das Unternehmen bereits Pläne angekündigt, Fernarbeit über dieses Datum hinaus fortzuführen. 

Und wo diese Unternehmen vorangehen, werden andere folgen. Die Unternehmen und Technologielösungen, auf die wir uns in diesem Jahr stützen, werden immer wichtiger, da Homeoffice sich für viele von uns zu einer Lebensweise entwickelt. 

Über den Autor: Yoni Assia ist der Mitbegründer der Multi-Asset-Investmentplattform eToro, die 1.000 Mitarbeiter beschäftigt und über mehr als 15 Millionen registrierte Nutzer in mehr als 100 Ländern verfügt. Das Portfolio RemoteWork von eToro wurde im Oktober eingeführt und erfordert eine Mindestinvestition von 1.000 USD. 

Dies ist eine Marketingkommunikation und sollte nicht als Anlageberatung, persönliche Empfehlung oder als ein Angebot oder eine Vermittlung des Kaufs oder Verkaufs eines Finanzinstruments verstanden werden. Dieses Material wurde ohne Hinblick auf die Investmentziele oder Finanzsituationen bestimmter Empfänger erstellt und wurde nicht gemäß den rechtlichen und regulatorischen Anforderungen erstellt, um unabhängige Forschung zu bewerben. Jede Bezugnahme auf frühere oder zukünftige Ergebnisse eines Finanzinstruments, Indexes oder eines Paketinvestmentprodukts sollte nicht als ein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse verstanden werden. eToro gibt keine Garantie und übernimmt keine Haftung für die Genauigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung, die mit Hilfe von öffentlich zugänglicher Informationen erstellt wurde.

669 Anzeigen