Wir präsentieren Ihnen einen berühmten Elite Popular Investor: Pietari Laurila

Pietari Laurila, auch bekannt als triangulacapital, erklärt, dass es sein Ziel ist, den MSCI World Index langfristig (5+ Jahre) zu übertreffen. Seine Strategie ist Value-Investing, aber wenn Sie ihn kopieren wollen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie kurzfristig eine hohe Volatilität verkraften können. Pietari ist ein Popular Investor bei eToro und hat über 17 Jahre Erfahrung bei der Verwaltung von Aktienportfolios. Sein Benutzername bei eToro, „Triangula Capital“, ist auch der Name seiner Anlagestrategie, und er lädt alle potenziellen Copy-Trader ein, seine Website zu besuchen, um seine mehr als zehnjährige Erfolgsbilanz zu sehen, die den Index schlägt.

Erzählen Sie uns doch ein paar Dinge über sich!

Ich bin seit zehn Jahren vollberuflich als Investor tätig. Aufgewachsen bin ich in Finnland. Im Jahr 2007 hat es mich dann nach London gezogen. Ich habe einen „Master of Science“-Abschluss in Informatik an der Aalto-Universität erworben. Nach meinem Studium war ich von 2005 bis 2011 für Beratungsunternehmen, Banken und Tech-Startups tätig.

In meiner Freizeit spiele ich gerne Schach und reise gern.

Erzählen Sie uns etwas über Ihren Werdegang im Bereich des Finanzwesens. 

Im Jahr 2004 habe ich mit dem Investieren begonnen, nachdem ich an der Aalto-Universität einen Kurs im Bereich Finanzwesen besucht hatte. Der Kurs hat mein Interesse für das Thema geweckt, daher habe ich mir weiterhin selbst weitere Kenntnisse angeeignet.

Schon früh stieß ich auf ein Buch des Finanzprofessors Vijay Singal mit dem Titel Beyond the Random Walk (Jenseits des Zufallswegs). In diesem Buch wurden veschiedene Strategien vorgestellt, die in der Vergangenheit den Markt geschlagen hatten. 

Eine der Kernaussagen in meinem Kurs war, dass die Märkte ziemlich effizient sind. Dies bedeutet, dass es schwierig bis unmöglich ist, den Markt zu schlagen. Singals Buch widersprach dieser Aussage.

Ich habe einige der Strategien aus Singals Buch kombiniert, weiterentwickelt und modifiziert. Als ich im Jahr 2004 mein erstes Handelskonto eröffnete, hatte ich keine allzu großen Erwartungen, jedoch begannen die Strategien zu meiner Überraschung sofort zu funktionieren. Bis zum Jahr 2011 hatte sich mein Kontostand so gut entwickelt, dass ich beschloss, Vollzeit-Investor zu werden.

Welche Strategie verfolgen Sie und haben Sie diese in letzter Zeit geändert, um sich an die volatilen Märkte anzupassen?

Ich investiere in Value-Aktien, die zu einem niedrigen Kurs-Gewinn- bzw. Kurs-Nettoinventarwert-Verhältnis gehandelt werden. 

Meine Strategie beinhaltet zudem ein starkes globales Makroelement. Dies bedeutet, dass ich meine Investitionen vorwiegend in Ländern oder Branchen tätige, die in jüngster Zeit Probleme hatten und in denen günstige Aktien zu finden sind. Die problematischen Länder oder Branchen können sich von einem Jahr zum nächsten ändern.

Nachdem ich ein Land bzw. eine Branche ausgewählt habe, analysiere ich die dort vorhandenen Aktien mit einem von mir erstellten Computerprogramm. Anschließend analysiere ich die Aktien mit den höchsten Werten manuell.

Schließlich kaufe ich diejenigen Aktien für mein Portfolio, die auch technisch überverkauft sind.

Der Name meiner Strategie – Triangula – leitet sich aus der Kombination dreier Arten von Analysen ab: Makro-, grundlegende und technische Analysen. Die Strategie ist gebündelt – das Portfolio enthält nur 1015 Aktien, die alle aus demselben Land bzw. derselben Branche stammen können. Die Aktien werden normalerweise zwei Monate lang im Portfolio belassen.

Jeder erfolgreiche Anleger muss seine Strategie stetig neu ausrichten, um mit den aktuellen Entwicklungen Schritt zu halten. Ich habe ein Jahrzehnt lang in Micro Caps investiert, bevor ich meine aktuelle Strategie entwickelt habe, die in den vergangenen fünf Jahren mehr oder weniger unverändert geblieben ist. Jedoch passe ich kleinere Elemente immer wieder nach Bedarf an.

Der MIT-Finanzprofessor Andrew Lo erklärt in seinem Buch Adaptive Markets (Adaptive Märkte), dass eine Strategie, die eine Zeit lang gut funktioniert, irgendwann Konkurrenten anzieht, deren Handlungen schließlich deren Rentabilität zerstören. Wenn dies eintrifft, ist es an der Zeit, von dieser Strategie abzulassen und eine neue zu entwickeln. In wettbewerbsorientierten Märkten wird keine Strategie für immer funktionieren.

Wo suchen Sie nach neuen Informationen?

Ich verwende täglich MarketScreener, Seeking Alpha, TIKR und Yahoo, um die für mein Unternehmen erforderliche Recherche zu betreiben. Finanzwesen. Ich sehe mir überdies die Investor-Relations-Websites von für mich interessanten Unternehmen an und fordere ihre Zulassungsanträge bei der US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde SEC bzw. ausländischen Aufsichtsbehörden an.

Um meine Strategie weiterzuentwickeln und zu aktualisieren lese ich mir einmal im Jahr die Zusammenfassungen von Artikeln durch, die in großen Finanzzeitschriften wie The Journal of Finance und The Journal of Financial Economics erscheinen. Des Weiteren verfolge ich SSRN und VoxEU. 

Wie hat sich eToro auf Ihre Investitionsweise ausgewirkt?

Ich investiere auf dieselbe Weise wie zuvor, jedoch ist es mit eToro einfacher, meine Trades auszuführen.

Zum einen ermöglicht es eToro Anlegern beispielsweise, Anteile von Aktien zu kaufen. Man gibt an, welchen Betrag man in eine Aktie investieren möchte und die Plattform berechnet den Rest. Es ist somit nicht erforderlich, zu berechnen, wie viele Aktien man kaufen möchte bzw. den jeweiligen Betrag auf- oder abzurunden.

Zudem ist keine Umrechnung von einer Währung in eine andere erforderlich, da eToro über eine Funktion verfügt, die dies erledigt somit kann man zusätzlich Zeit einsparen.

Auf welche Assets oder Branchen konzentrieren Sie sich derzeit?

Die meisten meiner Investitionen tätige ich in den Finanzsektor.

Die Finanzwerte haben in den vergangenen zehn Jahren unter den niedrigen Zinsen und regulatorischen Änderungen in Folge der Finanzkrise zwischen 2008 und 2009 ziemlich gelitten.

Der Großteil des regulatorischen Gegenwinds ist mittlerweile vorüber, wobei sich der Zeitraum 2020 bis 2030 wirtschaftlich wohl ganz anders entwickeln wird als der zwischen 2010 und 2020. Die Inflation hat bereits ein Comeback erlebt, und ich bin der Überzeugung, dass sie sich als hartnäckiger erweisen wird als die Zentralbanken oder Marktanalysten derzeit annehmen. 

Der Vermögensverwalter Bridgewater hat kürzlich einen Bericht veröffentlicht, in dem erörtert wird, dass die Inflation kein reines Angebotsproblem mehr ist, sondern eine Folge der hohen Nachfrage nach allem Rohstoffen, Energie, Wohnraum und Arbeitskräften.

Die Finanzwerte haben sich in der Vergangenheit in inflationären Umgebungen gut entwickelt, daher habe ich das Portfolio so positioniert, dass es von höheren Zinssätzen profitiert, die die Inflation schließlich voraussichtlich mit sich bringen wird.

Was war Ihr Lieblings-Trade in den letzten 12 Monaten?

Der französische Versicherer CNP Assurances.

Anfang September habe ich Aktien zu einem Stückpreis von etwa 15 Euro gekauft. Meine Annahme war es, dass CNP absolut und im Verhältnis zu den europäischen Zinssätzen zu billig war.

Vor Beginn der CORONA-Krise hat die CNP-Aktie für rund 17 Euro den Besitzer gewechselt. Die Märkte und Zinsen hatten sich im Allgemeinen erholt, die CNP-Aktien jedoch nicht. Ich konnte keinen Grund erkennen, weshalb das Unternehmen durch die Krise dauerhaft geschädigt worden sein sollte.

Wie so oft ist der Aktienpreis im Folgemonat gesunken. Darüber war ich natürlich nicht sonderlich erfreut. Am 22. Oktober begannen er jedoch wieder zu steigen. Der Trend setzte sich ohne ersichtlichen Grund am 25. und 26. Oktober fort. Am 27. kam diese Entwicklung plötzlich zum Stillstand. Man konnte diese Aktien weder kaufen noch verkaufen. Ich vermutete, dass es eine Übernahme gegeben hat. Diese Vermutung bestätigte sich erst am nächsten Tag, als in den Nachrichten die Übernahme des Unternehmens durch die Banque Postale verkündet wurde. Daraufhin konnte ich die Aktien mit einem Gewinn von nahezu 50 % verkaufen.

Investieren Sie auch in andere Anlageklassen als Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen?

Der überwiegende Teil meines Nettovermögens ist in die Triangula-Strategie investiert, da sie eine gute Erfolgsbilanz aufweist. Zwar sind die Entwicklungen aus der Vergangenheit keine Garantie für zukünftige Entwicklungen, jedoch stehen die Chancen meiner Meinung nach gut, dass diese Strategie den Markt zukünftig übertreffen wird.

Wäre ich daran interessiert, in andere Anlageklassen zu investieren, würde ich mich im Immobilienbereich umsehen. Eine im Jahr 2019 in der Fachzeitschrift The Quarterly Journal of Economics veröffentlichte Arbeit mit dem Titel „The Rate of Return on Everything, 18702015“ (Die Rendite von allem, 1870–2015) zeigt, dass das Wohnungswesen in den vergangenen 150 Jahren die beste Anlageklasse für Investitionen war. In diesem Bereich lagen die Renditen etwa auf derselben Höhe wie die der Aktien, jedoch war die Volatilität viel geringer.

Die zukünftigen Renditen im Bereich des Wohnungswesens werden aufgrund des Rückgangs der Realzinsen in den vergangenen 40 Jahren zwar schmäler sein, jedoch im Vergleich zu Anleihen oder Bargeld weiterhin attraktiv bleiben. 

Sprichwörtlich sagt man „so sicher wie Häuser“ und dieses Sprichwort hat sich seit der viktorianischen Zeit, aus der es stammt, bewahrheitet. Und es wird auch weiterhin seine Gültigkeit behalten, auch wenn die höhere Inflation, welche im kommenden Jahrzehnt möglicherweise weltweit eintritt, einen Gegenwind für die Immobilienrenditen darstellen könnte.

Was ist Ihr langfristiges Handelsziel?

Als ich im Jahr 2004 mein erstes Handelskonto eröffnete, hatte ich mir zum Ziel gesetzt, Unabhängigkeit und Freiheit zu erlangen. Als Vollzeit-Investor konnte ich dieses Ziel erreichen, jedoch bin ich stets selbst für meinen finanziellen Erfolg verantwortlich. Die Freiheit und Unabhängigkeit lässt sich auf Dauer nur aufrechterhalten, wenn der Kontostand weiterhin wächst.

Auf eToro bin ich bestrebt, mein Anlagewissen an andere weiterzugeben und anderen Menschen hoffentlich erfolgreich dabei zu helfen, ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Was ist Ihre Botschaft an diejenigen, die Sie kopieren oder beabsichtigen, Sie zu kopieren?

Ben Inker, ein Vermögensverwalter bei GMO, sagte kürzlich, dass der aktuelle Markt die überzeugendste Gelegenheit darstellt, in Value-Aktien zu investieren, die er seit der Internetblase zwischen dem Jahr 1999 und 2000 gesehen hat. Und ich denke, dass er Recht hat. Man geht davon aus, dass Value-Aktien in den kommenden zehn Jahren ihre wachsenden Aktien-Pendants um bis zu 5 % pro Jahr übertreffen werden.

Value-Aktien werden zu den wenigen Möglichkeiten auf den globalen Märkten zählen, welche die erwarteten Renditen von über 10 % pro Jahr erreichen. Der Weltbörsenindex liegt näher bei über 5 % pro Jahr. Aus diesem Grund ist es meiner Meinung nach eine Überlegung wert, jedem langfristigen Aktienportfolio Value-Aktien hinzuzufügen.

Diese Mitteilung dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken und sollte nicht als Anlageberatung, persönliche Empfehlung, Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten verstanden werden. Diese Materialien wurden ohne Berücksichtigung der Anlageziele oder der finanziellen Situation eines bestimmten Adressaten erstellt und nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen und behördlichen Anforderungen zur Förderung unabhängiger Forschung bereitgestellt. Jegliche Hinweise auf die vergangene oder zukünftige Wertentwicklung eines Finanzinstruments, eines Index oder eines Anlageproduktpakets sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse und sollten nicht als solcher angesehen werden. eToro übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung.

Diese Mitteilung dient ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken und sollte nicht als Beratung rund um Finanzinstrumente, persönliche Empfehlung, Angebot oder Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Finanzinstrumenten verstanden werden. Sie wurde ohne Berücksichtigung Ihrer Ziele, Ihrer finanziellen Situation oder Ihrer Bedürfnisse erstellt. Jegliche Hinweise auf die vergangene oder eine angenommene zukünftige Wertentwicklung sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse und sollten nicht als solcher angesehen werden. eToro übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung.

58 Anzeigen