0

Die Benutzerstatistiken im eToro OpenBook sind wahrscheinlich die wichtigste Funktion, die Sie benutzen, um Entscheidungen in Bezug auf Kopieraktivitäten zu treffen.

In diesem Sinne freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die neuen überarbeiteten Statistiken endlich da sind!

Die neue Seite beinhaltet nur die wichtigsten und aktuellsten Auskünfte. Somit ist es nun einfacher, ein Gesamtbild der Leistung und der Trading-Art eines jeden Investors zu bekommen.

Beachten Sie, dass es sich nicht nur um eine Designänderung handelt – wir haben das Schema geändert, neue Faktoren hinzugefügt und bereits vorhandene Bestandteile verbessert – alles, um Ihnen dabei zu helfen, sachkundigere Kopierentscheidungen zu treffen.

Die neue Statistikseite baut sich auf 5 Gruppen, sogenannten Karten auf:

  1. Leistung
  2. Risiko
  3. Kopierer
  4. Trading
  5. Zusatzinformation

Lassen Sie uns auf jede Gruppe näher eingehen:

1. Leistung

new stats performance

Wir sind hier mit einem völlig anderen Ansatz herangegangen und betrachten jeden Benutzer und potenziellen Kopiervorgang als einen eigenes Instrument.

Als solche haben wir diesen an den Industriestandard angeglichen und zeigen nun monatliche und jährliche Renditen. Man kann die monatlichen Renditen sowohl in einer übersichtlichen Tabelle sowie in der zugehörigen Balkengrafik sehen. Zusammen mit diesem neuen Ansatz haben wir auch die Art der Berechnung der monatlichen Leistung geändert. Aufgrund der Komplexität verwenden wir nicht mehr die „modified Dietz“ -Methode, die unter Ihnen viele Fragen verursacht hat. Stattdessen haben wir uns für diese einfache Formel entschieden:

new stats formula

Wo:

E1 – ist das Eigenkapital am Ende des Monats

W – sind die gesamten Auszahlungen, die in dem Monat gemacht wurden

E0 – ist das Eigenkapital am Anfang des Monats

D – sind die gesamten Einzahlungen, die in dem Monat gemacht wurden

Zur Erklärung: Diese Formel stellt lediglich die Nettoveränderung, die durch das Trading in einem bestimmten Monat entstanden ist (und nicht durch eingehenden oder ausgehenden Cashflow), dar.

Zum Beispiel: Nehmen wir an, dass Sie im Januar ein Start-Eigenkapital von $ 1.200 hatten, durch Traden $ 300 verloren haben und zusätzlich $ 800 eingezahlt haben. Zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Monat erzielten Sie durch Traden $ 1100, sodass Sie in der letzten Januarwoche einen Eigenkapitalbetrag von $ 2.800 hatten. Sie entschieden sich für eine Auszahlung von $ 500, um sich etwas Schönes zu kaufen. Demzufolge betrug Ihr Eigenkapital Ende Januar $ 2.300. Also, wie hoch war Ihre Rendite im Januar?

E1 – $ 2.300 beträgt das Eigenkapital Ende des Monats

W – $ 500 beträgt die Gesamtauszahlung, die in dem Monat gemacht wurde

E0– $ 1.200 beträgt das Eigenkapital Anfang des Monats

D – $ 800 beträgt die gesamte Einzahlung, die in dem Monat gemacht wurde

new stats example

Die Rendite für Januar lag demzufolge bei: 40%.

Die jährliche Leistung wird herkömmlicherweise durch Multiplikation der monatlichen Renditen im Laufe des Jahres berechnet.

Wenn die Renditen der 12 Monate r1, r2, r3 … r12 sind, dann berechnet sich die jährliche Rendite wie folgt:

(1+r1)(1+r2) … (1+r12) -1

Dies sind die monatlichen Ergebnisse:

yearly returns table

Die jährliche Leistung wird somit wie folgt berechnet:

(1+0,035)(1+0,01)(1+0,1)(1-0,15)(1-0,02)(1+0,07)(1+0,06)(1-0,05)(1+0,04)(1+0,12)(1-0,08)(1+0,03)-1=13.92%

2. Risiko

new stats risk

Wie das alte Sprichwort besagt – wer nicht wagt, der nicht gewinnt – besonders in Bezug auf die Finanzmärkte.

Die o.g. Renditen unter Punkt 1. Leistung wären ohne Risiko nicht erreicht worden. Es ist wichtig, diese Risiken, die der Investor wahrscheinlich zukünftig eingehen wird, zu kennen und zu verstehen.

Wir führen die Risikobewertung ein – basierend auf den Industriestandard der Risikobewertungsberechnungen (VaR); die Risikobewertung zeigt auf einer Skala von 1 bis 10 das Risiko an, das der Investor eingeht, wobei 1 niedriges Risiko bedeutet und 10 höchstrisikoreich (gleichzusetzen damit, dass gesamte Konto auslöschen, ohne einschränkende Maßnahmen zu unternehmen).

Die Risikokarte ist wie folgt unterteilt:

Aktuelle Risikobewertung – gibt genau genommen den Durchschnitt der Risikobewertung des Benutzers der letzten 7 Tage an. Wir verwenden hier den Durchschnitt, weil riskante Trader alle ihre Positionen schließen können, bei dem Versuch, ihr Risiko zu senken. Jedoch ist es der Durchschnitt, der die wahre Geschichte erzählt.

Monatliche Durchschnittsrisikobewertung – diese Balkengrafik zeigt die monatliche Durchschnittsrisikobewertung der vergangenen 12 Monate an. Verglichen mit der o.g. Leistungstabelle lässt diese Grafik das wirkliche Risiko und die Vorteile erkennen. Außerdem wird damit die Historie des Investors dargelegt, von der Sie über ihre / seine Tendenzen bezüglich der Risikobereitschaft erfahren können.

Maximaler Drawdown – der maximale Drawdown ist der größte Abnahme des Kontostandes, der im ausgewählten Zeitraum eingebüßt wurde (täglich, wöchentlich, ständig).

3. Kopierer

new stats copiers

eToro ist ein Social Investment Netzwerk und seine Stärke liegt in der Weisheit der Massen. Es ist wichtig, zu erkennen, was die Community über einen Investor denkt und das nicht nur in Bezug auf die Diskussionen, sondern auch hinsichtlich der tatsächlichen Investitionen.

Die sogenannte Karte der Kopierer zeigt Folgendes – die aktuelle Anzahl der Kopierer des Investors sowie den Kopiererchart, der die Kopierbeträge der vergangenen 12 Monate und die Kopierentwicklung der letzten 7 Tage darlegt. Man kann die Veränderung bezüglich der Kopierer als vollständige Zahl und als Prozentsatz erkennen.

Wir führen in dieser Karte ein neuen Bestandteil, nämlich den Copy AUM, ein. Dabei handelt es sich um einen Wert, der den aktuellen Kopierbetrag, der zum Kopieren des Investors zugeteilt wurde, darstellt. Eigentlich ist dies die Summe des gesamten Kapitals, das Kopierer in diesen Trader investiert haben. Folgende Bereiche werden dargestellt: unter $ 50.000, $ 50.000 – $ 100.000, $ 100.000 – $ 300.000 und über $ 300.000.

4. Trading

new stats trading

Wir haben über Leistung, Risiko und Kopierer berichtet, aber es ist auch wichtig, zu erfahren, wie der Investor die o.g. Ergebnisse erreicht. Die sogenannte Trading-Karte zeigt wichtige Informationen bezüglich der Trading-Historie des Traders sowie seine Investitionsart und –weise an.

Im oberen Teil werden die gesamten Trades und die Rentabilität (der zusammengefasste Durchschnitt des Gewinnes und Verlustes) sowie die Portfolioverteilung, anhand eines farbigen Balkens, dargestellt.

Der untere Teil dieser Karte zeigt die Top 3 Investitionsinstrumente bezogen auf die Anzahl der Positionen. Mit anderen Worten ausgedrückt – was mag dieser Investor traden? Für jedes dieser 3 Instrumente, die am häufigsten getradet werden (Märkte oder Personen), kann man die Anzahl der Positionen, die Rentabilität und den durchschnittlichen Gewinn und Verlust erkennen.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass wir bei der Erstellung dieser Statistiken kopierte Trades nicht mehr als Ihre eigenen sehen. Das bedeutet, dass der Kopiervorgang an sich als Trade zählt, mit Gewinn oder Verlust, und die durch den Kopierbenutzer vorgenommenen kopierten Trades zählen nicht gegenüber Ihren Statistiken.

5. Zusatzinformation

Hierbei handelt es sich um andere wichtige Statistiken, die Sie in Betracht ziehen sollten, wenn Sie einen Benutzer kopieren:

Aktiv seit – Das ist das Datum, an dem der Investor mit dem Trading bei eToro angefangen hat. Es ist von Bedeutung, zu erkennen, ob es sich um einen Neuling handelt, der erst vor 2 Wochen mit dem Traden begonnen hat oder ob es ein erfahrener Trader ist, der länger als ein Jahr in unserem Netzwerk tradet.

Trades pro Woche – Wie viele Trades öffnet dieser Trader im Durchschnitt jede Woche? Hierbei handelt es sich um einen Hinweis bezüglich seiner / ihrer Aktivität. Ein Trader mit durchschnittlich 50 wöchentlichen Trades bezeichnet man als sehr aktiv, hingegen ein Trader mit weniger als 3 Trades eher ein Langzeitinvestor ist.

Durchschnittliche Zeit des Haltens – Diese Statistik zeigt Ihnen, welche Art von Trader Sie gerade betrachten. Ist es ein Tag-Trader, hält er die Trades nur einige Minuten offen oder handelt es sich um einen Langzeitinvestor, der die Positionen über mehrere Monate offen lässt?

Gewinnbringende Wochen – Hierbei handelt es sich um den Prozentsatz der Wochen, die der Trader Gewinne erzielte, seitdem er mit dem Trading bei eToro angefangen hat. Eine hohe gewinnbringende Wochenrate offenbart Beständigkeit im Verlauf der Zeit.

Wir möchten uns bei allen eToro Community Mitgliedern für Ihr Feedback bedanken, aufgrund dessen wir diesen langen und wohlüberlegten Neugestaltungsprozess durchgeführt haben. Das gesamte Rahmenkonzept hinter dieser neuen Seite entstand aufgrund Ihrer Sichtweise und Auffassung und unter Berücksichtigung, welche Informationen Sie benötigen, um die bestmögliche Copy Trading Erfahrung zu erleben.

Jetzt ist es an der Zeit, die neue Seite im eToro OpenBook selbst zu betrachten und auszuprobieren!

Was denken Sie über die neue Statistikseite? Wir würden es gerne erfahren!

* Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Die oben stehenden Informationen stellen keine Anlageberatung dar.
0 comments